Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2884688

unterstützt von Spinnlädenkarte, Ortsgruppenkarte

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2884688

unterstützt von Spinnlädenkarte, Ortsgruppenkarte

Aktuelle Zeit: 23.07.2019, 08:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 28.06.2019, 14:33 
Offline
Rohwolle
Rohwolle

Registriert: 02.02.2019, 11:53
Beiträge: 28
Land: Oesterreich
Hallo
Damit mir in meinem Urlaub nicht langweilig wird, habe ich mir 5 Kilo Rohwolle besorgt.
Angeblich ist es weiße Suffolk Rohwolle.
Das Vlies ist sehr fettig, mehr beige -braun als weiß und megadreckig mit viel Heu, und Schmutz den ich nicht näher beschreiben will. :totlach:
Aber das macht mir nichts aus. Es ist mein erstes Vlies und ich sehe das ganze eher als Lernprojekt.

Aktuell wasche ich meine ersten fünf Netze mit je 100 Gramm Rohwolle.
Jetzt habe ich schon mehrere Waschgänge hinter mir und das Vlies ist eigentlich schon zum größten Teil schneeweiß was mich wirklich sehr überrascht hat. Bei der starken Verschmutzung hatte ich mir das ganze viiiel schlimmer vorgestellt.
Aber an manchen Stellen sind noch beige Stellen.
Kann es sein, dass die Wolle dort verfärbt ist und einfach so bleibt, oder muss ich das Vlies einfach noch länger im Wollwaschmittel weichen lassen und dann einfach noch öfter durchspülen?

LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 28.06.2019, 15:03 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4663
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Wenn du schon mehrere Waschgänge hattest, würde ich mich mit den beigen Stellen abfinden. Als Lösung bleibt, entweder die beigen Teile gleichmässig mit den weissen mischen (dann fallen sie wahrscheinlich gar nicht mehr auf), oder die beigen Teile aussortieren und entweder "naturbeige" lassen, als "eigene Farbe" oder zu färben.

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 29.06.2019, 08:32 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn

Registriert: 22.04.2009, 16:23
Beiträge: 1966
Wohnort: Caßdorf
Postleitzahl: 34576
Land: Deutschland
Das können Urinflecken sein, oder eingebrannter Schweiß. Beides wird nicht mehr weiß, wenn es mal richtig eingezogen ist.
Wenn's nur die Spitzen sind, probier mal, ob sie sich mit recht wenig Kraft abreißen lassen. Auch Schafe bekommen "Spliss" von zu viel Sonne. Dann ist es besser, die Spitzen abzuzupfen, sonst brechen sie im Garn ab und es pillt und fusselt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 29.06.2019, 10:11 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4663
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Asherra hat geschrieben:
... Dann ist es besser, die Spitzen abzuzupfen, sonst brechen sie im Garn ab und es pillt und fusselt.


Oder man spart sich die Arbeit und lebt damit, dass das Teil die ersten paar Monate bis Jahre fusselt wie blöd - irgendwann sind die Bruchstücke und kürzesten Fasern alle raus und die Pillen weg und das Teil bleibt schön...

Beim Kämmen müsste Spliss abfallen bzw. im Kamm bleiben, oder? Und der Pflanzenkram auch...

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 29.06.2019, 22:54 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn

Registriert: 22.04.2009, 16:23
Beiträge: 1966
Wohnort: Caßdorf
Postleitzahl: 34576
Land: Deutschland
Ja, es geht beim Kämmen ab. Aber ich hab immernoch das Problem, daß je mehr Müll in der Faser ist, auch desto mehr schöne Fasern mit drin hängen bleiben. Heute hab ich winziges Bisschen Bowmont geputzt, das gefühlt mehr aus Gemüse als aus Wolle bestand, und da bleibt so viel im "Müll" stecken ;( Weiß nicht, ob ich da noch was falsch mache, oder das eben einfach so ist.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 30.06.2019, 09:57 
Offline
Rohwolle
Rohwolle

Registriert: 02.02.2019, 11:53
Beiträge: 28
Land: Oesterreich
So die gewaschene Rohwolle ist endlich getrocknet. Die gelben Spitzen sind im getrockneten Zustand schon deutlich weniger gewesen, nach dem Locken auflockern fast gar nicht mehr zu sehen und nach dem kardieren verschwunden. Auch die Millionen Heuschnipsel fallen schön raus während dem kardieren.
Das ist echt faszinierend wie aus sooo dreckiger Rohwolle weißes Vlies entsteht. :D
Bin schon neugierig wie sich die Fasern spinnen lassen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 01.07.2019, 09:31 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4663
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Asherra hat geschrieben:
... Heute hab ich winziges Bisschen Bowmont geputzt, das gefühlt mehr aus Gemüse als aus Wolle bestand, und da bleibt so viel im "Müll" stecken ;( Weiß nicht, ob ich da noch was falsch mache, oder das eben einfach so ist.


Ich glaube, das ist einfach so. Kämme sind hart zu den Haaren - ich gestehe, ich hab' meine nie gekämmt, als ich lange Haare hatte - Bürste war viel sanfter - und Pferdeleute flippen aus, wenn jemand auf die Idee kommt, sich Pferdeschweifen mit einem Kamm zu nähern. Aber bei "Normalwollen" (d. h. dem Zeug, das ich zentnerweise hier rumliegen habe) akezptiere ich das inzwischen - lieber Wolle im Müll, als Pflanzenkram im Strang.

Bei mir fällt der nämlich nicht beim Kardieren raus, da beneide ich Minou! Klar, es fällt was raus - genug um die ganze Umgebung einzusauen - aber es bleibt auch noch genug drinnen :(

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 01.07.2019, 10:05 
Offline
Rohwolle
Rohwolle

Registriert: 02.02.2019, 11:53
Beiträge: 28
Land: Oesterreich
Zitat:
Bei mir fällt der nämlich nicht beim Kardieren raus, da beneide ich Minou! Klar, es fällt was raus - genug um die ganze Umgebung einzusauen - aber es bleibt auch noch genug drinnen :(


Ich habe auch unzählige Male mit den Handkarden jedes einzelne Minibatt kardiert damit das Vlies sauber wird.
Für 45Gramm habe ich 1,5 Stunden gebraucht. Aber es hat sich gelohnt.
LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 01.07.2019, 11:46 
Offline
Locke
Locke
Benutzeravatar

Registriert: 10.08.2018, 09:21
Beiträge: 84
Wohnort: Waxenberg
Postleitzahl: 4182
Land: Oesterreich
Hab auch gestern einiges an Rohwolle gewaschen, es mir aber relativ leicht gemacht und alles stark verschmutzte in die Hochbeete gestopft.
Bin gespannt ob ich den Rest auch raus bekomme.

Beim Kamel fallen die kleine Teile vom Sägemehl schön raus, die großen muss ich mühsam entfernen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Rohwolle reinigen
BeitragVerfasst: 01.07.2019, 11:59 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn

Registriert: 22.04.2009, 16:23
Beiträge: 1966
Wohnort: Caßdorf
Postleitzahl: 34576
Land: Deutschland
Wenn ich richtig schöne, saubere Rohwolle habe dann öffne ich auch nur die Locke von beiden Seiten mit einer Hundebürste und los geht's. Aber dieses zugesaute Zeug ist nicht lustig. Schön weich, desswegen mache ich's überhaupt, aber für 1,5h hätte ich dann doch nicht die Geduld oder den Stursinn.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de