Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2596355

unterstützt von Jürgen Schönwolff 'Wollwolff'

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2596355

unterstützt von Jürgen Schönwolff 'Wollwolff'

Aktuelle Zeit: 23.06.2018, 18:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 02.08.2013, 06:34 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1361
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Ich brauche mal eine Entscheidungshilfe :)

Ich habe einmal vor etwa 20 Jahren einen Versuch in Brettchenweben unternomnen, was aber Mangels Verständis von S- und Z-Schärung, richtiger Drehrichtung, keinem Internet zur Recherche etc. in Wollkotze endete. Jetzt würde ich es gerne wieder probieren.

Als Rahmen dachte ich entweder an den Inklette von Ashford (max. Länge der Kette 1,8 m, also Bandlänge dann entsprechend kürzer, der Inkle ist mir schon zu groß, soviel Platz hab ich nicht). Habe allerdings schon gelesen das es bei den Rahmen dieser Bauart mit der Spannung solala ist.

Was auch noch anderen praktischen Nutzen hätte, wäre der kleine SampleIt Loom mit 20 cm Breite, wo ich eine (fast) beliebig lange Kette schären könnte. Das müsste doch auch problemlos gehen.

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2013, 08:38 
Offline
Andenzwirn
Andenzwirn

Registriert: 23.09.2010, 10:29
Beiträge: 1140
Wohnort: Recklinghausen
Postleitzahl: 45665
Land: Deutschland
Natürlich würde das auch gehen. Bei 4/4 Mustern oder so sehe ich da keine Probleme. Du kannst aber keinen Endlosaufzug machen. Und bei Komplexen Mustern mit starken Verdrillungen sehe ich da so meine Probleme und beim zwei Päckchen weben auch.
Aber wenn du es doch erstmal nur Probieren möchtest, für das Brettchenweben braucht man doch keinen Webstuhl. Wenn du dich nicht anbinden möchtest dann schau mal hier http://www.theloomybin.com/doc/cwloom/index.html
Wenn du einen kleinen guten Webstuhl für das Brettchenweben möchtest nimm den Tabby oder den kleinen Barden das andere ist nur für eine kurze Zeit von nutzen und danach benötigt man mehr.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2013, 09:11 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1361
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Hallo Blue,

danke für deine Infos und den Link. Jetzt muss ich aber trotzdem noch doofe Anfängerfragen stellen:

a) Wieso Probleme bei starken Verdrillungen
b) Was ist Zwei-Päckchen-Weben?

Wegen Webstuhl dachte ich eben dann auch ans normale Bandweben. Ich hab ja einen 60er, das wäre dann doch etwas überdimensioniert :)

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2013, 09:41 
Offline
Andenzwirn
Andenzwirn

Registriert: 23.09.2010, 10:29
Beiträge: 1140
Wohnort: Recklinghausen
Postleitzahl: 45665
Land: Deutschland
Bei jedem drehen der Karten verdrillen sich die Kettfäden hinter dem Kartenstapel. Wenn du 4 mal Vorwärts und dann wieder 4 mal Rückwärts webst lösen sich diese natürlich auf. Aber bei anderen Mustern ist das halt nicht so. Einfaches Beispiel Widderhorn, da dreht man bestimmte Karten immer in eine Richtung. Dann entstehen natürlich schnell ganz feste Schnüre hinter deinem Kartenstapel. Da deine Webfläche ja sehr klein ist müßtest du schnell die Richtung des Widderhorns ändern. Bei Köper und Double Faces hat man oft lange Mustersätze bis man das Muster spiegeln kann oder will. Bei Schriften kann man gar nicht spiegeln. Also bleiben immer Verdrillungen im Garn.
Zwei Päckchen bedeutet, du teilst deine Brettchen in 2 Päckchen auf. Die einen werden Vorwärts die anderen Rückwärts gedreht, dafür benötigt man natürlich Platz. Schau mal hier http://www.youtube.com/watch?v=BsSgY6MIjMM


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 02.08.2013, 11:00 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 02:36
Beiträge: 2187
Wohnort: Nürnberg
Postleitzahl: 90489
Land: Deutschland
Ich bezweifle ganz stark dass dieser Aufbau funktionieren wird. Man braucht Spannung auf der Kette, und ich sehe gerade nicht, wo die herkommen soll. Das sieht so aus als könnte es gerade mal sich selber halten, aber nicht den Zug, den´s braucht.

_________________
"If more of us valued food and cheer and song above hoarded gold, it would be a merrier world." - J.R.R.Tolkien

Bild
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2013, 13:28 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1361
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
@Aodhan

das versteh ich grade nicht. Spannung muss ja ein Webrahmen auch aufbauen. So stark kann der Unterschied ja nicht sein?

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2013, 14:03 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 17:07
Beiträge: 4377
Postleitzahl: 66133
Land: Deutschland
@Blue: Danke für den Tip von loomybin! Das geht doch sicher auch als Alternative zum Gurtweben. Hab ich schon mal getestet, fand es aber sehr unpraktisch. Da es garantiert an der Tür klingelt, wenn man mal drinhängt. Und das Telefon sollte auch neben einem stehn. Sogar aufs Klo gehn ist plötzlich echt ungünstig. :)

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 03.08.2013, 19:44 
Offline
Andenzwirn
Andenzwirn

Registriert: 23.09.2010, 10:29
Beiträge: 1140
Wohnort: Recklinghausen
Postleitzahl: 45665
Land: Deutschland
Arachnida, probiere es doch einfach aus. Ich würde mir das Teil nicht kaufen, aber wenn du es hast oder dir ausleihen kannst dann immer her mit der Info. Brettchenweben kann man auf fast allen, aber was Optimal für einen selber ist bemerkt man erst nach ein paar Bändern und verschiedenen Webaufbauten. Ich bin mit Barde, Staudigel und Tabby sehr zufrieden. Am Webstuhl fand ich das ganze nicht so gut. Aber auch da kenne ich andere Meinungen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2013, 16:23 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 10.09.2008, 02:36
Beiträge: 2187
Wohnort: Nürnberg
Postleitzahl: 90489
Land: Deutschland
Meine Zweifel bezogen sich auf den Versuchsaufbau von theloomybin. Einfach nur Wasserflaschen hinten dran hängen, das wird nicht gehen. Der Stuhl wird so nicht stehen bleiben. Das funktioniert so nie im Leben. Manche Bändchenweber (ich persönlich nicht, hab´s aber schon gesehen) ziehen die Spannung so stark an, dass sich die Holme vom Webstuhl biegen/lockern...

_________________
"If more of us valued food and cheer and song above hoarded gold, it would be a merrier world." - J.R.R.Tolkien

Bild
Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2013, 16:41 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1361
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
@Aodhan

ah, danke, das war mir nicht ganz klar ob sich dein Post auf meine Idee mit dem SampleIt bezogen hatte. Weil da kann ich die Kettspannung ja eh regulieren und durch die Rahmenkonstruktion ist er doch stabiler als die Holmkonstruktion vom Inklette. Ich könnte mir auch vorstellen ein etwas höheres Brett für das Fach zu machen wo normalerweise der Gatterkamm drin steckt und die Kettfäden da drüber zu führen, damit würde ich durch die entstandene Schräge mehr Raum fürs Zweibrettweben haben wie es Blue beschreibt.

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 04.08.2013, 17:08 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 17:07
Beiträge: 4377
Postleitzahl: 66133
Land: Deutschland
Statt des Stuhls würde ich da einfach eine Fensterbank oder ähnliches vorschlagen, wo man wiederum Schraubzwingen befestigt und einen dicken Holzstab (ein Stück vom Besenstiel) oder ähnliches dahinterklemmt. So einen Aufbau hab ich benutzt, als ich mich am Gurtweben versucht hab.

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de