Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2594909

unterstützt von Kette und Schuss

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2594909

unterstützt von Kette und Schuss

Aktuelle Zeit: 20.06.2018, 14:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 13:02 
Huhu

ich hab hier auch ne Kiste Luvotex stehn........::::Wollt ich ja schon vor Weihnachten verbraten war aber nix.

Nu meine Fragen an die Luvotex-Spezialisten
(Emi leihst du mir deinen Dampfgarer *scherz)

das ja pulver.............
Das heisst Wolle in die Auflauffform und Essig dazu wie mit Lebensmittelfarbe iss nicht.
In den Topf werfen will ich aber auch nicht weil ich will ja Farbverläufe............

Also Farben auflösen und denn drüber kippen? Aber wie mach ich des denn dann mit dem Salz? und in welchem Verhältnis ausflösen und drüberkippen?

Oder sollte ich erst nochmal die Bedienungsanleitung genauer lesen??

LG
Tina


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 13:56 
Offline
Kardenband
Kardenband
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2006, 23:25
Beiträge: 251
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 13585
Land: Deutschland
Liebe Tina,
ich weiss nicht wenn du dir die Bedienungsanleitung durchliest wirst du dich sichher danach am Kopf kratzen und fragen hääh.
So geht es mir jedesmal, weil eigentlich will ich jedesmal streng nach Vorschrift färben. Vielleicht meldet sich ja noch Emi zu Wort. Also ich kann dir keine Anleitung geben. Ich färb einfach drauf los.
Grüße
Nicola

_________________
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 14:13 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 13:15
Beiträge: 1918
Postleitzahl: 96528
Land: Deutschland
...das mit der Anleitung empfinde ich so, wie Sonatina sagte....man kann jede einfache Sache auch kompliziert erklären!

Ich hab mir eine Stammklösung angesetzt (das waren glaub ich die 10g farbe auf 1 Liter heißes Wasser) hab schön das Pulver aufgelöst und in Flaschen abgefüllt.
Wenn ich nun färben will, weiß ich, daß ich mit 100ml Stammlösung auf 100g Wolle einen schön kräftigen Farbton erzielen kann.
Mit den einzelnen Farben kann man dann auch super mischen und sieht dabei auch schon recht gut den erzielten Farbton.

Ich war bestimmt ganz gut in der Schule und Prozentrechnen war nie ein Problem für mich, aber wie die bei Luvotex das erklären, verdirbt einem den Spaß an der Sache!

liebe Grüße, angi

_________________
liebe Grüße, angi

http://www.wollverliebt.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 17:15 
Das mit der Stammlösung und den Mengenangaben ist genau die Info die ich gesucht habe!
Danke.
Wie läuft das dann mit dem Salz? Wie fixierst du?
Ich möchte eigentlich nich alles in einen Topp werfen (dann gibts ja keinen Farbverlauf)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 17:53 
Offline
Kardenband
Kardenband
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2006, 23:25
Beiträge: 251
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 13585
Land: Deutschland
Also das mit der Stammlösung das werd ich gleich mal probieren!!!!!!
Ich nehm immer 1 gr. Salz auf 100gr. Wolle. bei mir passt das ganz gut.
Na und vorher auch schön wie mit lebensmittelfarbe die Wolle in Essig einweichen.
grüße Nicola

_________________
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 17:57 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 13:15
Beiträge: 1918
Postleitzahl: 96528
Land: Deutschland
Genau !!!!
das mit dem Salz, meine ich......aber mittlerweile färbe ich ohne Salz und das klappt genauso.

angi

_________________
liebe Grüße, angi

http://www.wollverliebt.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 17:59 
Offline
Kardenband
Kardenband
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2006, 23:25
Beiträge: 251
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 13585
Land: Deutschland
Wie Angi ohne Salz??????
Na und Essig??????

_________________
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 18:25 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 13:15
Beiträge: 1918
Postleitzahl: 96528
Land: Deutschland
Essig JA.......
den nehme ich sowohl zum Einweichen, als auch dann in der Farblösung......und beim Karminrot, weil sich das schwer löst, da gebe ich auch noch nen Spritzer Geschirrspülmittel dazu.
Ungleichmäßige Verläufe einer Farbe kriegt man ganz einfach, wenn man die Wolle nicht in die kalte Färbeflotte legt und dann erhitzt, sondern die Wolle im Wasser heiß werden läßt und erst dann die Farblösung dazugibt.
Wenn du mal bei meinen fertigen Sachen schaust, mein Rauhnachtgarn hab ich so gefärbt.
Gleichmäßige Übergänge bei verschiedenen Farben hab ich noch nicht SO zu meiner Zufriedenheit geschafft. Obwohl - eigentlich waren bisher trotzdem alle Färbungen schön, auch wenn sie manchmal ganz anders ausgefallen sind, als geplant.

angi ;-)

_________________
liebe Grüße, angi

http://www.wollverliebt.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 18:41 
Offline
Faden
Faden
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2006, 14:58
Beiträge: 541
Wohnort: oldenburg
Postleitzahl: 26121
Land: Deutschland
warum hast Du denn Schwierigkeiten mit dem prozentrechnen bei Luvotex? Es gibt doch die erweiterte Farbrezepttabelle, da brauchst Du doch nur ablesen......Farbverläufe sind nicht ganz so einfach, die Wolle immer nur anteilig in die kalte Flotte geben bis sie die Farbe aufgesogen hat. Nimmst Du Strangwolle ist das noch schwieriger als Kammzug, bei herkömmlichen Strangggrössen gibt es da schnell Fleckenbildung der Farben beim Gestrick.

LG Gaby


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 19:02 
Nö ich färbe Kammzug
Hatte mir das so wie bei meiner Lebensmittelfarbe vorgestellt:
In essig nassmachen in die Auflaufform packen, Angis Lösungsdingens drübertröppeln und warmmachen............

Aber wo kommt das Salz dann hin?

Essig in der Lösung? Also du rührst das Pulver mit Wasser und Essig an? Oder Essigessenz oder wie?

Also was den Farbverlauf angeht: ich will nicht das eine Farbe ungleichmäßig aufzieht sondern ich will so wie Emi und Uru viele Kleckse vieler Farben auf einer Wolle........................


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 19:47 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 13:15
Beiträge: 1918
Postleitzahl: 96528
Land: Deutschland
@ Gaby....ich finde einfach so, wie die das anbieten, das finde ich etwas umständlich....außerdem hab ich keine Lust mit Mengen, wie 1,25 mg und so, zu arbeiten.....ich wiege ja die Wolle auch nicht auf ...,01g ab!
Geht mir halt einfach gegen den Strich -
Anderes, wie 50/50 oder 60/40 Mischungen für bestimmte Farbtöne, das finde ich normal.
(Solche Beispiele hat Luvotex auch!)

Wenn ich Kleckse färben will, dann mache ich das mittels der 80-Methode - den Kammzug ins Wasser, erhitzen (80°C), und dann die Farbe dorthin klecksen, wo du sie haben möchtest - möglichst NICHT auf die Arbeitsplatte, sondern auf die heiße Wolle im Topf.
Ich hab es auch schon versucht, indem ich eine große Mülltüte aufgeschnitten habe, Wolle drauf (natürlich vorher eingeweicht) Farbkleckse drauf, 1 Stunde ziehen lassen, einwickeln in die Folie und dann ab in die Mikrowelle oder auf den Dämpfeinsatz im Topf.
Dabei haben sich die Farbflecken untereinander aber immer noch etwas vermischt. Das kann auch gut aussehen!

angi

_________________
liebe Grüße, angi

http://www.wollverliebt.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 20:04 
so will ich das haben
und wo ist dann das fixiersalz?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 20:20 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 27.03.2007, 13:15
Beiträge: 1918
Postleitzahl: 96528
Land: Deutschland
das Fixiersalz gibst du in das Färbebad....(geht aber auch ohne....)

und das hab ich vorige Woche verbrochen....

Bild

ja, man wird fast blind, beim Anschauen, ist inspiriert von einem Tulpenfeld....
angesponnen:

Bild

angi

_________________
liebe Grüße, angi

http://www.wollverliebt.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 28.01.2008, 21:15 
sieht doch heiss aus.
So Sachen mag ich auch haben!!!

Danke für deine Tipps ich werd dann die Tage mal daran gehn (hoffe ich)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: loslegen mit Luvotex
BeitragVerfasst: 29.01.2008, 11:48 
Offline
Faden
Faden
Benutzeravatar

Registriert: 23.11.2006, 14:58
Beiträge: 541
Wohnort: oldenburg
Postleitzahl: 26121
Land: Deutschland
Das Fixiersalz mischt Du mit der Farbe im Trockenzustand BEVOR Du Flüssigkeit zugibst. So lösen sich die Pigmente gleichmässiger und verteilen sich anschliessen leichter in der grossen Flüssigkeitsmenge.

Selber brauche ich nur noch bei blaugrün und rot Salz, und da nehme ich auch das aus der Küche....lol.....


Und wenn Du die Farbe das erste Mal als Flotte auflöst ist das ganze doch ein Kinderspiel- dann wird es es richtig interessant.

Wichtig ist halt erstmal eine Flotte herzustellen. Wenn man dann die gewünschten Farben stehen hat, gehts ja auch superschnell.
Schneller als Kuchenbacken......*ggg*....


LG Gaby


Zuletzt geändert von Gabys Wollecke am 29.01.2008, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de