Spinntreffen oder Vorführung

Spinnstube Regensburg/ Kelheim (PLZ 93047, 93077, 93309)

Moderatoren: Wolfstein, ronjaflora, Don Mesdos

Antworten
Benutzeravatar
Greifenritter
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 14883
Registriert: 22.08.2006, 16:35
Land: Deutschland
Postleitzahl: 84097
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Kontaktdaten:

Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von Greifenritter » 22.02.2008, 22:03

Da nun immer mehr Anfragen kommen mal eine organisatorische Frage:

Wie soll es mit Vorführungen in Sachen Spinnen weiter gehen?

Unsere Spinntreffen sollten "unsere" Tage sein, also einfach ein ungezwungenes, lockeres beisammensein ohne verpflichtungen. Da geht es um uns und unseren Spaß. Klar können uns Interessenten besuchen, aber sie müssen sich nach uns richten und wenn gerade alle lieber Kuchen essen und ratschen und keiner spinnt müssen sie damit leben.
Hier sind wir eher eine "Belastung" für den Gastwirt, denn wir sind lange da, betreiben großen Aufwand und verkonsumieren nicht die Welt. Da werden wir nichts verlangen sondern sind eher dem Wirt noch Dank schuldig.
Bei den Treffen gilt: Je mehr wir sind desto lustiger wird es.
Niemand muß sich hier anmelden, aber es ist natürlich leichter für den Wirt und uns Organisatoren, wenn wir von möglichst vielen Leuten Rückmeldung bekommen. Allerdings suchen wir Räumlichkeiten aus, die groß genug sind auch spontanen Besuchern eine teilnahme zu ermöglichen.

Zur Organisation:
Die treffen finden immer am ersten Sonntag im Monat ab ca. 13.00 uhr (essen) bzw. ab ca. 14.00 Uhr (Spinnen) statt. Sobald der ort feststeht gibt es eine Einladung für alle in unsere Teilnehmeliste eingetragenen, in einzelfällen informieren wir auch per Telefon oder Post (dann hald gegen Unkostenersatz, der Interessent gibt uns einfach frankierte und an sich selbst adressierte Umschläge mit, die wir verwenden).
Wer nicht explizit abgesat hat ist sozusagen "optional eingeplant"



Ganz anders bei Spinnvorführungen, bei denen wir die Attraktion für jemanden spielen und einer Veranstaltung Leben einhauchen. Hier sollten wir zumindest mit Essen und Getränken versorgt werden, soweit die vom Veranstalter her vorhanden sind, evtl. sollten wir uns auch Gedanken über eine kleine Gage machen um zumindest unsere Unkosten (v.a. Spritkosten) zu decken.
Vorführungen sind auf die Besucher ausgelegt und haben zum Ziel das Spinnen zu zeigen, da müssen wir uns also zusammenreißen und auch wirklich was tun.
Hier wird es meist um eine begrenzte Anzahl von Leuten (meist 2 bis 4) gehen, die auch vorab schon feststehen müssen.

Zur Organisation:
Wenn nach solch einem Termin angefragt wird stelle ich die Daten ebenfalls in die Mailingliste, eine Benachtichtigung per Post oder telefon gibt es hier nicht, da es meist zu kurzfristig ist und auch die Organisation zu aufwändig wäre. Wer nicht explizit zugesagt hat ist nicht dabei, wenn alle Plätze belegt sind schreibe ich eine erneute Mail.


Das sind keine unumstößlichen Regeln sondern nur mal ein Entwurf von mir, ich wüßte gerne was der Rest der Gruppe (vor allem Sabine als Mitbegründer) von der Sache hält.

CU
Danny
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von shorty » 22.02.2008, 22:48

Ich gehöre ja nicht zur Gruppe, daher hoffe ich , dass Du meine "Einmischung" verzeihst.
Liest sich doch schon ganz gut der Vorschlag.

Der Hachinger Spinntreff läuft in etwa genauso.
offener , ungezwungener Spinntreff

durchorganisierte öffentliche "Auftritte"

Wobei wir ja nicht das Maß aller Dinge sind.
Ich würde allerdings wenn möglich, die Teilnehmerzahl bei öffentlichen Auftritten erhöhen. Ist sicherlich je nach Veranstaltung unterschiedlich, aber Vielfältigkeit und Menge beeindruckt die Leute schon sehr.

Ich wünsch euch ganz ganz viel Erfolg für beide Projekte
Karin
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

Benutzeravatar
Greifenritter
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 14883
Registriert: 22.08.2006, 16:35
Land: Deutschland
Postleitzahl: 84097
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Kontaktdaten:

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von Greifenritter » 22.02.2008, 23:08

Wir sind doch froh von anderen gruppen Tipps zu bekommen, das ist doch keine Einmischung.

Du hast schon recht, dann kann man Ausfälle auch besser kompensieren. Ich denke das müssen wir von fall zu fall und nach dem zur verfügung stehenden Platz entscheiden, sollten aber grundsätzlich schon versuchen möglichst Viele leute zusammen zu bekommen, wo wir von Veranstalter keine Beschränkung bekommen.

CU
Danny
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von shorty » 22.02.2008, 23:44

Genauso hab ich es auch gemeint.
Wir hatten schon mehrfach so regen Andrang , das hätten zwei oder drei Personen gar nicht bewältigen können.
Außerdem muss man bei einem ganzen Tag ja auch mal was essen, oder für kleine Mädchen.
Sicher geht das mit der großen Anzahl alleine schon platzmäßig nicht überall, aber wo ihr keine Einschränkungen habt, würde ich mit voller Truppe kommen.
Wir sind teilweise 10 - 15 Spinnerinnen, ich finde es einfach wichtig, möglichst viele verschiedene Spinntechniken usw zu zeigen, das ist mit mehr Leuten einfach besser möglich.
Liebe Grüße
Karin
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

nicht mehr dabei

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von nicht mehr dabei » 23.02.2008, 13:30

Hallo Danny,

ich finde Deine Vorschläge sehr gut, würde aber auch dahin tendieren, dass wenn möglich und vom Veranstalter keine Beschränkung von der Anzahl der Personen gegeben ist, mehr Leute mitmachen können, es könnt ja auch mal sein, dass ratz fatz ,2 oder 3 ausfalllen...dann wären mehr schon besser , finde ich....

auch für den Besucher finde ich, macht mehr einfach ein schöneres Bild ...

LG
Christine (Niederbayern)

Benutzeravatar
Greifenritter
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 14883
Registriert: 22.08.2006, 16:35
Land: Deutschland
Postleitzahl: 84097
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Kontaktdaten:

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von Greifenritter » 23.02.2008, 17:53

Klar, wo wir genug Platz haben sollten wir das auch so machen.

Was wir noch überlegen sollten ist wie wir das mit der gage machen, da für einige doch ganz erhebliche fahrkosten entstehen. bei gemeinnützigen Dingen wie einer Vorführung im Kindergarten oder für eine benefizveranstaltung werde ich auf gage auch zukünftig verzichten. Wenns aber zu kommerziellen zwecken ist (z.B. Eintritt verlangt wird oder der Hauptgrund der veranstaltung Verkaufsförderung ist) sollten wir schon unsere Kosten wieder hereinbringen, wir müssen das Geld ja nicht in anderer leuteTasche fließen lassen.

Was sollen wir denn pro Kopf verlangen?
Weiß jemand wie das andere Gruppen handhaben?

Zumindest ich von meiner Seite will an den vorführungen nicht verdienen, nur eben wenn ich anderer leute Geschäft damit fördere nicht auf Kosten sitzen bleiben.

CU
Danny
Zuletzt geändert von Greifenritter am 23.02.2008, 17:54, insgesamt 1-mal geändert.
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von shorty » 23.02.2008, 20:34

Hallo Danny,
wir hatten schon Fahrkostenzuschuß, Essensgutscheine und auch Spenden für den Verein als "Vergütung".
Kommt immer auf den Veranstalter an.

Rein rechnerisch ist es meist trotzdem ein Draufzahlgeschäft.
Bei einer Zugfahrkarte von nur 20 Euro und 5-10 Leuten kommt da gleich ne Menge an Kosten zusammen.
Wir hatten auch schon Absagen bei kommerziellen Veranstaltungen, weil wir ganz "dreist" um einen Verzehrgutschein gebeten habe. Ist aber eher die Ausnahme.
Gut da gehen wir dann halt nicht hin.

Wegen dem vielen Spaß und der Aufrechterhaltung und Verbreitung des Spinnens möchte ich die öffentlichen Veranstaltungen auf keinen Fall missen.
Ich jedenfalls mach das immer sehr gerne.
Liebe grüße
Karin
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

khaki
Kammzug
Kammzug
Beiträge: 305
Registriert: 29.03.2007, 18:11
Land: Deutschland
Postleitzahl: 93059

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von khaki » 23.02.2008, 21:07

Hallo Ihr Lieben,
ich sehe das genauso wie DAnny, ich möchte auch nix "verdienen", aber ich möchte auch nicht als Verkaufsförderung benutzt werden, damit eine Firma o.ä. kräftig Geschäft macht. Zumindest die Spritkosten, sollten schon rausspringen, ansonsten machts ja bestimmt Spass (ich kann ja noch nicht mitreden, da wir ja erst unsere Premiere haben...!) Aber ich finde, es sollte schon unterschieden werden, kommerziell oder nicht....
Das mit dem "Preis" ist ja etwas schwierig, da wir ja in dem Sinne kein Verein mit Kasse usw. sind (wäre ja wieder mehr Arbeit...gell Danny, Sabine...!!!) und so locker ohne größere Posten, Verpflichtungen und hauptsächlich Spass, das gefällt mir einfach!
So, jetzt aber noch schnell die Sonne ausnutzen...
Bis bald und viele liebe Grüße
Karin

Benutzeravatar
Greifenritter
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 14883
Registriert: 22.08.2006, 16:35
Land: Deutschland
Postleitzahl: 84097
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Kontaktdaten:

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von Greifenritter » 23.02.2008, 22:14

Die Arbeit wäre es nicht, aber ich habe schon mehrfach die Erfahrung gemacht, wenn man solch ein Hobbyunternehmen als Verein aufzieht geht es meist baden. Eine Vereinskasse wird es also nicht geben.

Für Aufrechterhaltung und Verbreitung des Spinnens gibt es ja genug Sachen die nicht direkt auf Kommerz ausgelegt sind.
Daß wir nicht komplett kostendeckend arbeiten werden ist auch klar.

Wird bei einer veranstaltung ausgeschenkt oder gar ausgekocht erwarte ich schon, daß wir dafür nicht auch nch zahlen müssen. Anders ist das gelagert wenn der veranstalter darauf keinen Einfluss hat, weil z.B. das essen nicht durch ihn sondern durch andere Schausteller verkauft wird.
Bei Märkten mit Standgebühr würde es mir schon reichen wenn wir als nichtkommerzielle Attraktion eben keine zahlen müssen.

Ich hatte an eine "Gage" von 10,00 bis 20,00 € pro Kopf oder alternativ eben freies Essen und Trinken gedacht.

Was wir ausmachen muß ja nicht "festgemaert" stehen, wir können ja von Fall zu fall entscheiden.
Muß nur ehrlich sagen, daß die Anfragen so rasch kommen, daß es mir schon fast etwas zu viel wird, nicht nur was die zeit angeht, sondern auch in achen Spritkosten, daher die Überlegung.

CU
Danny
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: Spinntreffen oder Vorführung

Beitrag von shorty » 23.02.2008, 22:41

Danny, das ist doch völlig legitim, wenigstens einen Teil der Kosten abzudecken. Von Verdienst kann da eh keine Rede sein. Bei euch wird es denke ich auch nicht anders sein, dass ihr relativ viel Zuschauer habt, bzw. Zuschauermagnet seid.
Das kann finde ich schon ein bißchen gewürdigt werden.

Wir hatten auch schon Überschneidungen bei Terminen und haben uns dann meist die Veranstaltung rausgesucht, die dem Spinnen thematisch einfach näher stand .
Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg
Karin
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

Antworten

Zurück zu „Regensburg und Kelheim (DE)“