Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2595765

unterstützt von Kette und Schuss

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2595765

unterstützt von Kette und Schuss

Aktuelle Zeit: 22.06.2018, 12:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Breco
BeitragVerfasst: 26.07.2015, 21:23 
Offline
Faden
Faden

Registriert: 10.08.2012, 14:00
Beiträge: 530
Postleitzahl: 94065
Land: Deutschland
Hallo ihr Lieben,
die "wurmstichige Waschmaschine" darf aufgehübscht meine Metallradsammlung bereichern.
Die Alusandgussteile wurden nur mit Oxalsäure geschrubbt, die Kleinteile und Schraubhaken waren im Schalentumbler. Zu reparieren oder restaurieren war nichts. Da das Holz völlig wert-und designlos aber zweckmäßig und fest ist, durfte ich endlich mal ein Spinnrad in meiner Lieblingsfarbe beizen und lackieren (GöGa dreht´s bei sowas den Magen um). Eine Marke hatte dieses Breco nicht, weder auf den Kugellagern noch Nagelspuren am Holz, deshalb ist jetzt ein Namensschildchen dran.
Es läuft nahezu geräuschlos, Wiegetritt, Schwungmasse, Kugellager sind so ausgewogen, dass es fast keinen Totpunkt hat, und es kommt meiner Lieblingsspinnart sehr entgegen. Die Kardanlagerung der Spindel ist ungewöhnlich und genial zum Spulenwechsel. Ich hatte das Rad in Kieckenberg schon gesehen und lange gewartet, um eins zu erwischen. Danke für Euren Hinweis!

Bild


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 26.07.2015, 21:30 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29597
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Klasse !!!

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 26.07.2015, 21:43 
Offline
Zweifachzwirn
Zweifachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 11.07.2008, 02:15
Beiträge: 839
Wohnort: Niederrhein
Postleitzahl: 47918
Land: Deutschland
Das gefällt mir auch!
Ein ungewöhnliches Rad!

_________________
ES GRÜßT EUCH GANZ LIEB: TEEROSE Bild

http://teeroses-bunte-spinnereien.blogspot.com/
http://rheingold57.blogspot.com/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 26.07.2015, 22:57 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn

Registriert: 16.07.2012, 18:30
Beiträge: 1453
Postleitzahl: 8500
Land: Schweiz
Ganz toll, gefällt mir!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 14:32 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 05.09.2009, 20:05
Beiträge: 1666
Postleitzahl: 64823
Land: Deutschland
Das haste aber wirklich schön hingekriegt :gut:

_________________
Mischief managed...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 18:08 
Offline
Dochtgarn
Dochtgarn

Registriert: 19.04.2011, 09:48
Beiträge: 678
Wohnort: Vlotho
Postleitzahl: 32602
Land: Deutschland
Hallo Sockolade!

Hast Du gut hingekriegt. Ich möchte Dir noch empfehlen, in die Radlagerung gekapselte Lager einzubringen. Typ staubdicht "ZZ" oder ganz edel öldicht"2RS".
Alu kannst Du übrigens auch gut mit Ätznatron sauberbekommen.

Weiter so!

LG von Jürgen ^..^


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 27.07.2015, 20:24 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2006, 01:40
Beiträge: 5789
Wohnort: Wuppertal
Postleitzahl: 42399
Land: Deutschland
Das Breco ist wirklich hübsch geworden.

@Wollwollf: Das Kugellager hat keine gängige Größe und ist dadurch nur schwerlich auszutauschen. Mit Kaltreiniger und Ausblasen mit Hochdruck bekommt man es wieder recht gut hin, dann hält frisch geölt es wieder viele Jahre.

LG Brigitte

_________________
Gruß aus dem Woll-Bergischen °°° Brigitte ||

Mein Blog: Beyenburgerin
Meine Strickanleitungen bei Ravelry: Beyenburgerin Design


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 28.07.2015, 06:15 
Offline
Dochtgarn
Dochtgarn

Registriert: 19.04.2011, 09:48
Beiträge: 678
Wohnort: Vlotho
Postleitzahl: 32602
Land: Deutschland
Kugellager in ZZ, RS
Gib mir doch mal die Maße durch, vielleich habe ich welche in meinem Fundus und kann Dir helfen.

LG von Jürgen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 28.07.2015, 10:46 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 14.11.2006, 01:40
Beiträge: 5789
Wohnort: Wuppertal
Postleitzahl: 42399
Land: Deutschland
Normalerweise gibt es eine Abdeckung bei den Breco Kugellagern http://farm9.staticflickr.com/8337/8204 ... aae9_b.jpg. Aber es ist eben kein geschlossenes Kugellager, so etwas gab es in den 30igern nämlich noch nicht. Eine Abdeckung bedeutet einen gewissen Schutz, zum Beispiel vor Fasern, die dann das Lager verkleben. Damit ist das Kugellager recht brauchbar. Ich bin zwar auch in der Regel dafür, ein Spinnrad technisch aufzupeppen. Aber richtig gereinigt und gefettet läuft dieses 30iger Jahre Kugellager eben gut. Ich weiß nicht, wie Sockolade das sieht. Aber ich werde an meinem Breco das Kugellager nicht austauschen, weil es ordentlich gewartet wieder Jahre halten wird. Und so wie es jetzt ist ist es ein Stück authentische Technikgeschichte, die nicht ausgetauscht, sondern bewahrt werden muss.

LG Brigitte

_________________
Gruß aus dem Woll-Bergischen °°° Brigitte ||

Mein Blog: Beyenburgerin
Meine Strickanleitungen bei Ravelry: Beyenburgerin Design


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 28.07.2015, 14:00 
Offline
Faden
Faden

Registriert: 10.08.2012, 14:00
Beiträge: 530
Postleitzahl: 94065
Land: Deutschland
Hallo ihr Lieben,
vielen Dank an Wollfwolf für das freundliche Angebot! Bitte heb das Lager gut auf, falls mal ein Breco mit Knirschlager auftaucht, das wäre doch zuuuuu schade zum Rumstehen.
Mein Rad zeigt keine Spuren einer eventuell abgefallenen Lagerabdeckung. Da war anscheinend niemals was drauf. Geklebt hätte man das wohl nicht, oder?
Die Lager mussten nicht gereinigt werden. Das Rad lief auch ohne Öl schon prima, auch die Messingbuchsen qietschten nicht. Alle Schraubteile gingen leicht auseinander, sogar die Haken an den Flügeln ließen sich mühelos rausschrauben. Es gibt ja nichts, was rosten kann. Im Kugellager zwischen Tritt und dem längenverstellbaren Knecht liegen die Kugeln beidseitig sehr frei, eine Abnützung sieht man an dem Stahl nicht.
Ich habe nichts repariert, nur das rohe Holz gestrichen.
Wenn so ein Ding fast 100 Jahre hält, ohne Macken zu zeigen, wird´s mich wohl aushalten!
Danke für Euer Lob!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 27.11.2016, 03:13 
Offline
gewaschene Wolle
gewaschene Wolle

Registriert: 08.11.2010, 18:37
Beiträge: 56
Wohnort: 54492 Zeltingen-Rachtig
Postleitzahl: 54492
Land: Deutschland
hallo Sockolade, hier sind die Fotos von meinem Holz-Breco. dessen Schwungrad ist nicht so zierlich wie die Von den reise-klapp-Rädern, dafür hat es Lilienförmige Verzierungen an den Speichenende wo die Übergänge zum Radreifen sind. Auf der, dem Spinner zu gewannten Seite ,ist das Rad ganz platt, ohne jegliches Relief. meines hat sogar einen Gussfehler, der wie ein Astloch durch eine Aluscheibe ausgebessert wurde. Wie ist das bei deinem Rad?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
It`´s "Oldtime" but never out of time!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 28.11.2016, 11:46 
Offline
Faden
Faden

Registriert: 10.08.2012, 14:00
Beiträge: 530
Postleitzahl: 94065
Land: Deutschland
hallo Anjela,
meine Verstrebungen sind auf der spinnerzugewandten Seite, das Schwungrad ist also andersrum eingebaut. Wahrscheinlich ist das egal, die Räder sind nicht ganz identisch, die Knechtbefestigung ist anders und meine Kugellager sind alle offen. Gussfehler konnte ich nicht entdecken.
Ich spinne das Rad gerne, leider habe ich nur eine Spule. In der Zwischenzeit sind meines Wissens 2 Brecos verkauft worden, aber ich weiß nicht, wer sie hat. Sie wären mir auch viel zu teuer gewesen.
Viel Spaß mit deinem Breco. Die Anregung für das Breco stammt übrigens von dir, erst danach habe ich es in Hamburg gesehen.
Liebe Grüße aus dem Bayerischen Wald


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 25.01.2018, 18:43 
Offline
Rohwolle
Rohwolle

Registriert: 29.04.2012, 21:28
Beiträge: 19
Postleitzahl: 13467
Land: Deutschland
Hallo,
Vor kurzem ist bei mir auch so ein Holz-Breco eingezogen. Leider etwas defekt, aber da lässt sich sicher beheben. Bei mit hat sich die obere Hälfte vom Sockel gelöst. Erst dachten wir das gehört sich so, aber mit scheint, der Leim hat sich gelöst.
Ich hätte jetzt noch eine konkrete Frage: wie bekomme ich die Spule aus der Spinnvorrichtung? Bei mir geht die Antriebscheibe nicht ab.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Breco
BeitragVerfasst: 12.02.2018, 00:55 
Offline
gewaschene Wolle
gewaschene Wolle

Registriert: 08.11.2010, 18:37
Beiträge: 56
Wohnort: 54492 Zeltingen-Rachtig
Postleitzahl: 54492
Land: Deutschland
Hallo Tienchen,
ich kann dir sagen wie du die Spule wechseln kannst. Auf dem Foto siehst du den Spinnkopf von einem Breco-Reiserad. Der Spinnkopf ist fast gleich wie der vom Holzkörper-Breco.
Überhaupt gratuliere ich dir zu deinem Spinnrad. Die Breco sind ja ziemlich selten und lassen sich super weich spinnen. Ein Foto von deinem wäre prima. falls du auf face-book unterwegs bist, dort haben eine Freundin und ich die Gruppe "Stahlundwolle Metallspinner" Katharina ist Metallbauerin und hat schon einige Metaller und Halbmetaller repariert.
https://www.facebook.com/groups/4851369 ... et&fref=nf

Doch nun zu deinem Problem.
Vor der ganzen Aktion muss sichergestellt sein, das sich alle beweglichen Teile gut bewegen lassen. Sonst lieber noch einmal alle stellen mit einem Rostlöser behandeln.
Auf dem Foto siehst du ganz links den roten Pfeil. Er bezeichnet eine Stelle, die du fetten sollst. Das Foto stammt von einer "Ich zeige dir wo du fetten must" -Aktion.
Alle Metall - und Halbmetall-Räder werden besser gefettet als geölt, das Fett läuft nicht weg und verfärbt das Holz nicht unschön.
Rechts von dem Pfeil ist dieses "Stäbchen"; hier im geschlossenen Zustand; das must du mit deiner linken Hand nach oben schieben, während du mit deiner rechten Hand den Flügel festhältst und dann nach links, Richtung Pfeil bewegen.
Das Hintere Achslager wird dadurch nach hinten bewegt und der Spinnflügel wird sie freigegeben das du ihn mit Hilfe des Gelenkes am Einzugsloch, drehen kannst. Die Wirtelscheibe ist anders herum wie normale Schrauben auf die Achse geschraubt. Falls du noch Fragen hast, du kannst mich auch über meinen Blog kontaktieren: https://rohwoll-kampagne.blog/kontakt/


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
It`´s "Oldtime" but never out of time!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de