Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2864525

unterstützt von Lanafactum

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2864525

unterstützt von Lanafactum

Aktuelle Zeit: 26.06.2019, 06:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 08.02.2019, 14:01 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4642
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Kennt jemand diesen E-Kardierer: http://holzwurmwolle.de/2.html ? Der Preis wäre günstiger als bei Louet (welche laut Preisliste auch einen elektrisch betriebenen 72 tpi-Kardierer haben, und eine XL-Version - auch wenn es sich noch nicht bis auf die Website rumgesprochen hat).

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 08.02.2019, 14:14 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 19:03
Beiträge: 29741
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Jep Regina hat schon lange so einen :-)
Find s ne gute Sache, wenn man Schwierigkeiten mit der Kurbelei hat.
Groß schneller ist man allerdings nicht wie händisch. Ob der Kardierer zu einem passt müsste man testen würd ich sagen.
Ist jedenfals meines Erachtens nichts für große Mengen "Rohwolle "
Ich selber bin mit meinen zwei händischen - der van der Have, und der Majacraft ( Leihe von Regina ) besser bedient :-)

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 09.02.2019, 00:38 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn

Registriert: 16.07.2012, 19:30
Beiträge: 1472
Postleitzahl: 8500
Land: Schweiz
Ich hatte die breite Vliesfee mit 38cm und bin damit nicht zurecht gekommen.
Schneller ist man damit nicht, man spart sich lediglich das kurbeln von Hand. ;)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 09.02.2019, 17:39 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4642
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Shorty, wieso ist das Teil nichts für grosse Mengen Rohwolle? Oder meinst du das wörtlich - ungewaschene Wolle kardieren (auf die Idee käme ich nicht mal im Albtraum!)? Ich hab' gerade ca. 4 kg auf der Louet Junior kardiert - Mitte Januar angefangen und am Donnerstag den Teppich abgeschnitten. Da kriege ich auf ein Mal maximal 30 g drauf und muss noch kurbeln - doppelt so breit und die Kardiermaschine dreht alleine während ich schon die nächste Portion zupfe stelle ich mir einen gewaltigen Vorteil vor. (Vor allem das alleine drehen - die doppelte Breite bräuchte ich gar nicht).

Spinnwinde, warum bist du mit der breiten Version nicht zurechtgekommen? Wobei ich mir auch schon überlegt habe, lieber die normalbreite Version zu nehmen. Ich unterteile mir ja auch die 10 cm breiten Vliese von der Junior meistens noch - vier Mal so breit brauche ich nicht.

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 09.02.2019, 21:05 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 19:03
Beiträge: 29741
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Hab das Rohwolle deshalb in Anführungsstriche gesetzt, weil ich damit eigentlich gew. Locken meinte.
Wie gesagt man ist damit m.E. nicht schneller als händisch , das täuscht ;-) und ich finde sie eher für sehr feines geeignet.
Das ist eher was für feine Mix bats mit Seide usw als für gew. Locken Robustwolle.

Ich persönlich finde für mehrere Kilos sind die "Haushaltsgeräte" alle nicht geeignet.
Gut wir tun uns da regional evtl etwas leichter.
Solche Mengen schicke ich ausnahmslos weg.
Geht schneller , ist billiger ( ne eigene größere Kardiermaschine zahlt sich erst nach vielen Jahren aus, ausser man hat Unmengen ) es wird bei uni und tweed homogener.

Man sollte das evlt testen :-)) wie schon gesagt, es kommt damit nicht jeder zurecht. Kenne einige die sie weiterwandern haben lassen, aber auch einige die sehr gut zurecht kommen.
Es ist eine Option eben von vielen.
Die Majacraft , die fast selbiges kostet ist mir deutlich lieber :-) Ich möchte nicht tauschen :-)))))))))
Man kann oben durch die Abdeckung nichts zugeben und nicht nach Gefühl ankardieren wenns die Faser benötigt.
Es gibt ja viele Arten von kardieren, nicht nur von der gewasch. Locke zum batt uni, eine Rasse, sondern Mixe untersch. Mischgrade mit den versch. Materialien, die alle ne andere Herangehensweise bedürfen.
Kann man nur selber herausfinden, glaub ich.

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 10.02.2019, 13:20 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4642
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Da die Benadelung die gleiche ist wie für die Louet Junior würde ich davon ausgehen, dass auch die gleichen Wollen damit kardiert werden können (und die Louet macht alles - WENN'S gut vorbereitet ist). Knackpunkt ist der Motor: Schaltet sich der jedesmal aus, wenn man drei Haare zu viel einlegt? Oder, vielleicht schlimmer, würgt er alles durch (und reisst Nadeln aus), auch wenn man mit Handkurbel schon längst hängenbliebe? Oder sind die Kohlebürstchen nach jedem Kilo abgebrannt? (so er welche hat)

Dass du lieber kardieren lässt, weiss ich - nützt mir aber nichts, weil's hier keine Möglichkeiten für Kleinmengen gibt. Mal ganz abgesehen davon, dass mir keine Kardiererei der Welt meine Robustvliese in drei Qualitäten sortiert (grob für Teppich, mittel für Topflappen, fein für Mützen).

Wo fangen bei dir die "Unmengen" an? Ich brauch' noch zwei Teppiche für meinen Stand, also noch mal ca. 10 kg. Vielleicht auch noch kleinere zum verkaufen. Dann wollte ich dieses Jahr mindestens 20 bunte Stränge à 200 g haben, gerne mehr - noch mal 4+ kg. Plus die Topflappen, Mützen und Handwärmer, ganz zu schweigen die Spinnlernsets - also auf 15 - 25 kg komme ich locker. Ich hatte letztes Jahr 4000 € Umsatz, 2019 soll's mehr werden. Da kann ich mir schon eine 1000-Euro-Karde leisten, denke ich... Wenn sie das Geld wert ist - ansonsten gäbe es auch von Louet eine elektrische Trommelkarde mit 72 psi-Benadelung, wenn auch ca. 200 Euro teurer. Aber wo hast du eine elektrische Majacraft Trommelkarde gesehen? Ich finde nur eine mit Handkurbel.

Die Diskussion ob elektrisch überhaupt was bringt hatten wir ja schon, und das damals gesagt gilt alles noch...

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 10.02.2019, 13:32 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 19:03
Beiträge: 29741
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
10 Kg würd ich auf keinen Fall selber kardieren, das muss aber jeder selber wissen.
Ich schrieb nie von elek. Majacraft, oben steht nur von händisch bei meinen posts.


Letztlich ists es wie mit allen Dingen, das muss jeder selber entscheiden, man kann auf Nachfrage nur seine Meinung schreiben, die Entscheidung nicht abnehmen.
Übrigens kardiere ich im Jahr immer noch wahnsinnig viel :-) deutlich mehr als 10 Kilo :-)) aber eben völlig anders als Du :-))
Ich war schlicht hilfsbereit, sorry wenn die Antwort nicht nach Deinem Gusto ausfällt. Das nächste mal behalte ich das was ich weiss einfach für mich.

ach ja was wirklich mengentaugliches beginnt bei mir bei ner ganz anderen Größenordnung, wie ein Musterkrempel oder der Ramella vom Wollschaaarf.

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 10.02.2019, 14:18 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn

Registriert: 16.07.2012, 19:30
Beiträge: 1472
Postleitzahl: 8500
Land: Schweiz
Die breite Vliesfee hat mir, wenn ich auf ganzer Breite die Fasern vorbereitet hingelegt habe, diese nicht gerade rein gezogen, sondern im Gegenteil Schrägzug reingebracht. Sprich ich musste mich etappenweise durch die ganze Breite arbeiten, was ich seeeehr lästig fand, weil das insgesamt die Arbeitszeit markant erhöht und mir letztendlich die Möglichkeit, während dem automatischen einziehen und kardieren, weitere Fasern vorzubereiten weg nahm.

Dann hab ich die Batts auch kaum von der Walze runter bekommen. Egal ob dünn oder dick beladen, egal ob mit oder ohne Bürste kardiert.

Neben diesen arg Nerven kostenden Aspekten kamen sowohl der Platzbedarf (das Teil ist nicht klein) als auch der eingeschränkte Anwendungsbereich (ArtBatts damit zu kreieren ist nur eingeschränkt möglich) für mich als Minuspunkte dazu.

Oder kurz gesagt, die Maschine hat mir keine Freude gemacht, sondern im Gegenteil genervt.
Kann sein, dass es nur an meinem Gerät und/oder an mir lag. ;)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 10.02.2019, 14:41 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4642
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Danke Spinnwinde, schräger Einzug und Batts, die man nicht von der Trommel runterkriegt sind tatsächlich grosse Minuspunkte, auf die ich gerne verzichten kann :(

shorty hat geschrieben:
...
Ich war schlicht hilfsbereit, sorry wenn die Antwort nicht nach Deinem Gusto ausfällt. Das nächste mal behalte ich das was ich weiss einfach für mich.

...


Es hilft mir aber leider nicht, wenn du immer wieder betonst, dass du deine Vliese weg"schickst" zum Kardieren! Es macht mich nur neidisch - und sauer, was ich ab und zu rauslassen muss - weil ich nicht das Glück habe, praktisch neben einer Kardiererei zu wohnen. Weshalb genau du die Vlies-Fee für ungeeignet für meine Zwecke hältst, hast du ja nie gesagt... Dabei hättest du mich nur zu YouTube schicken müssen, da sehe ich selber, dass mich das Ding vermutlich wahnsinnig machen würde.

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 03.06.2019, 14:26 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4642
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
shorty hat geschrieben:
...
Groß schneller ist man allerdings nicht wie händisch. ...


Ich hab' mir nach reichlichem Überlegen keine Vlies-Fee gekauft, sondern eine Little Brother, und ich finde, sie spart mir ganz gewaltig Zeit. Weil ich bei guter Wolle (wo nicht die Hälfte aus Nachschnitte besteht) nämlich nicht mehr extra vorzupfen muss, sondern die nächste Handvoll zupfe während die vorige Portion kardiert wird.

Dass mein Tennisellbogen geschont wird, kommt noch dazu. Einzige Frage, die ich mir stelle ist, ob ich mir vielleicht doch eine schmale Karde (die "Baby") hätte motorisieren lassen sollen, zwecks leichterem Vlies-Abnehmen. Bei der breiten Version brauche ich Rolle und Packpapier.

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 03.06.2019, 15:13 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn

Registriert: 16.07.2012, 19:30
Beiträge: 1472
Postleitzahl: 8500
Land: Schweiz
Oh, hast du dir einen von hier gekauft und wenn ja, die motorisierte Version? Die hab ich mir nämlich auch lange angeguckt..


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 04.06.2019, 11:58 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4642
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Genau, war der billigste mit der besten Website (die von Fancy Kitty ist eine kleine Katastrophe) und einem sehr geduldigen Verkäufer, der immer wieder blitzschnell auf meine Fragen geantwortet hat (Kann man den Baby auch motorisieren? Ja, die Deluxe Version. Kann man den Standard Baby wirklich nicht? Nee, wirklich nicht. Wie leicht dreht sich die Trommel mit dranhängendem Motor? Relativ leicht. Schadet es dem Motor bestimmt nicht? Nee, bestimmt nicht.. Undsoweiter)

Einziger "Konstruktionsfehler" ist für mich, dass sich zu leicht Fasern um die Achse wickeln, wobei ich nicht weiss, wie man das anders lösen könnte (bei der Louet Junior ist alles verkapselt und trotzdem muss ich sie immer wieder zerlegen um sie zu säubern). Ich pieke ab und zu mit dem Zahnarztwerkzeug von Hansencrafts rein (der Minispinner hat das gleiche Problem. Und meine Schubkarren und der Bürostuhl - ist ein allgemeines Problem von sich drehenden Achsen und Fasern) und hab' den Einzugsbereich ein bisschern verschmälert (zwei Vierkanthölzer reingeklebt).

Der Trick zum Batts abnehmen ist eine Rolle und Packpapier (oder so ein Battlifter https://clemes.com/product/batt-lifter/ - habe ich mir nachgebaut, aber die PVC-Röhre mit drangeklebtem Papierstreifen funktioniert noch besser, weil die Röhre dicker ist als die Hölzer, damit drehe ich schneller und leichter). Ob, und wie gut das bei doppelt breitem Belag funktioniert weiss ich allerdings nicht. Und ganz sauber hinterlasse ich die Walze damit auch nicht - von der Louet kriege ich die Wolle eindeutig einfacher ab. Manchmal überlege ich, ob ich nicht doch die Baby hätte motorisieren lassen sollen - aber der Preis wäre fast der gleiche gewesen, bei halber Breite...

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 06.06.2019, 16:13 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn

Registriert: 16.07.2012, 19:30
Beiträge: 1472
Postleitzahl: 8500
Land: Schweiz
Danke fürs berichten! Ja stimmt, Mails beantworten sie unheimlich schnell! :gut:
Wie stabil ist die Geschichte mit dem Motorkasten? Da hab ich ein bisschen Sorge, weil das Ding so in die Luft raus steht.

Nun ja, die Fasern sind halt unser leidiges Thema. Gerade eben hat die Turbobürste von meinem Siemens-Sauger den Geist aufgegeben. Vermute Fasern, die sich dort eingewickelt haben, wo ich keine Chance hab, sie raus zu bekommen. :rolleyes:


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Vlies-Fee
BeitragVerfasst: 07.06.2019, 14:25 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 19:00
Beiträge: 4642
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Das kann ich mir vorstellen - ich nehm' die rotierende Bürste gar nicht mehr mit in den Laden, das sie sich für den Langhaarteppich sofort als ungeeignet rausgestellt hat und die Schmutzfangmatten kriege ich auch mit der normalen Bürste sauber. Tut's wenigstens der Sauger an sich noch? Sonst kann ich dir den Bosch Roxx empfehlen (falls es ihn noch gibt) - der macht meinen Dreck schon seit mehreren Jahren klaglos mit.

Ich bin noch nicht an den Motorkasten vom Little Brother rangerumpelt - der sieht nach "Aua!" aus, da passt mein Unterbewusstsein auf. Und wenn ich ranrumpeln würde, würde sich wohl schlicht die ganze Einrichtung verschieben, weil ich die Karde auf ein sehr schön dazu passendes Fernsehregal mit Rollen (vom Trödler) gestellt habe. Denn Platz braucht das Teil schon - und da es ziemlich schwer ist, wollte ich es auch nicht dauernd versetzen.

Die Flügelmuttern, die das Motorgehäuse am Holzrahmen halten, habe ich allerdings schon mal nachgezogen, was aber problemlos ging (als ich erst mal draufkam, dass das Knacken da her kam). Und für die Motorachse (auf Youtube behauptet jemand, dass sie die Schraube dran schon mehrmals nachziehen musste) habe ich auf Nachfrage einen passenden Inbusschlüssel bekommen (aber noch nicht benutzt).

Mir hat dieser seitlich angebaute Motor gefallen, weil er erstens nicht so eingestaubt wird wie einer, der unter den Rollen verbaut ist, und zweitens kommt man gut an den Motor hin um ihn auszutauschen oder abzubauen und durch eine Handkurbel zu ersetzen (Brother haben ja sogar eine im Angebot, aber ich hab' sie mir nicht gekauft).

Wobei ich jetzt nicht mal speziell ein Loblied auf diesen E-Karder singen möchte - ich hab' keine Ahnung, ob mein Modell besser oder schlechter als andere ist. Überzeugt bin ich aber, dass man mit einem E-Karder wesentlich effizienter arbeitet als wenn man von Hand kurbeln muss. Wenn man erst mal raushat, wie (ich hab' ja peinlicherweise Monate gebraucht, um zu merken, dass ich mir das abendlich Zupfen vor dem Fernseher sparen kann...)

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de