Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2579299

unterstützt von Kromski & Söhne

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2579299

unterstützt von Kromski & Söhne

Aktuelle Zeit: 21.05.2018, 21:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 25.01.2018, 11:03 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 18:00
Beiträge: 4505
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Ich hab' eine Idee, um die auszuprobieren, muss ich überdrallte Kettefäden auf den Kammwebrahmen bekommen. Ich hab' mir gedacht, ich mach's mit Direct Warping (von gebremster Spule), damit sollte ich schon mal den "Grossteil" (ist nicht viel, Kettlänge insgesamt nur 110 cm) der Kette problemlos aufbäumen. Hoffentlich. Aber dann zum Schlaufen durchschneiden, Löcher einfädeln und vorne anbinden hätte ich gerne den Drall möglichst (zeitweilig) weg.

Ich hab' nur keine Zeit, die Spule liegen zu lassen, und wollte eigentlich auch nicht abwickeln und waschen. Könnte es helfen, das Kettende mit Sprühstärke einzusprühen? Oder hat jemand eine andere Idee?

Danke! Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 25.01.2018, 16:19 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 31.03.2009, 10:39
Beiträge: 2316
Postleitzahl: 72762
Land: Deutschland
Ich weiß nicht wirklich ob Sprühstärke hilft, ich habe das nur mal bei einer Kette aus Leinensingles gegen das Durchscheuern und reißen.

Mir würde jetzt nur noch einfallen die Singles doch zu baden und mit Gewicht zu trocknen (wobei du das ja bei der Länge evtl. einfach mit der Kette machen könntest) oder sonstwie unter Spannung dämpfen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 25.01.2018, 19:31 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn

Registriert: 16.07.2012, 18:30
Beiträge: 1452
Postleitzahl: 8500
Land: Schweiz
Glaube nicht, dass Sprühstärke alleine da hilft. Der Überdrall muss ja temporär "ausgeschaltet" werden. Sprühstärke funktioniert nur in Kombination mit bügeln. Deshalb würd ich den Single trotzdem abwickeln und mit Gewichten beschwert/gespannt trocknen lassen. Wenn der Faden nicht zu extrem Überdrall hat, dann lässt er sich so auch zum Knäuel wickeln, aus dem man den Direktzettel machen kann und das Weben ist sicher auch einfacher so.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 26.01.2018, 10:12 
Offline
Kammzug
Kammzug

Registriert: 14.09.2010, 13:29
Beiträge: 353
Postleitzahl: 54426
Land: Deutschland
Hast du einen Dampfreiniger? Damit kannst du das Kettgarn, nachdem du es auf dem Rahmen hast und bevor du es durchschneidest bedampfen, eine Weile ruhen lassen,, was schneller geht als beim totalen Befeuchten und dann aufschneiden.
Marled

_________________
Kleidermotte in historischen Textilien aus Leidenschaft!
Näheres auf meinem Blog:
Archäotechnik - textile Fläche


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 26.01.2018, 13:18 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 18:00
Beiträge: 4505
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Die Idee kam mir beim Lesen von XScars Beitrag auch gerade. Sprühstärke habe ich nämlich sowieso nicht gekauft, weil's die in dem Laden gestern nur in Verbindung mit Bügelhilfe und in einer Sprühdose mit Treibmittel gab - sowas mag" ich nicht. Leider habe ich keinen Dampfreiniger, aber ich werd's mit dem Bügeleisen probieren.

Danke fürs Mitdenken! Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 31.01.2018, 14:13 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 18:00
Beiträge: 4505
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Hat einwandfrei geklappt! Ein bisschen gedämpft, ein bisschen bespritzt (das Bügeleisen hat da eine Funktion), und unter Spannung 36 Stunden trocknen lassen. (In der Zeit wäre der Strang an der Heizung natürlich auch getrocknet - aber mit einem schon fast webfertigen Rahmen auf dem Tisch verringert sich das Risiko, das Projekt auf den St. Nimmerleinstag zu verschieben. Stränge kann man wegpacken...)

Und ich muss sagen, für kurze Ketten (1,25 m) hat das direct warping schon was...

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 03.02.2018, 12:28 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 18:00
Beiträge: 4505
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Und das ist draus geworden:

Dateianhang:
GewebteMuetze.jpg


Ziemlich so, wie ich es mir vorgestellt hatte, obwohl ich zuerst dachte, das Gewebe sei beim Waschen nicht dicht genug geworden. Aber aus 125 cm Kette (unter Spannung), wurden nach dem Abschneiden, bei 30 cm Kettabfall insgesamt, 86 cm Gewebe das nach energischem Waschen noch 71 cm lang war. Gerade genug, um einen Nähfehler abschneiden zu können ;) Den Umgang mit der Nähmaschine muss ich noch üben (Zickzackfuss ist keine gute Idee für locker gewebte Stoffe)

Apropos, hat jemand Erfahrung mit der Overlock-Maschine, die Lidl regelmässig verkauft? Wäre die was, um handgewebte Stoffe am Ausfransen zu hindern? Und was kann man sonst noch damit machen, bzw. wie?

Ciao, Klara


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 13:18 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.07.2011, 08:08
Beiträge: 654
Wohnort: Durmersheim
Postleitzahl: 76448
Land: Deutschland
Hallo Klara,
die Idee direkt von der Spule auf den Webrahmen finde ich klasse.
Das muß ich auch einmal ausprobieren.
Zu der Overlock-Nähmaschine kann ich dir leider nichts sagen. Ich habe zwar eine, aber eigentlich noch nichts damit angefertigt :wall:

_________________
Viele Grüsse
Michaela

unsere Ravelrygruppe: Sockenwahnsinn - Wahnsinnssocken


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 13:28 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 29585
Wohnort: Oberbayern
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Zur Overlock, hab seit Jahren eine , verwende sie in erster Linie für Trikotagen nähen. Meine ist aber nicht vom Lidl.
"Gesteekt" hab ich damit allerdings auch schon mehrfach.

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: überdrallte Fäden "beruhigen"?
BeitragVerfasst: 08.05.2018, 18:26 
Offline
Boucle
Boucle

Registriert: 15.09.2006, 18:00
Beiträge: 4505
Wohnort: Frankreich
Postleitzahl: 44670
Land: Frankreich
Das mit der Overlock hat sich erledigt, nachdem ich im Internet nach Kritiken der Lidl-Maschine gesucht habe (sie soll nicht schlecht sein) und gesehen habe, wie kompliziert da das Einfädeln ist. Mir reicht schon der eine Faden bei der normalen Nähmaschine... Die Folgemützen (oben ist nur der Prototyp) habe ich auf dem Webstuhl gewebt, das was beim Prototyp die Länge war ist jetzt die Breite, so dass ich die offenen Kanten mit Kettfadenresten oben und unten habe (Abschlüsse mit hemstitching). Oben habe ich die Kettreste als Quaste stehen gelassen, unten einen Saum mit der Hand genäht - so lange dauert das auch nicht. Und den Schlauch an den Webkanten Stoss auf Stoss geschlossen, mit einem "zusätzlichen Kettfaden", wenn ihr euch das vorstellen könnt.

Ciao, Klara


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum   Datenschutzerklärung

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de