Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2820771

unterstützt von Lanafactum

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2820771

unterstützt von Lanafactum

Aktuelle Zeit: 18.04.2019, 18:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 04.09.2018, 04:38 
Offline
Rohwolle
Rohwolle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2018, 23:30
Beiträge: 18
Wohnort: Kaeo Neuseeland
Postleitzahl: 0468
Land: Neuseeland
Ok, das klingt nach einem System. Will ich mal ausprobieren. Ich lege den Faden naemlich immer erst um das Rad und das klappt halt nie so wirklich gut aber so rum ist es mir noch gar nicht in den Sinn gekommen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 07.03.2019, 14:46 
Offline
Faden
Faden

Registriert: 11.12.2007, 03:18
Beiträge: 595
Wohnort: nähe Bad Orb
Postleitzahl: 63636
Land: Deutschland
Präferenzen können sich im Laufe der Zeit auch noch ändern. Inzwischen spinne ich auch ganz gerne einfädig (Spulenbremse).

_________________
Liebe Grüße, Sina


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 09.03.2019, 12:27 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4614
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Übrigens lässt sich jedes zweifädige Spinnrad mit einem Stück Garn/Schnur, einer Büroklammer und ein paar Beilagscheiben zu einem einfädigen umbauen - umgekehrt geht's nicht...

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 09.03.2019, 18:56 
Offline
Dochtgarn
Dochtgarn
Benutzeravatar

Registriert: 06.05.2012, 22:43
Beiträge: 782
Postleitzahl: 50389
Land: Deutschland
.... oder in ermangeln einer Zugfeder, zum testen, die Kugelschreiberfeder genommen.
Ein Stück Nylonschnur vom Drachen und einen Haken eingedreht... fertig war die provisorische Spulenbremse an einem recht alten, 2-fädigen, Spinnrad. :totlach:
Und es hatte geklappt.
Heute würde ich es etwas professioneller anmontieren.

_________________
Liebe Grüße
Basteline

.....und laßt uns spinnend die Welt umgarnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 16:36 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4426
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
Ich mag auch Beides, ebenfalls spulengebremst. Mit Flügelbremse kann ich nichts anfangen. Quäl mich schon bei meinem E-Spinner zum Zwirnen mit rum.

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 17:35 
Offline
Faden
Faden

Registriert: 11.12.2007, 03:18
Beiträge: 595
Wohnort: nähe Bad Orb
Postleitzahl: 63636
Land: Deutschland
Noch ergänzend, einfädig mag ich nur mit PU-Riemen. Einfädig mit Paketband mag ich gar nicht.

_________________
Liebe Grüße, Sina


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 25.03.2019, 18:19 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4426
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
Sina hat geschrieben:
Einfädig mit Paketband mag ich gar nicht.


Ich glaub das hab ich vor Ewigkeiten mal versucht, als mein PUR-Riemen riss und ich keinen Nachschub auf Vorrat hatte. Wenn ich mich recht entsinne war das nur am Durchrutschen, aber kann gut sein, dass ich kein Paketband sondern Baumwollschnur verwendet hab.

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 09:06 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 10:32
Beiträge: 1432
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Also ich hab ja alle Varianten und meistens spinne ich einfädig mit Spulenbremse auf der Anna. Wobei das Humanusrad eine sehr schlaue Flügelbremse hat, und zwar nicht mit Lederriemen sondern mit einem mit Filzeinlage gepolsterten Klemm-Mechanismus. Die lässt sich ebenfalls sehr fein einstellen. Ich nehme das Rad eher für gröbere Wolle, weil die Spulen sehr groß sind. Allerdings kann man auch gut fein damit spinnen. Die zweifädige Ziege spinnt sich auch angenem, der Einzug ist m.E. gleichmäßiger als bei der Spulenbremse.

Ich habe auch noch das Zwischengetriebe für die Anna für „modernen“ zweifädigen Antrieb, muss aber zugeben dass ich das noch nicht wirklich gebraucht bzw. ausgetestet habe. Da ich aber noch etwa 300 g Kaschmir in meinem Stash habe und ich Kaschmir bisher nur mit der supported Spindel gesponnen habe, könnte ich mir vorstellen dass am Rad das Zwischengetriebe hier eine gute Option wäre

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 09:14 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4426
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
@Arachnida: Könntest du von dem Filzeinlagensystem evtl. ein Foto machen? Rätsele grade, ob man so etwas selber machen könnte, um so nen doofen Lederstreifen zu ersetzen.

Über meine "großen" Spulen fluche ich hin und wieder. Ich spinne nach wie vor mehr dünn und bis so ne 150g Spule voll ist. Das dauert. Wenn man dann noch ne zweite Spule zum Verzwirnen voll macht... Uäh. Und ich hasse zwirnen aus dem Knäuel. Gibt bei mir IMMER Wollkotze. Ich muss zwar nicht zwingend was entsorgen, aber wenn man dauernd acht geben muss, was sich am Knäuel tut, beschleunigt das die Arbeit nicht grade. :(

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 11:34 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4614
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Gegen den Lederstreifen habe ich nichts, der ist meiner Meinung nicht am starken Einzug des Henkys schuld. Sondern schlicht der Luftwiderstand und das Gewicht des Flügels, den die Spule - bzw. das Garn drauf - mitschleppen muss. Weshalb ich meisterns ganz ohne Bremse zu spinnen anfange (ja, der Lederstreifen erhöht den Einzug, das ist ja auch seine Aufgabe).

Einfädig mit Paketband habe ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr gesponnen, so 'ne PU-Schnur hält ja fast ewig. Aber am Anfang habe ich bei den Kromskis damit experimentiert - und dann lange damit gesponnen, bis mir ein nettes Forumsmitglied PU-Schnur geschickt hat -, und es ging auch. Und hat halt den Vorteil, dass man in Sekunden von ein- auf zweifädig umgebaut hat, und umgekehrt. Während ich jetzt, wo ich PU-Schnur drauf habe schon fast vergessen habe, dass ich die Räder ja auch zweifädig nutzten könnte. Ich wüsste nur nicht, warum...

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 12:06 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4426
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
Klar, anfangs geht das ohne Bremse. Aber umso voller die Spule wird, desto mieser wird der Einzug. Sicher ist mein E-Spinner von Heavenly Handspinning nicht drauf konstruiert wenig Luftwiderstand zu bieten. Das Teil ist klobig. :(

Ärger mich irgendwo, dass mir Hansencrafts damals zu teuer war. Vermute, der ist fantastisch. Aber meiner hat auch "nur" 300 Euro gekostet. Dafür zwirnt er akzeptabel.

PU... ich hab schon die zweite durch und spinn bestimmt weniger als du. Nimmst du deine immer brav runter?

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 13:32 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 10:32
Beiträge: 1432
Wohnort: SZG
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Fiall hat geschrieben:
@Arachnida: Könntest du von dem Filzeinlagensystem evtl. ein Foto machen? Rätsele grade, ob man so etwas selber machen könnte, um so nen doofen Lederstreifen zu ersetzen.

Über meine "großen" Spulen fluche ich hin und wieder. Ich spinne nach wie vor mehr dünn und bis so ne 150g Spule voll ist. Das dauert. Wenn man dann noch ne zweite Spule zum Verzwirnen voll macht... Uäh. Und ich hasse zwirnen aus dem Knäuel. Gibt bei mir IMMER Wollkotze. Ich muss zwar nicht zwingend was entsorgen, aber wenn man dauernd acht geben muss, was sich am Knäuel tut, beschleunigt das die Arbeit nicht grade. :(


Brauche ich gar nicht, guckst du hier:
http://filz-t-raumundherzensdinge.blogs ... nnrad.html

Da wurde zwar der Filz durch ein Stück Leder ersetzt, aber das Prinzip ist gut ersichtlich.

Das mit Wollkotze hatte ich auch schon ... stuart63 hat mir dann den Tipp gegeben ich solle beim Zwirnen aus dem Knäuel immer den Daumen der Hand die das Knäuel hält in die Mitte stecken. So vermeidet man dass zuviel Faden auf einmal aus der Mitte rausgezogen wird und sich verknotet. Aber es gehört auch nicht zu meinen Lieblingszwirntechniken. Lieber von einer gebremsten Lazy Kate

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 14:33 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4426
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
Das schaut ja mal interessant aus. Leider nicht ganz so leicht nachzubasteln und ich glaub die Teile von meinem E-Spinner sind dazu noch aus Eiche... Selbst die Schrauben wollen nicht raus. Wollte mal den megablöd platzierten Motor versetzen. Der Führungshaken knallt dort gern dagegen... Aber ich hab eher den Schraubenzieher verbogen. O-O

Das mit dem Daumen im Knäuel kenn ich. Die Methode hat mich aber nicht sonderlich überzeugt. Führt bei mir grade am Anfang des Knäuels eher dazu, dass ich Wollkotze verursache, weil ich mit dem Daumen nen ganzen Schwung Garn rausdrücke.

Und selbst wenn ich beim runternehmen vom Wickler dran denke, dass sich die Öffnung nicht schließen darf, muss ich auch beim Zwirnen immer was zur Hand haben, dass ich schnell durchstecken kann, bis der Knäuel weit genug runtergezwirnt ist, dass sich die mittlere Öffnung nicht zusammendrückt.

Man bräuchte im Grunde ein Teil ähnlich dem Garnknäuelhalter mit nem Teller, der sich dreht und nem Deckel, der verhindert, dass das Knäuel nach oben rausflutschen kann. Bin mir aber nicht sicher, dass ich da grad keinen Denkfehler hab. :)

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 16:36 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 15.08.2009, 00:00
Beiträge: 1435
Postleitzahl: 76669
Land: Deutschland
Mein Tipp, ich wickle den Single auf eine leere Toilettenpapierrolle und beim Zwirnen knicke ich die Pappe vorsichtig zusammen, damit ich abwickeln kann. Du kannst natürlich auch einen Küchenrollenhalter benutzen, der lange Stab hält die Mitte frei und Du hast beide Hände zum Zwirnen frei.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 26.03.2019, 16:48 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4426
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
So händisch auf Klopapierrollen hab ich früher oft gewickelt, bin nur nicht auf die Idee gekommen, die Rolle drin zu lassen. Meine Handgelenke mögen diese Wickelbewegung leider gar nicht mehr. Zumindest nicht bei 100-150g dünnen Singles. :P Müsste mal testen den Knäuel vom Wickler auf ne Klopapierrolle zu schieben...

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de