Was mache ich falsch?

Alles zum Thema Stricken mit der Hand und der Maschine.

Moderatoren: Anna, Petzi

Antworten
Benutzeravatar
Impsithe
Rohwolle
Rohwolle
Beiträge: 11
Registriert: 11.01.2014, 19:44
Land: Deutschland

Was mache ich falsch?

Beitrag von Impsithe » 13.01.2014, 13:07

Ich habe eine alte Strickmaschine von meiner Mutter bekommen. Sie kann ich nicht mehr fragen und deshalb stelle ich die Frage hier. Als Mutter noch da war, da hat sie immer ganz dünnes Garn verwendet und viele schöne Sachen gestrickt. Das Garn ist verwendet und ich habe anderes gekauft. Ich mache es genau, wie ich es damals gelernt habe und dennoch rutschen laufend die Maschen von den Nadeln. Woran kann das liegen. Das Garn ist auch nicht so dick - ich verstehe das einfach nicht.

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: Was mache ich falsch?

Beitrag von shorty » 13.01.2014, 13:09

Sorry ein Bild wäre nicht schlecht. Die Frage ist relativ allgemein gehalten, ich finds schwierig da zu raten.
Dick ist relativ..
karin
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

jutta
gewaschene Wolle
gewaschene Wolle
Beiträge: 39
Registriert: 19.10.2013, 09:52
Land: Deutschland
Postleitzahl: 41238

Re: Was mache ich falsch?

Beitrag von jutta » 13.01.2014, 15:02

Hallo!
Hast Du nach dem Anschlag einen Kamm eingehängt und mit Gewichten das Strickstück beschwert?
Grüße
Jutta

Hummelbrummel
Vorgarn
Vorgarn
Beiträge: 429
Registriert: 17.06.2011, 15:34
Land: Deutschland
Postleitzahl: 84405

Re: Was mache ich falsch?

Beitrag von Hummelbrummel » 13.01.2014, 16:54

Hallo,
Allem voran müsste man wissen, um welchen Strickmaschinentyp es sich handelt.

Bei manchen Strickmaschinen altern die sog. Nadelsperrschienen und dann fallen die Maschen....
Andere Maschinen haben andere Lieblingsursachen für Fallmaschen.

Viele Grüße

Hummelbrummel

Benutzeravatar
stricktaucher
gewaschene Wolle
gewaschene Wolle
Beiträge: 48
Registriert: 28.10.2013, 20:39
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82178
Wohnort: Puchheim

Re: Was mache ich falsch?

Beitrag von stricktaucher » 15.01.2014, 22:55

Hallo,
Ich tippe ganz stark auf die Nadelsperrschiene. Diese altert auch bei Nichtbenutzung. Zieh sie einfach mal raus, dann kannst du selber fühlen, ob sie noch genügend Spannkraft hat.

Den Schaumstoff kann man notfalls auch durch Tesamoll ersetzen. Wobei nicht jede Sorte geeignet ist, da muss man ein bisschen schauen. Ansonsten mal bei dem Laden mit dem großen "E" am Anfang reinschauen, da gibts noch richtige bzw. für die jeweilige Strickmaschine passende Nadelsperrschienen.
Lg Bea

Benutzeravatar
epsilontik
Kammzug
Kammzug
Beiträge: 379
Registriert: 02.01.2012, 20:16
Land: Deutschland
Postleitzahl: 50129
Wohnort: links von Köln
Kontaktdaten:

Re: Was mache ich falsch?

Beitrag von epsilontik » 15.01.2014, 23:34

Ich kann das hauseigene Band vom OBI sehr empfehlen, falls Deine Nadelsperrschiene die Gardemaße 9mm hat. Eine Anleitung zum Austausch gibbet z.B. hier. Band 4mm doppellagig verwenden.
epsilontiks blog

Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Hummelbrummel
Vorgarn
Vorgarn
Beiträge: 429
Registriert: 17.06.2011, 15:34
Land: Deutschland
Postleitzahl: 84405

Re: Was mache ich falsch?

Beitrag von Hummelbrummel » 16.01.2014, 15:24

Das war auch meine erster Gedanke, s.o.
Aber gerade von der Sorte "alte Strickmaschine" gibt es ziemlich viele Modelle und Marken, die von Haus aus diese gepolsterte Schiene gar nicht haben und auch nicht brauchen....
Naja, so gravierend scheint das Problem ja nicht zu sein.

Viele Grüße
Hummelbrummel

Antworten

Zurück zu „Stricken“