Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2940191

unterstützt von ArcheSchäferei

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2940191

unterstützt von ArcheSchäferei

Aktuelle Zeit: 19.09.2019, 06:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 11.06.2019, 18:24 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2010, 13:56
Beiträge: 4323
Wohnort: Baden-Baden
Postleitzahl: 76532
Land: Deutschland
Das sind doch gute Nachrichten :D :D , weiterhin gute Besserung :bussi:

_________________
Liebe Grüße
Gabi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 07:29 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2009, 14:07
Beiträge: 2871
Postleitzahl: 25494
Land: Deutschland
Das hört sich doch schon gut an! Weiterhin gute Besserung!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 19:03 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2007, 04:50
Beiträge: 4125
Wohnort: Hessen, bei Fulda
Postleitzahl: 36119
Land: Deutschland
Danke :D

Schon einen Tag nach Wegstellen der Orthese ist der Fuß kräftiger. Mit den Zehen am Boden "krabbeln", wie mir die Physiotherapeutin zur Wiederherstellung des Fußgewölbes empfohlen hat, fällt mir erheblich leichter als noch am Wochenende. Ich bin heute ein bisschen herumgelaufen, noch nicht sehr viel, weil der Fuß schwer und heiß wurde. Aber ich glaube, jetzt bin ich endlich auf einem guten Weg. Noch besser wird es werden, sobald ich Einlagen tragen kann. Im Moment ist der Fuß noch zu dick.

_________________
"Wenn ich mich vor solchen Kerlen fürchte, kann ich mein Langschwert gleich gegen Stricknadeln eintauschen." (Brienne)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 19:27 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4496
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
Das klingt doch super! Freut mich für dich! Klingt, als würdest du bald wieder fröhlich am Rad drehn. ;-) Aber geh's langsam an!

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 12.06.2019, 21:05 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4696
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Schön, dass es dir wieder besser geht!

Ich würde spinnen vor autofahren probieren. Weil du da nach drei Mal treten einfacher wieder aufhören kannst, wenn's dir reicht - das Auto musst du erst wieder zurückfahren und einparken (was du wahrscheinlcih nicht machst, weil du ja irgendwohin musst...)

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2019, 12:28 
Offline
Lacegarn
Lacegarn
Benutzeravatar

Registriert: 02.07.2007, 14:03
Beiträge: 3225
Wohnort: Lemgo/Ostwestf.-Lippe
Postleitzahl: 32657
Land: Deutschland
:) supi

Mit spinnen würd ich bald anfangen; ist doch auch Therapie :)

_________________
lg
zwmaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 14.06.2019, 14:23 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2007, 04:50
Beiträge: 4125
Wohnort: Hessen, bei Fulda
Postleitzahl: 36119
Land: Deutschland
Ich glaube, am Wochenende probiere ich es mal ... ich werde das Minstrel nehmen, das tritt sich sehr leicht, und vorwiegend mit dem linken Fuß treten.

ps. Mein Mann hat mich für verrückt erklärt, ich soll bloß noch warten ... ich will ihn nicht aufregen, der Arme hatte mit mir in den letzten Wochen genug auszustehen.
Ich werde lieber den letzten Arzttermin abwarten. Die eineinhalb Wochen gehen auch ohne Spinnrad rum

_________________
"Wenn ich mich vor solchen Kerlen fürchte, kann ich mein Langschwert gleich gegen Stricknadeln eintauschen." (Brienne)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2019, 19:39 
Offline
Designergarn
Designergarn

Registriert: 02.02.2011, 13:25
Beiträge: 7136
Wohnort: Innsbruck
Postleitzahl: 6020
Land: Oesterreich
Liebe Anna, ich habe das leider erst jetzt gelesen. Weiterhin gute Besserung :wink:
Nachdem die Sehne schon verheilt ist, kannst du sicher schon vorsichtig spinnen. Du merkst sicher, wenn der Fuß nicht mehr mag.

_________________
Liebe Grüße
Regina


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2019, 19:58 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2007, 04:50
Beiträge: 4125
Wohnort: Hessen, bei Fulda
Postleitzahl: 36119
Land: Deutschland
Danke, liebe Regina.
Ich backe wieder gaz kleine Brötchen, nachdem ich vorgestern versucht habe, einen Spaziergang zu machen - vom Parkplatz zum Offenen Bücherschrank, etwa eine halbe Stunde Weg insgesamt. Seitdem tut nicht nur der rechte Fuß weh, an dem der Sehnenabriss war, sondern auch der linke, der Anfang November letzten Jahres operiert worden ist.
Rechts brennt der zentrale Nervenast am Spann wieder wie Feuer, ich konnte letzte Nacht nur mit zwei Tabletten einschlafen.

Halbwegs schmerzfrei und entspannt gelaufen bin ich seit sieben Monaten nicht mehr - außer in der Küche herum, dafür reicht es. :rolleyes:
Manchmal frage ich mich, ob das überhaupt jemals wieder was wird.

_________________
"Wenn ich mich vor solchen Kerlen fürchte, kann ich mein Langschwert gleich gegen Stricknadeln eintauschen." (Brienne)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2019, 22:12 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4496
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
Sieben Monate ist ne lange Zeit für Muskelabbau. Eine halbe Stunde laufen klingt für mich da schon massiv viel. Zumal du sagst, du wurdest mit Abstand an beiden Füßen operiert. Der Fuß mit der älteren OP ist ja ebenfalls geschwächt. Da meldet sich dann auch die alte Verletzung wieder.

Ich würd das eher minutenweise angehn. Im und ums Haus und langsam ausdehnen.

Gib dir Zeit! Ich versteh deine Ungeduld, aber wenn du jetzt zu schnell zu viel von dir verlangst, schadet das deiner Genesung.

Setz dir nen großzügigen Zeitrahmen, sagen wir ein Jahr, bevor du anfängst du fürchten, dass es niemals wieder was wird. Bis dahin hast du, sofern du dich nicht überforderst, mit Sicherheit Verbesserungen wahrgenommen.

Wie ist deine Beinmuskulatur denn im Allgemeinen? Irgendwo auf kräftigen Druck schmerzempfindlich? Ich würd da evtl. auch Massagen andenken. Nicht Wellness, sondern richtiges weich kneten. Wenn die Muskeln verhärtet sind, was ich mir gut vorstellen kann, nach deinen Beschwerden, ist jede Belastung zusätzlicher Stress. Der Muskel kann sich dann nicht ordentlich dehnen und das ist sicher nicht toll, für die frisch verheilte Verletzung.

Leider gehn Ärzte kaum auf das Thema ein. Ich hab Jahre gebraucht, um rauszufinden, dass meine Beschwerden in Armen und Beinen überwiegend muskulärer Natur sind und blöderweise hat man so was wie "Muscle Memory". Deine Muskeln begeben sich fürs Leben gern wieder fluchtartig in den gewohnten Zustand = hart.

Wann immer ich die Massagen ne Weile schleifen lasse, macht meine Muskulatur wieder fröhlich dicht.

Ich mach das bei mir überwiegend selber, mit elektrischen Massagegeräten, diversen Faszienrollen und Thaimassageknüppel aus Holz. Ich hab auch ein Buch mit guten Übungen, aber die ständig zu machen, dafür fehlt es mir meist an der nötigen Disziplin.

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 17.06.2019, 23:46 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2007, 04:50
Beiträge: 4125
Wohnort: Hessen, bei Fulda
Postleitzahl: 36119
Land: Deutschland
Sieben Monate durchgehend ist natürlich ziemlich krass ausgedrückt - stimmt aber im großen und ganzen. Ich hatte Anfang November die erste OP am Fuß links. Die ist zwar recht gut verheilt, aber um die Jahreswende herum waren wir mal zwei Tage mit unseren Töchtern unterwegs, und da fiel mir das Laufen noch recht schwer. Ich kann mich erinnern, dass wir von Café zu Café gedackelt sind. Um sich draußen auf eine Bank zu setzen, war es zu kalt. Und nur ein einziger Schuh passte. Keine sehr gelungene Unternehmung.

Ich wollte die zweite OP im Februar machen lassen (da passten immerhin schon zwei Schuhe), aber mein Orthopäde riet mir nach einer Fußdruckmessung davon ab. Ich solle warten bis März. Da lief ich einigermaßen, auf kleinen Wegen blockadefrei (größere habe ich nicht probiert), und ich hatte halt die Vorstellung, dass ich im Sommer dann soweit bin, wieder kleine Wanderungen zu machen.
Meine Beine sind durchaus kräftig, erstmal habe ich allgemein gute Muskeln, und außerdem habe ich mich mit Schwimmen und Training auf dem Ergometer halbwegs fit gehalten.
Vor allem hatte ich aber damals noch die Zuversicht, und die habe ich inzwischen nicht mehr. Im Herbst hat mir der Fußchirurg, der die Hallux-Ops durchgeführt hat, zu meiner Entscheidung gratuliert. Er sagte, es sei sehr vernünftig, die Füße richten zu lassen, ehe es richtig schlimm wird, denn "wenn Sie noch ein paar Jahre warten (ich bin jetzt 62), kommen Sie nach der Op gar nicht mehr auf die Beine".
Mir scheint es eher so, als hätte ich mich durch diese gelungene Entscheidung um mindestens - mindestens! - eines der wenigen aktiven Jahre gebracht, die ich noch habe.
Wie auch immer. Es hilft ja nichts. Der Fuß brennt wie nicht gescheit und ich muss ins Bett ... habe morgen früh Physio. Gute Nacht.

_________________
"Wenn ich mich vor solchen Kerlen fürchte, kann ich mein Langschwert gleich gegen Stricknadeln eintauschen." (Brienne)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 10:08 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4496
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
Muskeln bauen leider superschnell ab. Bei unseren Umzügen haben grade etwas ältere Möbelpacker geklagt, dass sie es muskulaturmäßig schon heftig merken, wenn sie mal zwei Wochen krank wären.

Oder meinst du, du hast während du in dem Ding gesteckt hast, trainieren können?

Solche Verletzungen sind auch ein Trauma für den Körper. Muskulatur in dem Bereich verkrampft sich durch den "Schock".

Ich vermute, die Probleme, die ich in meinem Fuß bekam, rühren ursprünglich von einem Sturz her, bei dem ich ungebremst ein paar Stufen runtergerauscht bin, die praktischerweise direkt neben meinem Stuhl im Laden waren. Dabei bin ich dann noch umgeknickt. Der ganze Fuß war blau und dick. Aber nachdem er "abgeheilt" war, hab ich nicht weiter drüber nachgedacht.

Die Schmerzen, die einige Zeit später beim Laufen auftraten (insbesondere nach Ruhepausen), hab ich nicht mehr mit dem Sturz in Verbindung gebracht, den noch viel späteren Sehnenanriss ebenfalls nicht.

Erst viel später bin ich über das Thema Muskulatur gestolpert, hab mir entsprechende Übungsmaterialien besorgt und bin mal mit den Füßen auf so ne Massagerolle gestiegen. Meine Fresse tat das weh!!! Aber irgendwann hatte ich die Muskulatur wieder weich und siehe da, keine Schmerzen mehr beim Auftreten.

Ich kann dir nicht sagen, ob die Entscheidung zur OP gut oder schlecht war. Ich kenn aber jemanden der seine Fußprobleme zu lange vor sich her geschoben hat. In dem Fall hatten die Ärzte aber vor beginnender Osteoporose gewarnt und jetzt, wo sie wirklich nicht mehr laufen konnte und es machen lassen wollte, haben die Ärzte ihr gesagt, dass die Chancen auf Genesung gering sind (sofern sie überhaupt operieren, weil der Zustand der Füße einfach zu schlimm ist, entzündungstechnisch vermute ich).

Hab grade mal geschaut, was der Hallux eigentlich ist und die OP klingt von daher schon sinnvoll. Ohne die OP wärst du wie die Dame, von der ich berichtet hab, irgendwann definitiv nicht mehr gelaufen. Bei der sind es nämlich auch die Zehen, die gerichtet werden müssen, also vermute ich nun, das ist auch ne Hallux-OP.

Und umso älter du wirst, desto schlechter die Regeneration.

Mit 62 hast du vermutlich noch etliche aktive Jahre vor dir. Ich bin hier von Rentnern umgeben, die teilweise schon die 80 erreicht haben und immer noch auf den Beinen sind. Etliche sind auch sportlich noch aktiv (sofern die Pumpe es erlaubt).

Und auch wenn es dir grade schwer fällt: Positiv denken! Alles Andere bringt dich garantiert nicht weiter!

Mir fällt grade noch was ein: Wenn meine Füße mal so schmerzen, weil ich mich übernommen hab, dann helfen mir Fußbäder sehr gut. Das würd ich mal abklären, was da bei deiner Verletzung erlaubt ist. Ich mach sehr gern Heiß-Kalt-Bäder im Wechsel.

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 11:31 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2007, 04:50
Beiträge: 4125
Wohnort: Hessen, bei Fulda
Postleitzahl: 36119
Land: Deutschland
Ich habe ein Gerät für Fuß-Sprudelbäder. Hat mir meine Schwiemu gegeben -keine Ahnung, wo sie es her hat.
Zwei Jahre oder so stand es unbenutzt im Keller, gestern habe ich es mal raufgeholt und ausprobiert. Leider bekam ich von dem gut gemeinten Gesprudel um die Füße heftige Schmerzen an diesem zentralen Nervenast über den Spann, der bei der Hallux-Op verletzt wurde. Dieser Nerv hält überhaupt nichts aus. Solange ich die Orthese getragen habe, der Fuß also stillgelegt war, haben die Schmerzen nachgelassen, aber bei jeder Anregung der Muskulatur im Fuß - egal ob durch Belastung oder durch Massage - fängt der Nerv wieder an zu brennen, bis in die Großzehenspitze hinauf.
Ich hoffe nur, dass er sich irgendwann wieder erholt. Der Arzt hat mir gesagt, dass das durchaus ein Jahr dauern kann - ganz unabhängig vom Heilungsfortschritt an Knochen und Gelenken.

Osteoporose ist übrigens zum Glück definitiv nicht meine Baustelle. Habe im Februar die Knochendichte messen lassen - alles im grünen Bereich.
Heute morgen war der Fuß heftig geschwollen - hängt vermutlich auch mit dem Wetter zusammen. Die Physiotherapeutin hat ein bisschen rausmassiert. Jetzt muss ich wohl oder übel den Gummistrumpf anziehen, dann geht es hoffentlich wieder eine Weile.

_________________
"Wenn ich mich vor solchen Kerlen fürchte, kann ich mein Langschwert gleich gegen Stricknadeln eintauschen." (Brienne)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 12:31 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 18:07
Beiträge: 4496
Postleitzahl: 66265
Land: Deutschland
Wow, hätte nicht gedacht, dass diese Sprudelwannen so anregend sind. Ich nehm ne stinknormale Babywanne und stell meine Füße rein. :)

Gummistrümpfe sind ätzend!

Ich wünsch dir weiterhin gute Besserung! Lass den Kopf nicht hängen!

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 18.06.2019, 14:05 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 04.05.2007, 04:50
Beiträge: 4125
Wohnort: Hessen, bei Fulda
Postleitzahl: 36119
Land: Deutschland
Ich fühle mich mit dem Gummistrumpf ganz wohl. Vor allem wenn ich längere Zeit in der Küche stehen muss (Gemüse und Salat putzen oder dergleichen). Er geht ohnehin nur bis zum Knie.
Wenn es sehr heiß wird, ist der Strumpf natürlich nicht mehr so angenehm. Aber bei Hitze ist mit dicken Füßen sowieso alles doof.

_________________
"Wenn ich mich vor solchen Kerlen fürchte, kann ich mein Langschwert gleich gegen Stricknadeln eintauschen." (Brienne)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 91 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de