Wollstoff zum Färben

Link- und Bezugsquellensuche und Werbung rund um die Foren-Kernthemen Spinnen, Weben und sonstige Handarbeiten.

Moderator: Claudi

Antworten
Benutzeravatar
Fleissige Biene
Zweifachzwirn
Zweifachzwirn
Beiträge: 893
Registriert: 29.08.2010, 19:42
Land: Deutschland
Postleitzahl: 30171
Wohnort: Niedersachsen/Hannover

Wollstoff zum Färben

Beitrag von Fleissige Biene » 18.04.2016, 12:51

Ich suche Wollstoffe zum Färben vieleicht habt ihr da ein paar hinweise wo man so was bekommt.
Viele Grüße
Fleissige Biene
Der Tag hat 24 Stunden und wenn diese nicht reichen nimmt man die Nacht dazu!!!

Benutzeravatar
Bakerqueen
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Beiträge: 1821
Registriert: 10.09.2008, 01:08
Land: Deutschland
Postleitzahl: 33129
Wohnort: Delbrück
Kontaktdaten:

Re: Wollstoff zum Färben

Beitrag von Bakerqueen » 18.04.2016, 21:06

Schau mal bei naturtuche.de
lg, Silvia
*********************
www.wollfrau.blogspot.com

Benutzeravatar
shorty
Designergarn
Designergarn
Beiträge: 29748
Registriert: 23.01.2007, 19:03
Land: Deutschland
Postleitzahl: 82441
Wohnort: Oberbayern

Re: Wollstoff zum Färben

Beitrag von shorty » 18.04.2016, 22:17

den Etamine von Huppertz kann man färben denke ich.. und ich hatte schon Wollstoff von dawanda, den ich für nen Rock blau gefärbt habe...
evlt auch bei Anita pavani...
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.

Schlompfine
Andenzwirn
Andenzwirn
Beiträge: 1141
Registriert: 29.05.2012, 08:34
Land: Deutschland
Postleitzahl: 10245
Wohnort: Berlin

Re: Wollstoff zum Färben

Beitrag von Schlompfine » 24.04.2016, 17:43

Bei Ebay gibt es eine Händlerin namens Inge Trissl. Sie heißt dort stella-inge. Ihr Stoff war immer gut, bis dann mal eine Fehllieferung dabei war, die nur noch fleckigen Stoff zutage gefördert hat, egal was man gemacht hat. Keine Ahnung, was da los war und ob das nun wieder geht. Sie schickt auch Pröbchen auf Anfrage.

Stoff-am-Stück hatte mal einen Wollköper, von dem ich mal einen Ballen bestellt hatte, weil der laut Angabe genau meiner benötigten Stärke entsprach. Aber der Stoff war weitweit dünner, und ich habe ihn sofort zurückgehen lassen. Man wollte die Angaben aktualisieren, aber das ist damals nicht passiert. Da also unbedingt vorher Proben schicken lassen.

Wie dick bzw. schwer soll denn der Stoff sein, den Du benötigst? Was willst Du daraus machen?

In Ermangelung vernünfiger Quellen für die Stoffe, die ich halbwegs für meine historischen Sachen benutzen kann, ist Kappi immer noch der mit der besten Auswahl und der besten Qualität www.naturtuche.de Nicht günstig, aber sein Geld wert.

Antworten

Zurück zu „Bezugsquellen, Links & Werbung“