Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2594909

unterstützt von Webdesign Feldmeth

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2594909

unterstützt von Webdesign Feldmeth

Aktuelle Zeit: 20.06.2018, 14:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 28.11.2012, 19:58 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2012, 19:16
Beiträge: 379
Wohnort: links von Köln
Postleitzahl: 50129
Land: Deutschland
Meine Oma war eine hervorragende Sockenstrickerin, die uns Weihnachten immer alle mit einem neuen Paar beglückt hat. Da sie nicht mehr lebt, darf ich diese Tradition jetzt übernehmen.

An allen von ihr gefertigten Socken gibt es hinten, genau in der Mitte der Ferse EINE Masche, die sie wie Perlmuster gefertigt hat. Ich nehme mal an, in allen Rückreihen diese Masche rechts stricken oder in den Hinreihen links.

Kann mir jemand von den old-school-Strickern sagen, ob das eine Funktion hatte oder ob das nur zur Zierde dort abgebracht wird?

_________________
epsilontiks blog

Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 28.11.2012, 20:51 
Offline
Dochtgarn
Dochtgarn
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2012, 10:41
Beiträge: 658
Wohnort: Bad Salzuflen
Postleitzahl: 32108
Land: Deutschland
Bin zwar keine old school Strickerin, könnte mir aber denken das das als Augenmerk bzw Ansatzpunkt war zum Fußlänge messen. Ist aber nur ne Vermutung.
Fenlinka

_________________
Mein Standardspruch wenn es um Handarbeiten geht ;) "Oh nein bringt mich nicht schon wieder auf Ideen, meine Projektliste ist doch schon so lang."


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 28.11.2012, 20:55 
Offline
Zweifachzwirn
Zweifachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 02.10.2011, 17:55
Beiträge: 950
Wohnort: Berlin
Postleitzahl: 13351
Land: Deutschland
Oder die eine Masche kennzeichnet den Rundenanfang. Würde bei der hinteren Fersenmitte Sinn ergeben. Vielleicht hat Sie die Anfangsfäden recht früh vernäht?

_________________
LG s´Desch

„Man wird nicht dadurch besser, dass man andere schlecht macht.“ Heinrich Nordhoff

Im Aufbau: Desch´s AllerleiBild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 28.11.2012, 20:55 
Offline
Faden
Faden

Registriert: 10.08.2012, 14:00
Beiträge: 530
Postleitzahl: 94065
Land: Deutschland
Hallo epsilontik,
könnte die kluge Dame damit Reihen gezählt haben? Bei der handgestrickten Käppchenferse strickt man an beiden Rändern doch auch je 2 rechte in der Linksreihe zum Zählen. Sind die trotzdem da oder ist es eine andere Ferse?
Spannend!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 28.11.2012, 21:37 
Offline
Faden
Faden
Benutzeravatar

Registriert: 16.03.2011, 21:05
Beiträge: 502
Wohnort: Emmering Bayern
Postleitzahl: 82275
Land: Deutschland
ich tipp auch auch Reihen zählen und das ist ne klasse Idee, das werd ich auch übernehmen. Ich hab oft den Reihenzähler dabei und vergess den manchmal einzustecken. Damit kann man dem ganzen Abhilfe schaffen

_________________
http://etherischeoele.blogspot.com/ Moni´s Gewolltes


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 28.11.2012, 23:00 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29593
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Tippe ebenso auf Reihenzählen, hab ich aber in der Form noch nie gesehen.
Wenn ich eine klassische Käppchenferse stricke, zähle ich den Knötchenrand.
Karin

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 29.11.2012, 08:55 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 02.01.2012, 19:16
Beiträge: 379
Wohnort: links von Köln
Postleitzahl: 50129
Land: Deutschland
Ja, ich glaube, Ihr habt Recht mit Euren Vermutungen.

In einem alten Handarbeitsbuch habe ich einen Hinweis darauf gefunden: Das Ding wird dort als "Nähtchen" bezeichnet und an diesen Ausdruck kann ich mich bei meiner Oma schwach erinnern. Es entsteht, indem in den Hinreihen der Ferse und des Käppchens die fragliche(n) Masche(n) links gestrickt werden. Wenn es an beiden Rändern der Ferse auftaucht, dann ist es ein "Doppelnähtchen".

Dateianhang:
socke 002_klein.jpg


Man sieht (hoffentlich), daß bei unseren schon abgeliebten Socken die einfache Version in der Mitte gewählt wurde.

Und jetzt kommt die Erklärung/Begründung: "Die Zahl der Doppelnähtchen (oder Randmaschen) muß ein Sechstel der Anschlagmaschen betragen, dann ist die Ferse lang genug." Aha! Clever, oder?

Und im Nachhinein finde ich besonders bemerkenswert, daß meine Oma NIEMALS auch nur einen Blick in ein Buch oder einen Zettel mit Maßen und Anleitungen geworfen hat. Das war für sie so normal und logisch wie Luftholen. Die perfekte Fußlänge wurde übrigens ermittelt, indem sie uns das Strickstück um die Faust geschlungen hat. Wenn es drum paßte, dann konnte sie mit der Spitze beginnen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
epsilontiks blog

Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 29.11.2012, 09:03 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29593
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Die Herangehensweise von früher bewundere ich auch immer wieder.
So selbstverständlich. Kenne diese Art zu messen von meiner Oma auch.

Allerdings passt das nicht bei allen Füßen.
Wer sehr lange Zehen im Vergleich hat, zB. oder sehr kurz, und auch die Spitzenform spielt ne Rolle.
Karin

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 29.11.2012, 10:11 
Offline
Vorgarn
Vorgarn
Benutzeravatar

Registriert: 19.04.2012, 09:23
Beiträge: 428
Wohnort: Odenwald
Postleitzahl: 64846
Land: Deutschland
Ich stricke bei meinen Socken auch immer die klassische Fersenkappe. Und Ich stricke einfach die Ferse so lang, bis ich so viele Randmaschen habe, dass ich seitlich dann die Anzahl von Maschen aufnehmen kann, die ich ansonsten auf einer Nadel habe.

Wenn ich also z. B. 56 Maschen für den Socken anschlage, dann habe ich 14 Maschen auf jeder Nadel. Die Ferse stricke ich dann so lang, bis ich seitlich 14 Randmaschen habe. Wenn ich dann mein Käppchen "um die Ecke" gestrickt habe, nehme ich seitlich die 14 Maschen auf. (Bei 64 M. insgesamt sind das 16 M. pro Nadel, also werden an der Ferse 16 M. seitlich aufgenommen.)

Ich hoffe, ihr versteht, was ich meine. Ich muss jedenfalls nie großartig messen. Gepasst haben die Socken bisher immer.

LG festgestrickt

_________________
Liebe Grüße
Sabine


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Perlmasche an der Ferse, wozu?
BeitragVerfasst: 29.11.2012, 10:33 
Offline
Faden
Faden

Registriert: 10.08.2012, 14:00
Beiträge: 530
Postleitzahl: 94065
Land: Deutschland
Hallo Epsilontik,
dein Foto beweist, dass die kluge Dame wirklich gezählt hat. Bei festgestrickts technik, kann man die linken und rechten Ränder jeweils rechts in der Linksreihe stricken und spart so bei 7 Linksrippen das Zählen der Randmaschen. Ich stricke 80 Maschen für Erwachsenensocken und 10 Rippen. Bei jeder 10. Runde als Rundenanfang eine Linksmaschen zu stricken, würde sogar das Zählen der Fußlänge ersparen.
Danke für diese Idee!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de