Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2594008

unterstützt von Domain & Webspace Tremmel

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2594008

unterstützt von Domain & Webspace Tremmel

Aktuelle Zeit: 18.06.2018, 18:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Nadelbinde Nadeln oder
BeitragVerfasst: 23.08.2012, 00:28 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 22.08.2006, 15:35
Beiträge: 14883
Wohnort: Sandsbach (Niederbayern)
Postleitzahl: 84097
Land: Deutschland
Ui, bin schon gespannt!

CU
Danny

_________________
Mehr über mich und meine Hobbys findet Ihr auf Danny's Taverne, dort findet Ihr auch meine Spindelgalerie.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Nadelbinde Nadeln oder
BeitragVerfasst: 24.08.2012, 02:01 
Offline
Flocke
Flocke

Registriert: 20.10.2011, 03:12
Beiträge: 102
Postleitzahl: 21149
Land: Deutschland
Meine Nadeln müssen auch spiegelglatt sein, sonst bekomme ich Nietnägel an den Fingern. Brechen sollen sie auch nicht. Dazu nehme ich das härteste einheimische Gehölz, nämlich Holunder. Holunderholz ist im feuchten Zustand weich und läßt sich gut bearbeiten. Obendrein besitzt es eine feine Faserstruktur, so daß es elastisch ist und kaum bricht. Ist der Nadelrohling zurechtgefeilt und geschmirgelt, dann wird er in Bienenwachs gebraten. Dabei geht das Restwasser und die Luft aus den Holz heraus und die Holzfasern verdichten sich, so daß das Holz sehr hart wird. Das Bienenwachs dringt fast vollständig in das Holz ein und schützt es vor Nässe.
Danach wird mit 1000 bzw. 1200 Schleifpapier geglättet und danach mit einer Polierschleifpaste diese auf Hochglanz gebracht. Alternativ kann man auch Fliederholz verwenden.

Gruß Wolfgang


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de