26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Kunkelstube Erzgebirge /Vogtland, ehemals Ortsgruppe Hohenstein-Ernsttal (PLZ 09123, 09337)

Moderatoren: lilly 66, maxundmohrle

rigge
Kammzug
Kammzug
Beiträge: 380
Registriert: 14.08.2009, 22:17
Land: Deutschland
Postleitzahl: 09618
Wohnort: Brand Erbisdorf
Kontaktdaten:

26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von rigge » 02.05.2014, 00:01

Hallo Ihr Lieben,

bin mitten in der Schursaison und habe von einer Alpakahalterin diesen Link bekommen und was soll ich sagen....

http://www.youtube.com/watch?v=agcGS0pdNGY

arme Schafe, armes Alpaka
Übrigens vermutlich ist die Wolle länger wie ein Jahr gewachsen und ob das, was man da zu sehen bekommt, alles für dieses Alpaka so toll war?

Ansonsten wünsche ich Euch ein schönes Spinntreffen und beneide Euch.
Habt viel Spass

LG
rigge

Benutzeravatar
maxundmohrle
Navajozwirn
Navajozwirn
Beiträge: 1456
Registriert: 08.03.2011, 16:07
Land: Deutschland
Postleitzahl: 04668
Wohnort: Sachsen

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von maxundmohrle » 02.05.2014, 13:29

Auweia- konnte es gar nicht bis zum Schluss ansehen. Das Tier tut einem leid, wie es so dort dran hängt.
Liebe Wollgrüße aus Sachsen von Maxundmohrle

In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden.

Benutzeravatar
waltraudnymphensittich
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Beiträge: 1695
Registriert: 02.01.2010, 01:41
Land: Deutschland
Postleitzahl: 76726
Wohnort: Germersheim

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von waltraudnymphensittich » 02.05.2014, 13:37

schrecklich :eek:
Bekommen die Tiere keinen Hitzestau wenn die das ganze Jahr eingepackt sind?
Waltraud
Mein Motto:
Lebe Heute denn morgen kann es zu spät sein.

Benutzeravatar
anjulele
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Beiträge: 2878
Registriert: 16.03.2009, 14:07
Land: Deutschland
Postleitzahl: 25494
Kontaktdaten:

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von anjulele » 02.05.2014, 13:38

Und um Kopf, Beine und Schwanz zu scheren ist dann keine Zeit mehr geblieben? Hauptsache, das was man zu Geld machen kann ist runter? Oder war der Film voll?

Es dauert zwar alles etwas sehr lange, aber sie scheint es doch ansonsten ganz gut im Griff zu haben? Ich finde, auch das Alpaka lässt alles ruhig über sich ergehen. Ob es jetzt besser wäre, die Tiere mit mehreren zu scheren, macht für den Stress der Tiere sicherlich nicht den Unterschied. Ausser, dass sie es schneller hinter sich haben. Aus den Anden habe ich schon ganz andere Videos gesehen, die sind oft nicht so zimperlich mit ihren Tieren.

Dass das Fell länger als ein Jahr drauf war (und dann noch unter dem Mantel), scheint sich besser zu verkaufen so. Wenn alle langes, flauschiges Alpaka (und andere Wollen) haben wollen, dann muss das auch irgendwo herkommen.

Danke für den Link!

LG
anjulele

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von shorty » 02.05.2014, 17:10

ich glaube das täuscht mit der Vlieswachsdauer... Vliese die gemantelt sind haben ne ganz anderere Oberfläche... Mir gehts wie anjulele, das geht deutlich ruppiger... Ich finde für ne Frau allein macht sie das gar nicht schlecht...
Festgezurrt auf dem Tisch mag evtl schonender sein, aussehen tuts aber viel schlimmer !
Weiss ja dass du anders scherst...



Zum Hitzestau... mal als Überlegung, die Tuareg in der Sahara würden nie knapp bekleidet gehen, weil die Haut da noch deutlich mehr austrocknet, auch der Turban schützt vor Hitze... ... Vlies kann auch ein Schutz sein für die Haut... frisch geschoren kriegen auch Schafe bei sehr heissem Wetter teils Sonnenbrand...

Mal grade noch auf deren Homepage ein bisserl gesurft, sehr interessante Person... 5 Kinder ..bachelor und master Tierkunde und Tierbiologie... ( wenn ichs richtig übersetzt habe) hier würds vermutlich anders heissen. Ich denke die Gute weiss durchaus was sie tut... man vermutet halt hinter der Model Optik nicht unbedingt ne Schafzüchterin
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

landschaf
Navajozwirn
Navajozwirn
Beiträge: 1471
Registriert: 30.08.2007, 00:08
Land: Deutschland
Postleitzahl: 40883

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von landschaf » 02.05.2014, 22:44

Ich weiß jetzt nicht, was an dem Video schrecklich sein soll?
Es dauert, aber es geschieht in Ruhe und das Alpaka macht
auch keinen arg aufgeregten Eindruck.
O come t' inganni se pensi che gl' anni
non hann' da finire,bisogna morire
.

Benutzeravatar
Sephrenia
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Beiträge: 1636
Registriert: 09.08.2009, 22:24
Land: Deutschland
Postleitzahl: 29640
Wohnort: Lüneburger Heide

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von Sephrenia » 03.05.2014, 09:16

Hmm, ich finde das Video jetzt auch nicht schockierend? Da habe ich schon ganz andere Alpakaschuren gesehen, live oder als Video.
Über das Manteln kann man sicher geteilter Ansicht sein.

Die Schur selbst läuft doch sehr ruhig ab, die Frau geht sorgfältig und vorsichtig zu Werke und das Alpaka wirkt nicht übermäßig gestresst.
Sie erzählt dabei auch, dass sie zwar schon tausende Schafe aber bisher sehr wenige Alpakas geschoren hat, was erklärt weshalb die Schur recht langsam vorangeht - sie tastet sich Stück für Stück an der ihr nicht so ganz vertrauten Anatomie des Alpakas lang, um es nicht zu verletzen. Sicher nicht die perfekte Schur, aber schlimm geht anders...

Benutzeravatar
moniaqua
Vorgarn
Vorgarn
Beiträge: 488
Registriert: 05.10.2013, 18:09
Land: Deutschland
Postleitzahl: 83043

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von moniaqua » 03.05.2014, 13:42

Was ich ein wenig irritiert ist das Einfangen mit diesem Haken am Hals und der Maulkorb. Sind Alpakas so scheu?
Servus,
Monika

Meine Spinnereien ;o)

landschaf
Navajozwirn
Navajozwirn
Beiträge: 1471
Registriert: 30.08.2007, 00:08
Land: Deutschland
Postleitzahl: 40883

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von landschaf » 03.05.2014, 14:33

Sie sagt ja am Anfang des Videos sinngemäß, daß ihre Alpakas nicht sehr vertraut sind.
Ich finde einen Maulkorb auch nicht schlimm.
Und das Einfangen mit dem Schäferstock auch nicht.
O come t' inganni se pensi che gl' anni
non hann' da finire,bisogna morire
.

Klara
Boucle
Boucle
Beiträge: 4705
Registriert: 15.09.2006, 19:00
Land: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Wohnort: Frankreich
Kontaktdaten:

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von Klara » 05.05.2014, 12:54

Hat ein bisschen gedauert, aber jetzt habe ich das Video auch gesehen und muss sagen, dass ich die Schur völlig okay finde. Selbst die Dauer - auf dem Film sind 18 Minuten - für eine alleine arbeitende Schererin, die gleichzeitig noch die Wolle sortiert, finde ich das eine gute Zeit (mein Scherer hat was von 15 Minuten gesagt, wenn ich mich richtig erinnere, und er verlangt mindestens zwei Helfer.)

Um Alpakas einzufangen gibt's natürlich intelligentere Methoden (moniaqua: Ja, Alpakas sind so scheu wenn man sich nicht extreme Mühe gibt, sie handzahm zu machen) - der Pferch ist viel zu gross. (Ich empfehle die Lektüre von Seite 5 des Camelid Companions von Marty McGee Bennet - gibt's als Leseprobe auf Amazon oder ihrer Website). Mich wundert auch, dass die Decke keine aufmachbaren Beinriemen hat - dass sie so kaum an- und auszuziehen ist - und das Alpaka die Prozedur hasst - ist ja klar.

Nathalie Redding sagt, das Fell sein ungefähr ein Jahr lang gewachsen - 15 -18 cm lang. Das halte ich für durchaus im Bereich des Möglichen (ich hab' Schafvliese mit gut 20 cm), auch wenn meine nur auf 10 cm kommen. Aber es fehlen auch noch zwei Monate... Und ich bin sicher, dass das dünne Stoffdeckchen auf 18 cm Vlies temperaturmässig nichts ausmacht (die Haare unter den Hut zu stopfen soll ein Trick sein um Aufenthalte in praller Sonne besser zu überstehen - ich hatte bloss leider nie die Frisur - oder den Hut - ums auszuprobieren). Jetzt kann man sich natürlich fragen, ob es eine gute Idee ist, Tiere mit solchen Fellmassen in Gegenden zu holen, wo's über 40 Grad hat - aber dieses Alpaka kommt bestimmt auch nicht direkt aus Peru.

@maxundmohrle: Wenn du das Video bis zum Schluss angeschaut hättest, hättest du gesehen, dass das Alpaka wieder aufsteht, als ihm der gestreckte Hals zu unbequem wird. Das ungewöhnliche an dieser Schur ist ja, dass sich das Alpaka bewegen kann - hinlegen oder aufstehen, von rechts nach links gehen. Bloss weglaufen oder spucken darf's nicht (und ja, Maulkorb ist auch anderswo üblich). Normalerweise sind sie lang ausgestreckt am Boden festgezurrt - würde mich sehr wundern, wenn das den Tieren lieber wäre. Aber für den Scherer ist es viel sicherer - ich bin mir fast sicher, dass Nathalies Methode mit Bertie nicht funktionieren würde, der ist grösser und schlägt ausdauernd und intensiv.

Mich stört an dem Video ganz was anderes, Grundsätzliches: Muss wirklich jeder, der von Tuten und Blasen nicht den Schimmer eine Ahnung hat, das Beweisvideo dazu ins Internet stellen?

Ciao, Klara

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von shorty » 05.05.2014, 13:23

Meinste damit die Schererin ? schmunzel ...
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

landschaf
Navajozwirn
Navajozwirn
Beiträge: 1471
Registriert: 30.08.2007, 00:08
Land: Deutschland
Postleitzahl: 40883

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von landschaf » 05.05.2014, 16:59

shorty hat geschrieben:Meinste damit die Schererin ? schmunzel ...

Ich finde die Dame buschstäblich ein sehr schnittiges Modell :))

Wahnsinnsfigur, wie erhält man sich sowas? Toll!
O come t' inganni se pensi che gl' anni
non hann' da finire,bisogna morire
.

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von shorty » 05.05.2014, 17:43

jep :-) sehr schnittig :-))) die Haare find ich eh toll :-) , und ich denke nicht, dass sie ne Anfängerin ist.... sieht man z.B. wenn man sich auf ihrer Hp mal ein bisserl näher umschaut...
Nicht jeder Profischafscherer könnte das zwingend besser , wenn er Alpakas nicht gewohnt ist...
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

Klara
Boucle
Boucle
Beiträge: 4705
Registriert: 15.09.2006, 19:00
Land: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Wohnort: Frankreich
Kontaktdaten:

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von Klara » 05.05.2014, 19:05

Näher habe ich die Homepage nicht angeschaut - aber dafür beim Videokommentar genau hingehört: Da sagt sie erstens, dass sie in ihrem Leben erst zwei Alpakas geschoren hat - damit ist sie für mich Anfängerin.

Zweitens sagt sie mehrmals, dass sie nicht weiss, wo beim Alpaka der Penis sitzt. Das finde ich nun peinlich - so ein bisschen Anatomiekenntnisse gehören für mich zur Tierhaltung dazu.

Drittens ist der Einfangprozess eine mittlere Katastrophe (aber wenn sie's bei den Schafen genauso macht, erklärt das zumindest teilweise die Figur).

Interessant ist aber das Halfter: Das scheint ein ganz schlichtes Strickhalfter für Pferde und Rinder zu sein - ich hätte nicht gedacht, dass die für Alpakas passen. Hmm, habe ich noch eines von den Dingern?

Die Abschlüsse sind übrigens in Animal Science and Animal Biotechnology - Tierwissenschaft und Tierbiotechnologie. Ich denke da war eher Gentechnik dran als Alpakaschur... (aber die College Website lädt mir zu langsam zum Nachforschen)

Ciao, Klara

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: 26 min Alpakaschur . tja was, schockierend oder....

Beitrag von shorty » 05.05.2014, 21:31

Was Alpakas betrifft hab ich das doch geschrieben, ich denke das Scheren beherscht sie dennoch . So gut wie alle Scherer die ich kenne und das sind einige denen gings bei Alpakas keinen Deut besser....noch nie gehört dass es selbst Profischerern passiert dass sie die Glöckchen bei bestimmten Schaf-Rassen am Hals manchmal kappen.. oder die edlen Stücke verletzen? Gar nicht fein, passiert aber auch Könnern...lieber einmal zu viel nachgeschaut... ich finde da gibts man sich keine Blöse...schockierend wie in der Überschrift find ich jedenfals gänzlich anders...

Meines Erachtens gehts da um was ganz was anderes von der Grundintension her...
Schlicht darum dass auch Frauen durchaus gut scheren können und das auch alleine schaffen. Nicht auf jemanden warten müssen, wenn der Pelz runter muss.
Viele Schafscherer lehnen es strickt ab Alpakas zu scheren...
Ich finde im Gegensatz zu Dir gut, dass sie das eingestellt hat. Denn ich hab da von Profis schon ganz andere Dinge gesehen....weit weniger ansehenswerte....

Was die Figur betrifft, das ist zum eine denke ich Veranlagung zum andern konsequentes Training...
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

Antworten

Zurück zu „Chemnitz (DE)“