Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2596532

unterstützt von ArcheSchäferei

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2596532

unterstützt von ArcheSchäferei

Aktuelle Zeit: 24.06.2018, 04:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 13.09.2015, 18:15 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29597
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Das blubbern ist in den seltensten Fällen gewollt, schmunzel...

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 17.09.2015, 17:57 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2011, 23:15
Beiträge: 1868
Wohnort: Mannheim
Postleitzahl: 68199
Land: Deutschland
ja, ne, is klar, hab auch nicht gebeizt bei Indigo :D mache beim Färben halt immer alles gleich, beim schreiben anscheinend auch. Also ich beize nicht für Indigo. Und ich sammle die Schicht auch ab und es ist dasselbe Indigo, habe vor Jahren groß eingekauft.

_________________
Lieben Gruß
Faserrausch Bild


Mein Blog


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 17.09.2015, 18:37 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29597
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
schmunzel.. kommt mir bekannt vor, der Mensch ist einfach ein Gewohnheitstier.. Mich hats einfach gewundert, weil Du ja schon oft Indigo gefärbt hast.
Könnt ja sein, dass da jemand nun die Erfindung gemacht hat schlechthin :-))))

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 24.09.2015, 15:09 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2011, 23:15
Beiträge: 1868
Wohnort: Mannheim
Postleitzahl: 68199
Land: Deutschland
dann melde ich mich und teile mit Euch :))
Wobei ich schon sehr auf die diesjährige Krappfärberei gespannt bin, habe Fotos von so roten Krappfärbungen gesehen, dass es mich ganz wuschig gemacht hat. Werde jetzt mal experimentieren mit dem PH Wert.

_________________
Lieben Gruß
Faserrausch Bild


Mein Blog


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 21.11.2015, 11:07 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2011, 23:15
Beiträge: 1868
Wohnort: Mannheim
Postleitzahl: 68199
Land: Deutschland
Ja, wieder Flecken auf meinen Wollsträngen. Grrr. Aber diesmal bin ich sicher, dass es am Natriumhydrosulfid liegt, bzw am Fehlen desselben. Da hat man den ersten Zug sehr schön gleichmäßig, ohne Rühren, auch den zweiten, der dritte dann absolut fleckig, Natriumhydrosulfid dazu, vierter Zug wieder gleichmäßig usw. Will jetzt mal noch im kleinen färben, rein zum beobachten und für die Feinheiten. Auch frage ich mich, ob man immer weiter davon in die Küppe schütten kann, weil man vielleicht doch zu viel Sauerstoff durch auswringen und co reinkommen lässt.

_________________
Lieben Gruß
Faserrausch Bild


Mein Blog


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 22.11.2015, 13:52 
Offline
Andenzwirn
Andenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 29.05.2012, 07:34
Beiträge: 1141
Wohnort: Buxtehude
Postleitzahl: 21614
Land: Deutschland
faserrausch hat geschrieben:
Ja, wieder Flecken auf meinen Wollsträngen. Grrr. Aber diesmal bin ich sicher, dass es am Natriumhydrosulfid liegt, bzw am Fehlen desselben. Da hat man den ersten Zug sehr schön gleichmäßig, ohne Rühren, auch den zweiten, der dritte dann absolut fleckig, Natriumhydrosulfid dazu, vierter Zug wieder gleichmäßig usw. Will jetzt mal noch im kleinen färben, rein zum beobachten und für die Feinheiten. Auch frage ich mich, ob man immer weiter davon in die Küppe schütten kann, weil man vielleicht doch zu viel Sauerstoff durch auswringen und co reinkommen lässt.


Bis zu einem gewissen Grad kann man das nachkippen; so machen wir das auch immer. Wenn die Küpe kippt, merkst du das schon. Auswringen würde ich eh nicht über dem Topf. Wir ziehen alles raus und "witschen und wedeln" bishin zum Blau :))


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 28.11.2015, 19:03 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 24.06.2011, 23:15
Beiträge: 1868
Wohnort: Mannheim
Postleitzahl: 68199
Land: Deutschland
na, irgendwann ist ja auch kein Farbstoff mehr drin. Habe bis jetzt eigentlich immer so weit gefärbt, bis nichts mehr kam.
Werde dann nächstes Mal für jeden Zug etwas Chemie dazu tun und nicht auswringen.
Hach, Färben macht süchtig

_________________
Lieben Gruß
Faserrausch Bild


Mein Blog


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 25.08.2017, 15:33 
Offline
Vlies
Vlies
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2015, 18:22
Beiträge: 237
Wohnort: Gramatneusiedl
Postleitzahl: 2440
Land: Oesterreich
Habe einmal Indigo mit einer Urinküppe gefärbt, geht ganz einfach und es wird schön blau.


Bild



Am Bild Merino und Seide, andere Wolle trocknet schon und Flachs ist derzeit in der Küppe.

_________________
Beste liebe Grüße
Michaela

Perfektionismus ist fad, nur das Unvorhergesehene ist interessant!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 26.08.2017, 07:56 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1361
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
@Venus, hast du da eine Anleitung ein Rezept? Würde mich theoretisch schon mal reizen.

Ich habe mich auch letztes Wochenende das erste mal getraut und eine kleine Probeküpe angesetzt. Ich habe mit Natriumdithionit gearbeitet, es hat gleich super geklappt. Einziger Knackpunkt war, dass sich das Indigo extrem schwer auflösen lies (in Wasser mit Waschsode wie in meinem Rezept angegeben). Ih habe jetzt nachgelesen und zwei Methoden noch entdeckt: Entweder man macht eine leichte Natronlauge und löst das Indigo da drin, oder man nimmt Ammoniak. Welche Variante wäre die bessere? Kann beides machen, habe alles nötige da. Ich möchgte die "große" Küpe dann einfach in einem Kanister zwischen den Färbegängen lagern.

Dateianhang:
kuepe.jpg

Meine Testküpe, 1,5 Liter im Chemieglas
Dateianhang:
blau.jpg

Das Ergebnis. Schafwolle und Milchseide im Kammzug;
Baumwolle, Seide und Leinen als Stoff, Sockenwolle und Ramie im Strang.


Edit: Nach ein paar Tagen am Balkon (mit Frischhaltefolie gut abgedeckt) ist die Küpe wieder blau und Indigoflocken schwimmen an der Oberfläche. Ich frage mal in die Runde ob es reicht wieder zu erwärmen und neuerlich Natriumdithionit zuzugeben? Ich hätte die Testküpe auch noch gerne zur Hauptküpe dazugegeben.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 27.08.2017, 06:14 
Offline
Vlies
Vlies
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2015, 18:22
Beiträge: 237
Wohnort: Gramatneusiedl
Postleitzahl: 2440
Land: Oesterreich
@ Arachnida

Urin sammeln, 14 Tage gären lassen, dann in ein Tongefäß (Rumtopf) abseihen und dann Indigo dazu, nochmals 14 Tage gären lassen und dann Färbegut einlegen. Immer gut verschließbare Gefäße nehmen. Kann sein, daß wetterbedingt die Indigogärung länger dauern kann. Färbegut bleibt auf jeden Fall 24 Stunden drinnen, für mehr Farbtiefe einfachen einen Tag länger drinnen lassen.

_________________
Beste liebe Grüße
Michaela

Perfektionismus ist fad, nur das Unvorhergesehene ist interessant!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 10:01 
Offline
Vlies
Vlies
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2015, 18:22
Beiträge: 237
Wohnort: Gramatneusiedl
Postleitzahl: 2440
Land: Oesterreich
So jetzt habe ich auch die Ergebnisse von Flachs aus der Indigo-Urinküppe:


Bild


Am Bild ist auch Wolle, die zwei Tage drinnen war. Der Flachs war drei Tage drinnen, hat aber nicht so intensiv aufgezogen. Ich bin sehr zufrieden und der Flachs ist schon für ein Projekt verplant.

_________________
Beste liebe Grüße
Michaela

Perfektionismus ist fad, nur das Unvorhergesehene ist interessant!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 10:32 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1361
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Wunderschön! Ich habe für meine ca. 15 Liter Küpe nur 20 g Indigo gehabt, daher nehme ich an dass auch mit ein Grund ist, warum meine Ergebnisse nicht ganz so knallblau wurden. Gefärbt habe ich immer so 30 bis 40 Minuten. Habe auch mal versucht einen weiteren Zug zu machen, hat aber an der Farbe nicht wesentlich etwas geändert.

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 11:55 
Offline
Vlies
Vlies
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2015, 18:22
Beiträge: 237
Wohnort: Gramatneusiedl
Postleitzahl: 2440
Land: Oesterreich
Bei der Urinküppe sollte man das Färbegut auf jeden Fall 24 Stunden drinnen lassen. Wobei ich die 40 Gramm Indigo auf fünf Liter geklärten Urin etwas zu viel finde.

_________________
Beste liebe Grüße
Michaela

Perfektionismus ist fad, nur das Unvorhergesehene ist interessant!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Indigo
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 21:44 
Offline
Zweifachzwirn
Zweifachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2011, 23:42
Beiträge: 839
Wohnort: gengenbach
Postleitzahl: 77723
Land: Deutschland
Tolle Ergebnisse - superschönes Blau!

_________________
LG
aprilhexe

__________
Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de