Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2715962

unterstützt von Filzrausch

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2715962

unterstützt von Filzrausch

Aktuelle Zeit: 11.12.2018, 09:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 08:04 
Offline
Schafspelz
Schafspelz
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2016, 08:28
Beiträge: 4
Postleitzahl: 88069
Land: Deutschland
Hallo zusammen!

Hier im Hause Janne gibt es große Überlegungen. Aktuell haben wir ein Merino vom Wollknoll (theoretisch Tochterkinds) und ein Ashford Joy2 (theoretisch meins).

Als Reiserad mag ich mein Ashford sehr. Problem: meine Große (Tochter) auch. :eek: In der Praxis sieht das dann so aus, dass mein Spinnrad (FREVEL!!!) belegt ist - und das geht gar nicht.

Folge: ein zweites bzw. drittes Spinnrad muss her, frei nach dem Motto: Spinnräder sind Herdentiere! :D Das Merino werde ich wohl in absehbarer Zeit weiter ziehen lassen.

Meine Tochter hat aber nun etwas spezielle Wünsche: es soll ein Spinnrad sein, das alt aussieht, es soll richtig schön schnörkelig und dennoch technisch auf dem neuesten Stand sein, d.h. es soll richtig gut spinnen.

Spontan verliebt hat sie sich in das Kromski Polonaise. Problem hierbei: sie wird voraussichtlich in den nächsten 2 Jahren umziehen (Studium) und wer weiß, was sie dann für ein Zimmer hat?! Ein großes Spinnrad macht m.E. wenig Sinn. Ergo: ich versuche, sie von einem (evtl. auch Reise-)Böckchen zu überzeugen. Das Henkys gefällt ihr von der Optik her gut, Kromski Sonata ginge zur Not auch gerade noch so...

Nächste Woche sind wir zum Probespinnen, Schwätzen und einfach so verabredet, darauf freue ich mich total!

Aber habt ihr vielleicht vorher noch gute Ideen / Vorschläge? Wie geschrieben, gesucht wird ein Spinnrad, das schön schnörkelig ist und "auf alt aussieht", das aber dennoch transportabel ist und sich gut spinnen lässt... sozusagen die eiermilchlegende Wollmilchsau! :D

Danke im Voraus und liebe Grüße,

Janne


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 10:54 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29690
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Das Sonata find ich schon nicht verkehrt, was Reisetauglichkeit betrifft. Generell sind die Kromskis vom Stil her wenn man mal vom Fantasia absieht eher verspielt auch das Minstrell z.B. allerdings kein richtiges Reiserad.
Das Henkys finde ich zum Reisen viel zu schwer , auch wenns ein echter Allrounder für manche ist..
Auch das Gewicht spielt ne Rolle, wäre für mich wenn man mobil sein will definitv nicht die erste Wahl.
Ebenso verhält sichs mit traditionell gebauten aber technisch Top Rädern wie dem Leichtlen ( vermutlich nur noch gebraucht zu erwerben ) usw..
Da hätte ich Angst dass bei vielem Reisen was kaputt geht.

Eher puristisch funktional gebaut reist sich halt leichter.
Dennoch gilt probetreten ist nicht verkeht, nicht jeder kommt mit allem gleich gut zurecht...

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 12:14 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2009, 20:05
Beiträge: 1679
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Jaaa, wer sucht sie nicht (die eierlegende Wollmilchsau)...
Ich würde sagen: Kauf ihr auch ein Joy, da hast du sie doch eigentlich schon. Ansonsten am ehesten das Sonata, wobei es da auch auf eure individuelle Größe ankommt. Selbst zusammengelegt ist das Sonata noch ein ganz schöner "Trump" (oh mei, seit Donald kann man das Wort nicht mehr benutzen!).
Wenn ich unterwegs bin, nehme ich immer mein Schwäbisches Wollspinnrad, weil das relativ klein, relativ leicht und einigermaßen gut zu transportieren ist. Außerdem nimmt es das Transportiertwerden auch nicht so übel (wie das Fantasia, das ist regelmäßig beleidigt). Die kriegt man hin und wieder ziemlich günstig bei Ebay. Werden auch noch hergestellt, aber ich habe gehört, die alten seien besser.
Guckst du hier: viewtopic.php?f=142&t=26236
oder bei Weiss direkt: http://www.weiss.biz/haus-und-kueche/sc ... lspinnrad/

_________________
Mischief managed...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 12:21 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 18:00
Beiträge: 4566
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Das Polonaise ist gar nicht so gross wie man von Fotos her meint ;) Ich denke, es passt durchaus auch in ein kleineres Zimmer - mal eben zusammenklappen und unterm Bett verstauen ist allerdings nicht drin. Als Böckchen braucht das Minstrel allerdings noch weniger Platz - und es wäre verschnörkelter als das Sonata. Kein Reiserad, aber wenn ich das richtig sehe, will deine Tochter ja nicht direkt mit dem Rad reisen, oder? (Wenn ich verreise, nehme ich eine Handpspindel mit.)

Das Kromski Mazurka hätte ich empfohlen (ganz leicht zu tragen, braucht wenig Platz, spinnt bei mir gut seit 10 Jahren, sehr dekorativ im "alten Stil" und teuer war's auch nicht), aber das wird nicht mehr gebaut. Vielleicht kannst du ein gebrauchtes finden?

Henkys ist schwer und unhandlich (blöd zu tragen), würde ich nicht empfehlen.

Verschnörkelte Falträder kenne ich gar keine :( Das Lendrum wäre noch "neutral-klassisch", wäre das eine Alternative? Die modernen Louets (Victoria, z. B.) wären gute Räder, aber eindeutig ohne Schnörkel...

Und wenn du deiner Tochter das Joy überlässt und dir kaufst, was dir gefällt? Nur so als Idee...

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 12:37 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29690
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Wichtig wäre evlt zu wissen, oder abzuwägen, muss es wie Klara schon schrieb ein richtiges Reiserad sein.
Ich reise tatsächlich mit meinen Rädern und zwar reichlich.. daher funzen nur faltbare Räder oder anders der Art.

Die Auswahl ändert sich einfach enorm wenns auch was sein kann wie das Schwäbische Wollspinnrad, dass übrigens für meine Zwecke völlig untauglich wäre, aber in dem Fall dann evlt super passt.

Ein richtig schnörkeliges historisch anmutendes Faltrad ist mir nicht bekannt, da kommt wohl am nähesten noch hin das Sonata.
Auch das Lendrum ist ja seeehr modern in der Optik selbst wenns noch den klassischen Aufbau hat.

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 13:08 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 10.02.2012, 17:14
Beiträge: 379
Postleitzahl: 59269
Land: Deutschland
Also wenn sie das Joy gewöhnt ist würde ich - ohne ausgiebiges Probespinnen - von einem Henkys dringend abraten.
Ich habe beide Räder und mag beide sehr. Aber sie sind wirklich sehr (!) unterschiedlich zu spinnen.

Auch das Henkys lässt sich mit dem Auto recht gut mitnehmen und ganz gut fassen zum Tragen. Aber es ist schon ordentlich schwer - mehr als 100 Meter vom Parkplatz zu Spinntreffen wollte ich das nicht schleppen müssen.

Was spinnt Deine Tochter denn hauptsächlich für Garne?
Für etwas dickere “fluffige“ Garne für Jacken und Pullover ist das Henkys großartig. Lace geht theoretisch, macht praktisch aber keine Freude. (Man muss doch ziemlich tricksen, um den starken Einzug zu bändigen und dank der eher niedrigen Übersetzung geht's auch nicht besonders flott voran, wenn man sehr dünn spinnt.)
Richtig dickes Garn oder gar Artyarn wollte ich dagegen mit meinem Joy nicht so gerne spinnen. (Habe noch den alten Flügel mit (ziemlich kleinen) Haken. Und die Spulen finde ich für dickes Garn auch ein bißchen klein.)

_________________
Viele Grüße
Asilanom


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 13:31 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn

Registriert: 22.04.2009, 15:23
Beiträge: 1908
Wohnort: Caßdorf
Postleitzahl: 34576
Land: Deutschland
Ich höre kein oberes Preislimit...? Von Golding gibt's auch Spinnräder. Hübsch verschnörkelte Böckchen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 19:13 
Offline
Schafspelz
Schafspelz
Benutzeravatar

Registriert: 08.08.2016, 08:28
Beiträge: 4
Postleitzahl: 88069
Land: Deutschland
Erst mal Danke an alle!

Ich habe gestern ein Majacraft Alpaka und ein Majacraft Little Gem probegesponnen. Das Little Gem ist nix ;( , zu klein, irgendwie... ist der Funke nicht geflogen. Dafür aber das Alpaka.... wow, was für ein Rad und was für ein Treten :O , das war Liebe auf den ersten Tritt! Problem: Alpaka ist gaaaaanz schön teuer.

Oder das Michi - ich hoffe, dass ich in den nächsten Tagen vielleicht das Michi noch mal probespinnen darf. Schaun wir mal. Sie zwei finde ICH klasse - meine Tochter hingegen schrecklich :eek: :klatsch: Hätte den Vorteil, dass solche Spinnräder dann auch bei mir blieben und nicht plötzlich Beine bekommen.

Also, mein mütterlicher Hintergedanke wäre demzufolge (...), dass ich meiner Tochter das Joy überlasse und ich mir von allen zusammen zum Geburtstag und zu Weihnachten und wie auch immer vllt. das Alpaka ODER das Michi wünsche.

Wir überlegen weiter :gut: :-P

Lg, Janne


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 10.08.2016, 20:01 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29690
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
schmunzel.. wichtig zu wissen, vom Michi gibts schon ne Überarbeitung..
größentechnisch ists eher wie das little gem...
letztlich kommts einfach drauf an wie man zurecht kommt, hat halt Wartezeiten von ca 1,5 Jahren....

hier wohnt ein Lendrum und ein Michi, alte Version..

musste übrigens grinsen, nun wirds doch sehr modern :-)))
Noch ne Anmerkung am Rande, ohne Zweifel spielt der persönliche Geschmack auch ne Rolle, wichtiger ist dennoch , dass das Rad zu einem passt, für das was man spinnen will, von den Proportionen, den persönlichen Gegebenheiten usw .
Manche Räder sind sich optisch überhaupt nicht ähnlich , dafür vom Spinngefühl sehr.

Das Suzie Pro z.B. hätte mir super gefallen, kam ich überhaupt nicht zurecht, das Kromski Symfonie welches mir gar nicht gefällt , hat sich super gesponnen :-)))

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 11.08.2016, 14:20 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1387
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Oi, von alt-schnörkelig ist das Michi ja meilenweit entfernt :) - ich durfte es beim letzten Treffen in Salzburg probetreten, bin aber mit dem komischen Einzug (so ein Schweineschwänzchen) gar nicht zurechtgekommen. Und es gefällt mir auch nicht. Was mir auch aufgefallen ist, trotz der augenscheinlichen "Zartheit" des Rades ist es durch die vielen Metallteile und die verleimten Holzplatten beileibe kein Leichtgewicht. Optisch hat es mir auch nie gefallen, daher war es für mich sowieso keine Option. Das Little Gem konnte ich auch schon probespinnen, das Modell was ich hatte hat oben ziemlich stark vibriert, gefiel mir auch nicht so.

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 11.08.2016, 14:36 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29690
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Konkret es hat 4,7 kg...

ich geb mal ein paar Gewichtsangaben anderer Reiseräder, das finde ich dienlich zum Vergleich

Joy 5 kg
Sonata 5,2 kg
Lendrum 6,2 kg
Victoria 3,4 kg
Little gem 4,5 kg
Sidekick 5,9 kg

nur damit man das einordnen kann ein Henkys wiegt ca 8 kg...

Zum Michi wie gesagt die Info.. mittlerweile gibts andere Ösen und nen anderen Spinnkopf. Heisst nun nicht dass man damit dann besser zurecht kommt ;-))
Ich bespinne das Michi übrigens mit einer geschlossenen Öse, auch mit dieser ist es dennoch eine Umstellung, denn es hat ein anderes Einzugsverhalten als z.B. das spulengebremste Lendrum, kann man nicht wirklich vergleichen, nur selber testen :-)

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de