Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2906010

unterstützt von Wollmeister

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2906010

unterstützt von Wollmeister

Aktuelle Zeit: 18.08.2019, 10:01

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 29.08.2006, 21:31 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 16:35
Beiträge: 14883
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Postleitzahl: 84097
Land: Deutschland
Mit was für Brettchen webt ihr denn?

Ich verwende 4-Loch Brettchen, meist welche mit 6 cm Kantenlänge.
Ich schneide sie mir aus Fotokarton, habe mir aber auch einen ganzen Schwung hölzerne bestellt (bei www.silberkram.de), die müßten im Laufe der nächsten Woche kommen. Auf Märkten sind die Pappbrettchern hald nicht so toll.
Die pappbrettchen haben hald den Vorteil, daß man sich ohne große Kosten eine ganze Menge machen kann (Einfach ausschneiden und die Löcher mit einem Locher reinstanzen), sogar noch mit unterschiedlichen Pappfarben, da tut man sich beim Weben mit Brettchengruppen leichter.

Für sehr dicke Sachen habe ich auch noch Kartonbrettchen mit 10 cm kantenlänge, die waren beim Buch "Weben mit Brettchen" con Crockett dabei.

CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 29.08.2006, 22:58 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 12:45
Beiträge: 4223
Wohnort: Durbach
Postleitzahl: 77770
Land: Deutschland
Also ich habe auch selbstgemachte. Mußten meine Kinder ihre unvollständigen Kartenspiele rausrücken. Bin ja durch Flinkhand dazugekommen und habe ihre Anleitung übernommen.
Beschreib auf jeden Fall mal die aus Holz, wie die so sind. Habe schon ein paar mal überlegt, ob ich mir nicht welche machen soll.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 12:57 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 16:35
Beiträge: 14883
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Postleitzahl: 84097
Land: Deutschland
Habe die bisher leidern noch nicht bekommen, aber es kann nicht mehr lange dauern *esvorspannungkaumaushalt*

Holzbrettchen machen war mir zu viel Arbeit, denn da muß man ja alles abschleifen und darin bin ich etwas ungeschickt.

CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 30.08.2006, 14:14 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 12:45
Beiträge: 4223
Wohnort: Durbach
Postleitzahl: 77770
Land: Deutschland
Genau deswegen habe ich noch keine gemacht


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 18.05.2009, 19:29 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn

Registriert: 12.02.2010, 15:28
Beiträge: 2013
Ich habe zu Anfang auch mit der Spielkartenmethode gearbeitet, das war mir aber zu schlabberig, und ich habe dann welche aus Messing gekauft (www.messingbrettchen.de dort gobt es auch ganz wunderbare Webbriefe !!!). Die laufen wunderbar glatt, und erst wenn man mit 50 oder mehr Brettchen webt, werden die Randbrettchen etwas schwer, das heißt sie hängen etwas weiter runter, aber das ist kein Problem, der Spannung hat das nicht geschadet. Wenn ich mal irgendwann etwas Geld zum verplempern habe, werde ich mir Knochenbrettchen besorgen. Die finde ich wunderschön, aber etwas dick (und teuer). Die Größe von den MEssingbrettchen ist auch prima, und der Preis ist auch sehr gut (nette Dame übrigens, die die Dinger verkauft).

_________________
Dieser Beitrag wurde von einem User verfasst, der nicht mehr im Forum registriert ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 18.05.2009, 19:37 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 03:36
Beiträge: 2187
Wohnort: Nürnberg
Postleitzahl: 90489
Land: Deutschland
Ich hab mir welche aus einem alten Spiel Kem-Karten gemacht (das sind amerikanische Plastikkarten - ganz dünn und flutschig) - die gehen super. Die Karten sind praktisch unkaputtbar - seit 1988 haben wir die Dinger zum Karteln gehabt und ausschließlich benutzt, bis irgendwann von jedem Deck genau eine Karte an der Ecke absplitterte. Jetzt habe ich 100 potentielle Brettchen für Null-Geld - und, wie gesagt, sie gehen richtig, richtig gut. Auf´n Markt kann ich natürlich nicht damit...

_________________
"If more of us valued food and cheer and song above hoarded gold, it would be a merrier world." - J.R.R.Tolkien

Bild
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 07.03.2010, 01:13 
Offline
Kardenband
Kardenband
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2009, 22:30
Beiträge: 296
Wohnort: Würzburg
Postleitzahl: 97074
Land: Deutschland
Ich muss den Thread jetzt mal aus der Versenkung holen. Ich wollte mir demnächst endlich Holzbrettchen zulegen. Ich hab heute mal alles gesichtet was es so mögliches gibt.
Die Brettchen hier (http://www.brettchenweber-shop.de/html/brettchen.html) hat Danny ja auch, bestehen allerdings aus mehreren Schichten also quasi Sperrholz und wären relativ dünn und preiswert.
Ich habe allerding auch Brettchen aus Vollholz gefunden - die werden dann etwas teurer (eins 2,40) und wären auch doppelt so dick, was sich bei vielen Brettchen durchaus bemerkbar macht.

Nun die Frage, ob denn das Schichtholz für mittelalterliche Darstellung ausreichen würde? Weil 2,40 pro Brettchen ist schon happig ;)

Ich hoffe mal ihr könnt mir helfen :)

lg
Bine


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 07.03.2010, 10:43 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn

Registriert: 02.05.2007, 16:46
Beiträge: 1228
Wohnort: Vogelsberg
Postleitzahl: 36369
Land: Deutschland
hmmm,

bei Deiner Frage stellt sich zusätzlich noch die Frage nach Deinem Anspruch an Authentizität - das A-Wort :) .

Zum Arbeiten finde ich die Brettchen von Silberkram sehr angenehm und mir ist es nicht soo wichtig, dass ich auf einem Markt mit 100%ig A-Ausrüstung stehe - mein Geldbeutel muss immer noch dazu passen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 07.03.2010, 10:55 
Offline
Kardenband
Kardenband
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2009, 22:30
Beiträge: 296
Wohnort: Würzburg
Postleitzahl: 97074
Land: Deutschland
Mein Geldbeutel hat da auf jedenfall auch ein Wörtchen mitzureden *g* ;) Hab mir ja schon überlegt mir selber welche aus Modellbausperrholz zu machen.
http://home.arcor.de/slavinsvana/MITTEL ... ttchen.htm
Das ist ne nette Anleitung dazu *g* noch dazu wäre es eine recht günstige Variante, aber dann müsste ich wieder relativ viel Zeit reinstecken oO
Für meinereiner reicht es wenn sie zumindest annähernd so aussehen, als könnten sie im MA verwendet worden sein ;)
Was mir auf jedenfall wichtig ist, ist die Dicke. Ich hab keine Lust Monsterbrettchen hin und herzudrehen und es hätte ja sein können, dass die Schichtholzvariante relativ schnell kaputt geht oder ähnliches, dass sich Vollholz rentieren würde.
Bisher hab ich nur mit selbstgebastelten Pappbrettchen gearbeitet, das war recht angenehm, aber für Darstellungen hinfällig ;)
Und so eine Anschaffung muss ja schon fast gut überlegt sein, weil doch etwas teurer...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 07.03.2010, 12:36 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 16:35
Beiträge: 14883
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Postleitzahl: 84097
Land: Deutschland
Gutes Schichtholz ist stabiler als Vollholz und dadurch kann man die Brettchen dünner machen. Mit dünneren brettchen webt sich bei breiten Bändern leichter, weil man sie besser fassen kann und der Stapel nicht so schnell zu dick für die Hände wird, bei schmalen Bändern mit wenigen Brettchen ist es egal.

A sind die Schichtholzbrettchen wie ich befürchte nicht, aber ehrlich gesagt sieht man es bei den dünnen Brettchen von Silberkram auch nicht. Die Kanten sind so dünn, da erkennst Du das nicht, schon garnicht wenn damit gearbeitet wird.

CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 07.03.2010, 16:13 
Offline
Kardenband
Kardenband
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2009, 22:30
Beiträge: 296
Wohnort: Würzburg
Postleitzahl: 97074
Land: Deutschland
Vielen Dank für dein Statement :)
Ich hätte jetzt spontan fast gesagt Vollholz wär stabiler, aber du hast da vollkommen recht mit Schichtholz.
Tja nur noch die Frage: kaufen oder selber machen :D
Selber machen wären kostengünstig viele Brettchen - nur schleifen muss man dann eben selber

Wahrscheinlich werdens Gekaufte, einfach wegen dem Zeitersparnis :) Für daheim reichen dann auch meine Pappbrettchen oder doch nicht *g*? Ich bin schon wieder so unentschlossen.

lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 08.03.2010, 00:13 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn

Registriert: 26.07.2009, 19:20
Beiträge: 1342
Postleitzahl: 38102
Land: Deutschland
Also ich arbeite ja gern mit Holz und mache mir auch viele meiner Arbeitsgeräte selbst. Aber 20 bis 30 Webbrettchen schleifen?!? Nee, danke, in der Zeit mache ich lieber spannende und schöne Dinge!... :schlecht: Ganz ehrlich, die würde ich lieber kaufen. Und nach dem, was man so im Flinkhand-Forum hört, sind die BRettchen von Silberkram auch gut verarbeitet.
Ich mag meine kleinen Pappbrettchen mittlerweile echt gern. Ich habe vier verschiedene Farben, was ziemlich praktisch ist, und man kann sie beschriften, wenns mal wieder komplizierter wird. Und wenn man dann noch doof genug ist, einen halben Satz in die Cappuccino-Tasse zu schmeißen ( ?( grummel!...), kann man sie leicht ersetzen. Die bastel ich mittlerweile auch selber, klappt prima. Aber ich habe ja auch nicht die Sorge, das auf MA-Märkten vorführen zu müssen. ;)

Liebe Grüße,
Sanja

_________________
Sanja bei Ravelry: http://www.ravelry.com/projects/SingingSanja

I'm not weird, I'm gifted. :-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 08.03.2010, 08:40 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2009, 11:39
Beiträge: 2349
Postleitzahl: 72762
Land: Deutschland
Hat eigentlich schon mal jemand die her ausprobiert:
http://shop.ebay.de/ampstrike/m.html?_n ... ksid=p4340

:wink: Katrin


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 08.03.2010, 09:06 
Offline
Lacegarn
Lacegarn

Registriert: 26.01.2010, 22:36
Beiträge: 3794
Land: Deutschland
Leider bietet er die hier in Deutschland immer nur in Auktionen an und die gehen oft ganz schön hoch. Die paar mal wo es günstig waar, hab ichs verpennt ?(

Hat gute Bewertungen, wäre also eine Möglichkeit :)

Ich hab einfachen Pappbrettchen, bin auch sehr zufrieden damit, sind mir nur etwas klein.

Wenn ich mehr Platz brauche, oder für die Kinder nehmen wir Bierdeckel, die wir mit dem Locher gelocht haben.
Die rutschen zwar nicht ganz so gut, aber die lieben Kleinen finden das eigentlich ganz gut, beonders auch, weil man die Deckel schön mit Serviettentechnik gestallten kann und man dann eine stabile und schöne Karte hat. Gleich zwei Techniken in einem Kurz :]
Durch die Größe kann man auch dicke Garne benutzen oder prall gefüllte Webschiffchen...

_________________
____,-,'__`,__`-,_,-,'_`,_`-,_
___,´o´´(____(___________)
__(__,-´____,´o´´(_________)>
_____(___(__,-__________)
______`-',_,--,_(_________)
________||| _|||`-',_,--,_,-'
______________|||_ |||


http://www.ravelry.com/projects/tabatateddy


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welche Brettchen
BeitragVerfasst: 08.03.2010, 09:22 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 16:35
Beiträge: 14883
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Postleitzahl: 84097
Land: Deutschland
1,5 mm wäre mir ehrlich gesagt deutlich zu dick.

Holzbrettchen selbst machen wäre mir zu viel Arbeit und ich wäre mir auch nicht sicher ob ich das mit dem Schleifen so gut hin bekäme. Darf ja auch kein Grat entstehen, da ist denke ich viel Geduld und Erfahrung nötig.

CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 56 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de