Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2595766

unterstützt von Kette und Schuss

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2595766

unterstützt von Kette und Schuss

Aktuelle Zeit: 22.06.2018, 12:27

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 11:32 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29597
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Bei mir sieht man sie schon auch :-)) in den Duck feet z.B.. oder oben raus :-)

bei Männer-Sandalen und Socken gruselts mich ein wenig :-))

zu den Fasermischungen gibts mittlerweile doch einige fertige bei den diversen Händlern.
Ne andere Alternative wäre , sie bei World of wool nach eigenem Gusto mischen lassen.
Kammzüge selber richtig homogen mischen , dazu brauchts ne Blending Hackle oder ne Kammstation.

Noch was zum zwirnen, die Schlaufenstelle bei Navajo ist eher ungünstig das stimmt.Besser ist normal dreifach

ansonsten sehe ich das eher wie Anjulele, ich spinne wirklich wahnsinnig viel, aber für mich gibts spannenderes wie Socken sowohl Wolle als auch stricken.

Zugegeben, weniger Waschen muss man reine Wolle, das stimmt, und ein Trage-Luxus ists auch.
obs die Nachteile aufwiegt kann man vermutlich nur selber entscheiden.
Sockenwolle ist eine der wenigen Wollen die ich konsequent kaufe, und ich trage wirklich viel Wolle , sogar T Shirt.

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 11:39 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 17:07
Beiträge: 4377
Postleitzahl: 66133
Land: Deutschland
anjulele hat geschrieben:
Sockengarne sind keine "Halb-Polytierchen-Kaufwolle". Sie haben einen Polyamidanteil von meist 75 % um die Haltbarkeit der Wolle zu erhöhen.


Jetzt hast du mich aber erschreckt und ich musste schnell gucken gehn, ob ich echt sooo viel Plastik an meine Füße lasse. Der Polyanteil bei Sockenwolle ist gewöhnlich 25%. Die restlichen 75% sind Gott sei Dank noch Schurwolle.

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 12:05 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2009, 13:07
Beiträge: 2812
Postleitzahl: 25494
Land: Deutschland
Oh ja! Natürlich hat du Recht Fjall!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 16:21 
Offline
Vorgarn
Vorgarn
Benutzeravatar

Registriert: 27.01.2010, 14:27
Beiträge: 422
Postleitzahl: 91349
Land: Deutschland
Hallo,
mit diesem Thema hab ich mich auch Jahre lang beschäftigt, weil ich nur die Wolle von meinen Schafen an meinen Füßen haben will.

Ich habe die Wolle 4fach gezwirnt, Wensleydale, Spalesau, Gotland und war mit dem Ergebnis ganz zufrieden.

Weil es mir aber irgendwann zu viel Spinnerei war, hab ich die Wolle bei der Wollmühle verspinnen und 4fach zwirnen lassen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, das Garn ist noch haltbarer, als mein Hand gesponnenes.

LG Susanne


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 17:42 
Offline
Kistenvlies
Kistenvlies

Registriert: 14.07.2015, 22:44
Beiträge: 158
Wohnort: 86845 Großaitingen
Postleitzahl: 86845
Land: Deutschland
Hat schon mal jemand Socken aus Bergschafwolle gstrickt?????? Hab mir ja einiges mitgenommen aus dem Ötztal und wollte damit mal Socken versuchen - wenn meine Pommernjacke denn mal fertig ist ;-)

LG Petra


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 18:44 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29597
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Als Hausschuhe kann ich mir das vorstellen, als Socken wäre mir das zu kratzig, und ich bin da wahrlich nicht empfindlich.
Ist ja DIE Schafrasse hier.

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 19:56 
Offline
Faden
Faden
Benutzeravatar

Registriert: 28.09.2008, 03:30
Beiträge: 514
Wohnort: Ostwestfalen
Postleitzahl: 32457
Land: Deutschland
Bergschafwolle hab ich noch nicht gehabt, aber was ich total empfehlen kann für Socken ist Coburger Fuchsschaf.
Ist klar nicht so kuschelig weich wie Polytierchen aber jedenfalls für meine Füsse völlig ok. Ich habs 3fach gezwirnt (aber nicht Navajo) und trage die Socken häufig zum Wandern oder als Haussocken. Das Gute am Coburger ist, dass es nicht so doll filzt. So schmeiße ich meine von Zeit zu Zeit mit in die normale Wäsche und sie sind nur minimal kleiner geworden in den 3 Jahren, die ich sie jetzt habe.
Als Bettsocken, wo sie ja nicht viel aushalten müssen, habe ich übrigens welche aus Golden-Retriever-Wolle. Sowas von genial warm und kuschelig!

Spinnerte Grüße von
Lilith

_________________
God is too big to fit into one religion.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 20:30 
Offline
Kistenvlies
Kistenvlies

Registriert: 14.07.2015, 22:44
Beiträge: 158
Wohnort: 86845 Großaitingen
Postleitzahl: 86845
Land: Deutschland
shorty hat geschrieben:
Als Hausschuhe kann ich mir das vorstellen, als Socken wäre mir das zu kratzig, und ich bin da wahrlich nicht empfindlich.
Ist ja DIE Schafrasse hier.


:] :] Ich mag z.B. ganz kratzige Socken, die massieren die Füße so schön bis sie richtig warm sind. Aber auch eher als Haussocken und nicht unbedingt in Schuhen. Da hab ich sie noch nicht ausprobieren können - hab keine Schuhe, wo die mit reinpassen würden bei meinen breiten Paddeln :O :O


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 21:03 
Offline
Kammzug
Kammzug

Registriert: 26.01.2009, 12:21
Beiträge: 394
Wohnort: wien
Postleitzahl: 1230
Land: Oesterreich
Ich bin auch bekennende Schafwollsocken-Liebhaberin aus selbstgemachter Wolle und kann leider nur bestätigen, dass die Teile ziemlich schnell löchrig werden. Meine sind samt und sonders aus längerfaseriger, fest gesponnener Robustwolle (auch Bergschaf, weil die Frage vorhin gestellt wurde), dreifach verzwirnt und ziemlich dick. Ich trage sie nur daheim als Hausschuhe. Das einzige, das längerfristig hilft, sind aufgenähte Ledersohlen, die für mich allerdings das Tragegefühl sehr trüben, deshalb mach' ich das nicht so gerne.

Lustig finde ich, dass die Löcher, je nach dem, welchen Gang die Trägerin/der Träger hat, immer an den gleichen Stelle entstehen – bei mir sind das ausschließlich die Kleinzehen-Ballen. :rolleyes: :lol:

Ich könnte mir aber vorstellen, dass Socken, die man nur in Schuhen trägt, wesentlich länger halten, weil sie keinen direkten Bodenkontakt haben.

_________________
liebe grüße aus wien,
kimbajana


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 21:48 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.05.2010, 12:56
Beiträge: 4132
Wohnort: Baden-Baden
Postleitzahl: 76532
Land: Deutschland
Meine Socken werden mit und ohne Schuhe immer am Ballen dünn, da stopfe ich dann halt drüber, dann hält sich das normalerweise noch lange :) . Mein nächster Test mit reiner Schurwolle wird aus der Finkhof-Sockenwolle gestrickt, ich bin gespannt, wie die halten werden. Fürs anziehen in Schuhen ist die allerdings zu dick ;)

_________________
Liebe Grüße
Gabi


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 22.09.2015, 22:02 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29597
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Da ich ja so gut wie nur handgestrickte Socken besitze sind für mich die Varianten Bettsocken oder Hausschuhe allenfals ein Zuckerl.
Vermutlich ist dass auch ein wenig die Krux, denn wenns in die Schuhe soll muss man bei 3 - 4 fädig schon ganz schön dünn spinnen.
Hab ja schon Sockenwolle gesponnen , so ists nicht.
Allerdings verschenkt.

Wird aus Robustmaterial sicher nicht einfacher so dünn zu spinnen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 23.09.2015, 05:46 
Offline
Boucle
Boucle
Benutzeravatar

Registriert: 23.08.2009, 17:07
Beiträge: 4377
Postleitzahl: 66133
Land: Deutschland
@kimbajana: Auch in Hausschuhen hast du Reibung. Da bekomm ich meine Socken auch drin durch und das für meinen Geschmack viel zu schnell. Schnöde Kaufsocken halten viiiiiel länger.

Was mich an meinen Stricksocken aber am meisten nervt, ist, dass sie ratzfatz scheußlich aussehen. Wir haben Tiere und die Socken sind in nullkommanix vollgehaart. Die Haare filzen natürlich schön ein und beim Waschen gehn sie natürlich auch nicht ab, sondern bilden kleine Filzkügelchen über die gesamte Socke... Da könnte ich jedes Mal heulen, wenn ich dran denke, wie schön die Socken von meinen Nadeln gehüpft sind.

_________________
GLG,

Veronika


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 23.09.2015, 17:08 
Offline
Kammzug
Kammzug

Registriert: 26.01.2009, 12:21
Beiträge: 394
Wohnort: wien
Postleitzahl: 1230
Land: Oesterreich
Danke für die Info, Fiall! :) Ich dachte, dass es in Schuhen ähnlich wie bei aufgenähten Ledersohlen ist.

Ach ja … kratzige Socken machen mir auch nix. ;)

_________________
liebe grüße aus wien,
kimbajana


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 24.09.2015, 08:44 
Offline
Vorgarn
Vorgarn
Benutzeravatar

Registriert: 15.04.2012, 20:53
Beiträge: 452
Wohnort: Kassel
Postleitzahl: 34119
Land: Deutschland
Ich glaube grundsätzlich gibt es Menschen, die alle Socken kaputt tragen können und Menschen, bei denen handgestrickte Socken länger halten. Ich gehöre zur zweiten Sorte- in handgestrickten Socken aus Sockenwolle hatte ich noch nie Löcher, obwohl ich sie im Winter täglich trage. Aus Schurwolle ohne superwash und Poly habe ich 2 Paar. Das eine ist aus Pommernwolle (maschinell gestrickt und gesponnen) und mal unfreiwillig eingefilzt. Diese Socken trage ich immer dann, wenns richtig kalt wird (Weihnachtsmarkt, lange Probe in einer kalten Kirche...) Sie sind total warm und halten bisher gut (seit 3 jahren im Einsatz, aber nur bei Bedarf).
Das zweite Paar ist handgesponnen und gestrickt aus Wensleydale und hält seit 2 Jahren durch. Es ist dreifach gezwirnt und auch dicker als Standardsockenwolle. Dadurch trage ich die Socken etwas seltener als die "normalen". Aber auch diese Socken sind superwarm!
Mein persönliches Fazit: Probiere es aus! Für mich kommen durchaus Socken aus handgesponnener Wolle in Frage, weil sie bei mir auch länger als 2mal Tragen halten. Aber deshalb möchte ich nicht auf handelsübliche Sockenwolle verzichten.

_________________
Grüße von kalala


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Socken aus reiner Schurwolle
BeitragVerfasst: 24.09.2015, 20:00 
Offline
Flocke
Flocke
Benutzeravatar

Registriert: 26.04.2015, 11:44
Beiträge: 137
Wohnort: Linz
Postleitzahl: 4040
Land: Oesterreich
Ich muss zugeben, ich habe bisher noch keine Löcher in meine handgestrickten Socken gelaufen, obwohl ich die auch schon seit Jahren trage. Auch bei den Socken aus dem Laden habe ich nur ganz ganz selten Löcher. Ich schmeiße die eher weg, weil sie ausleiern und rutschen. Ich hab da wohl einen sehr sockenfreundlichen Gang.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de