Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2453426

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2453426

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 09:42

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.06.2010, 12:22 
Offline
Dochtgarn
Dochtgarn
Benutzeravatar

Registriert: 21.07.2008, 23:53
Beiträge: 701
Wohnort: Lonnerstadt
meine Spinnräder: Leichtlen, Michi v. Schwarzenstein, HansenCrafts Minispinner
Meine Handspindeln: Türkische Spindel und Kopfspindel von IST-Crafts, Leichtlen-Spindeln in Bux und Zwetschge
meine Webgeräte: Ashford Rigid Heddle 60cm, Künzel Kiruna 100cm
Postleitzahl: 91475
Land: Deutschland
Bei mir ging das mit IrfanView Der ist bei mir als Standard installiert. Die Plugins sollte man nicht vergessen.....

_________________
LG

Gitti

Bild
http://gittis-wollsalon.blogspot.com/


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 24.06.2010, 20:04 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 20:02
Beiträge: 351
Wohnort: Nähe Erfurt
meine Spinnräder: Selbstbauspinnrad
Postleitzahl: 99334
Land: Deutschland
Hier kommt wieder etwas Bewegung. ;)

Gestern haben wir zusätzliche Übersetzungen erhalten. Leider sind die Wirtel so filigran, das ich diese nicht mehr in der Garage schleifen kann. Wir haben uns also entschieden, diese bei einer Drechslerei anfertigen zu lassen. Schade, das ich weder eine Drechselbank habe noch drechseln kann. Das Geld hätte ich gern gespart. ;)

Immerhin sind die bestellten Teile zur Zufriedenheit hergestellt und funktionieren einwandfrei. Nun ist das Spinnrad durchgängig mit Übersetzungen von 1:5 bis 1:25 ausgestattet. Alles mit einem Satz Flügel/Spulen. :D Die Wirtel müsen noch geschliffen, lackiert und mit Magneten ausgestattet werden.

Übersetzungen 1:15, 1:20 und 1:25 (rechts nach links):
Bild

Video vom Test der Wirtel mit Baumwolle, Übersetzung 1:25.

_________________
Gruß,
DeJe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 24.06.2010, 20:18 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 30146
Wohnort: Oberbayern
meine Spinnräder: Michi, Lendrum DT complete
schwedisches Spinnrad "Birta",
Meine Handspindeln: Ist Craft, Golding,Spindolyn, Handspinngilde, Steinacher, Kundert, Forrester u.A.
meine Webgeräte: ..
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
das sieht aber mal gut aus :-)))
Diese Geschwindigkeiten mag ich auch :-)))

Karin

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2010, 18:04 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 20:02
Beiträge: 351
Wohnort: Nähe Erfurt
meine Spinnräder: Selbstbauspinnrad
Postleitzahl: 99334
Land: Deutschland
Neben meinen E-Basteleien mußte natürlich auch die Haspel irgendwann mal fertig werden. ;)

Nun, es ist geschafft, zumindest fast. Die Haspel muß noch geschliffen und lackiert werden.
Der Antrieb wird über das Spinnrad realisiert. Dazu wurde beim Bau schon darauf geachtet, Das sowohl die Antriebsscheiben am Schwungrad ihren Schliff erhalten, als auch die entsprechenden Halterungen sind eingebaut. Da wir noch mehr als genug Kugellager haben, wurde damit nicht gegeizt. Die Antriebswelle der Haspel selbst und die Spulenwelle sind kugelgelagert. Die Spule wird vergleichbar zum Spinnkopf mit einem Magnetmitnehmer auf der Welle gehalten. Durch das integrierte Zählwerk entfällt die Bleistift/Papier-Strichliste. :D

Ein Schenkel der Haspel ist verstellbar ausgeführt, um a) das Garn problemlos entnehmen zu können und b) das gewaschene Garn von der Haspel wickeln zu können. Ein entsprechendes Gestell, um die Haspel auch an einem Tisch in Verbindung mit dem Wollwickler nutzen zu können, muß noch konstruiert und gebaut werden.

Die ersten Bauteile sind fertig...
Bild

Detail: Es wird geklebt, die Lager für den Haspelantrieb.
Bild

Detail: Verstellbarer Schenkel.
Bild

Der Holm für den verstellbaren Schenkel ist mittig mit 4mm angebohrt. Darin wird mit Epoxi ein Gewindebolzen (M4) verklebt. Damit dieser in den Schenkel passt, wird in der Mitte ein Steg von 4mm gelassen. Die Feststellung wird mit einer kleinen Flügelschraube realisiert.

Detail: verstellbarer Holm.
Bild

Alle Teile (bis auf die Antriebswelle) sind fertig.
Bild

...und die Haspel wird natürlich sofort am Rad getestet (ohne elektronisches Zählwerk):
Bild

Den Antriebsriemen für die Haspel müssen wir noch wechseln. Das war jetzt nur zum Test Packetschnur und funktioniert nicht optimal (sie rutscht zu sehr durch).

_________________
Gruß,
DeJe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2010, 18:11 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 30146
Wohnort: Oberbayern
meine Spinnräder: Michi, Lendrum DT complete
schwedisches Spinnrad "Birta",
Meine Handspindeln: Ist Craft, Golding,Spindolyn, Handspinngilde, Steinacher, Kundert, Forrester u.A.
meine Webgeräte: ..
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
klasse was Du immer alles baust,ehrlich

karin

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 04.07.2010, 19:24 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2010, 11:09
Beiträge: 2841
Wohnort: Coesfeld
meine Spinnräder: Schippertje; E-Spinner mit WooLeeWinder Typ Majacraft; Schwedin von ca. 1880; zierliche antike Zwergziege; ein paar Reparaturanwärter
Meine Handspindeln: verschiedene Baumarktspindeln
meine Webgeräte: Eitorfer Webrahmen; antiker 8-schäftiger Webstuhl, 110cm, Kontermarsch, Schnellschuss
Postleitzahl: 48653
Land: Deutschland
Sehr schön.
Zitat:
Das war jetzt nur zum Test Packetschnur und funktioniert nicht optimal (sie rutscht zu sehr durch).
Schnur mit Bienenwachs einreiben hilft hier ein wenig.
Beste Grüße -- Thomas

_________________
Schon gesehen? Handspinnwiki!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 06.08.2010, 19:24 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 20:02
Beiträge: 351
Wohnort: Nähe Erfurt
meine Spinnräder: Selbstbauspinnrad
Postleitzahl: 99334
Land: Deutschland
Und heute mal eine Frage... ;)

Die Schnur ist (leider) nicht das einzige Problem. Heute hatten wir einen intensiven Test mit mehreren vollen Spulen. Positiv dabei, die Spulen sind derzeit groß genug für ~350g gezwirntes Garn. :gut:
Negativ ist die suboptimale Bremse beim Haspeln. Einerseits sollte diese leicht genug laufen um das Garn nicht zu sehr zu spannen, andererseits aber fest genug sein, das die Spule nicht nachläuft. Beim Handspulen ist das kein Thema, da ist man nicht so schnell. Wenn man allerdings mit Antrieb für die Haspel arbeitet, bekommt die Spule "wahnsinnige" Geschwindigkeit. Durch die unterschiedlichen Wicklungen (Radius) kommt es da teilweise zu unangenehmen Überdrehen.

Hat Jemand eine Idee, wie man das lösen könnte?

_________________
Gruß,
DeJe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 06.08.2010, 19:40 
Offline
Lacegarn
Lacegarn

Registriert: 26.01.2010, 21:36
Beiträge: 3818
meine Spinnräder: -
Meine Handspindeln: -
Land: Deutschland
Ich würde die Spüle mit einem Baumwollfaden bremsen...

_________________
____,-,'__`,__`-,_,-,'_`,_`-,_
___,´o´´(____(___________)
__(__,-´____,´o´´(_________)>
_____(___(__,-__________)
______`-',_,--,_(_________)
________||| _|||`-',_,--,_,-'
______________|||_ |||


http://www.ravelry.com/projects/tabatateddy


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 06.08.2010, 22:02 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2010, 07:01
Beiträge: 7717
Wohnort: Südniedersachsen
meine Spinnräder: Minni (Kromski Minstrel)
Julchen (Louet S11 Julia)
Felix (schweizer Reiserad)
Klara (zweifädige Mini-Ziege)
Strimas Empisal 305, 260, 560, alle mit DB, Mittelstricker LK150 und Grobi Brother KH210
Gustavchen, der Sockenschnellstricker
Meine Handspindeln: 2 x Matthes (10g/29g), mehrere Tibetans, Russians v. Cusco (24g/33g/38g/44g), Golding Tsunami 23g
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 31134
Land: Deutschland
Huhu DeJe, wie bremst Du die Spule denn überhaupt? Auf dem Foto konnte ich nichts entdecken ...

Neugiergrüßles
SaLü

_________________
Neuer Blog: SaLueNews.De


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 07.08.2010, 09:02 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 20:02
Beiträge: 351
Wohnort: Nähe Erfurt
meine Spinnräder: Selbstbauspinnrad
Postleitzahl: 99334
Land: Deutschland
Im Moment werden die Spulen durch Verspannung der Kugellager gebremst.
Das funktioniert aber leider nicht feinfühlig genug. Entweder ist es zu fest oder zu locker. Eigentlich müßte sich die Bremse auch während des haspelns verstellen.
Ich werde wohl einmal eine Bremse wie bei den einfädigen Rädern versuchen.

_________________
Gruß,
DeJe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 08.08.2010, 11:56 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2010, 11:09
Beiträge: 2841
Wohnort: Coesfeld
meine Spinnräder: Schippertje; E-Spinner mit WooLeeWinder Typ Majacraft; Schwedin von ca. 1880; zierliche antike Zwergziege; ein paar Reparaturanwärter
Meine Handspindeln: verschiedene Baumarktspindeln
meine Webgeräte: Eitorfer Webrahmen; antiker 8-schäftiger Webstuhl, 110cm, Kontermarsch, Schnellschuss
Postleitzahl: 48653
Land: Deutschland
Hi,

wäre bei einer "runderen" Haspel das Problem geringer, da die Radienunterschiede nicht so groß wären? Also eine mit 6 oder 8 Armen oder so ein Regenschirmdings?

Andere Gedanken:

- Die Haspel langsamer laufen lassen ;)
- gleichmäßige Abwickelgeschwindigkeit auf dem Fadenlaufweg durch einen Motor mit Reibrolle bestimmen (zusammen mit Längenmesser?), der gegen die Spulenbremse abwickelt. Hinter diesem mit nur sachter Haspelkraft aufwickeln, so dass die Unrundheiten der Haspel durch ihre variable Drehzahl aufgefangen werden.

Viel Glück und beste Grüße -- Thomas

_________________
Schon gesehen? Handspinnwiki!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2010, 09:47 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 20:02
Beiträge: 351
Wohnort: Nähe Erfurt
meine Spinnräder: Selbstbauspinnrad
Postleitzahl: 99334
Land: Deutschland
Die Sache ist nicht so einfach zu erklären. Die Haspel selbst ist nicht das Thema. Die Spule bzw. der darauf gezwirnte Faden ist es. Gerade am Ende (so letztes Drittel) wirken sich die unterschiedlichen Durchmesser aus. So das vom Übergang einer "Zwirnaktion" (schmaler Durchmesser) zu der nächsten (größerer Durchmesser) die Spule durchdreht.
Man kann die Bremse aber nicht beliebig fest machen. Zum Einen wird des Garn dann zu fest gewickelt. Zum Anderen kann der Faden beim Haspeln leicht reißen. Ein Teufelskreis. ;)
Ich denke, bei einem WooLee Winder ist das kein Problem...

btw. Einen Zähler haben wir ja schon, wenn auch nur Umdrehungszähler. Aber der funktioniert einwandfrei. :D

_________________
Gruß,
DeJe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 09.08.2010, 10:29 
Offline
Mehrstufenzwirn
Mehrstufenzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 01.03.2010, 11:09
Beiträge: 2841
Wohnort: Coesfeld
meine Spinnräder: Schippertje; E-Spinner mit WooLeeWinder Typ Majacraft; Schwedin von ca. 1880; zierliche antike Zwergziege; ein paar Reparaturanwärter
Meine Handspindeln: verschiedene Baumarktspindeln
meine Webgeräte: Eitorfer Webrahmen; antiker 8-schäftiger Webstuhl, 110cm, Kontermarsch, Schnellschuss
Postleitzahl: 48653
Land: Deutschland
OK, beim halben Durchmesser des Garnpakets auf der Spule hast du ja auch die doppelte Drehzahl. Die einfachste Lösung ist wohl, langsamer zu haspeln. Vgl. auch hier: http://www.crazymonkeycreations.com./Winders/ElectricSkeinWinderInstructions.pdf. Auf S. 7 unten heißt es: "When winding thin yarn which is easily broken, or yarn which tangles easily it is best to use a slower speed."

Beste Grüße -- Thomas

_________________
Schon gesehen? Handspinnwiki!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 23.08.2010, 11:31 
Offline
Rohwolle
Rohwolle

Registriert: 21.08.2010, 11:40
Beiträge: 16
Wohnort: Arnsberg
meine Spinnräder: Eine alte Ziege
Meine Handspindeln: Eigenbauten
Postleitzahl: 59821
Land: Deutschland
Tach zusammen!

Nun will ich auch mal kurz von meinen bescheidenen Basteleien berichten.
Nachdem ich mir die notwendigen Unterlagen besorgt habe habe ich am vergangenen Freitag mal direkt mit dem Nachbau des beschriebenen Rades angefangen.
Fast den kompletten Freitag habe ich damit verbracht, das Speichenrad nachzubauen, aber das kostete einfach zu viel Nerven. Diese Version sieht unbestritten klasse aus, ist aber auch sehr schwierig nachzubauen.
Also, am Samstag Birke Multiplex 21mm besorgt und ein Rad aus einem Stück herausgesägt. Als Zirkel benutzte ich einen Rest Dachlatte (ist halt doch gut, wenn man nicht alles sofort verfeuert :D :D :D ).
Einen dünnen Nagel durchgekloppt, und dazu im Abstand von 27,5 cm ein 7,5 mm großes Loch gebohrt. Da passte dann ein Bleistif durch, ohne zu wackeln. Nagel in den Mittelpunkt der Platte Platte gedrückt, Dachlatte drum herum gedreht - und fertig war der Kreis!
Das Gestell und die Tritte sind schon grob vormontiert, das Rad läuft rund (die Nut habe ich mit der Oberfräse gemacht), und gleich werde ich es in das Gestell einpassen.
Ein Bekannter wird uns die Metallteile für den Antrieb machen.
Vielleicht wird dieses Rad ja noch weiterentwickelt (ggf auch einfacher zu bauen) und es steigt damit zum "Volksspinnrad" auf. Eine Materielliste der Kleinteile werde ich mal zusamenschreiben, wenn ich fertig bin. Übrigens, als Spulenkerne habe ich mal 15mm-Alurohr mitgebracht. Wird wohl auch gehen.

So, nun wird gefuttert, und dann "muss" ich wieder in den Keller.
Schliesslich wartet da nicht nur das Spinnrad, sondern auch eine noch zu bauende Kardiermaschine. Heute ist der Belag gekommen.

Bis denn

Uwe

_________________
Gewitter im Mai - April vorbei !
An manchen Tagen geht alles schief - dafür klappt an anderen gar nichts.
http://www.rehberg-arnsberg.de


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 24.08.2010, 11:54 
Offline
Kammzug
Kammzug
Benutzeravatar

Registriert: 06.09.2009, 20:02
Beiträge: 351
Wohnort: Nähe Erfurt
meine Spinnräder: Selbstbauspinnrad
Postleitzahl: 99334
Land: Deutschland
Fein das du das Rad nachbaust. :gut:
Zum Schwungrad hatte ich ja schon geschrieben das das wirklich sehr kompliziert war. Das Schwungrad aus einem "Klotz" zu schnitzen ist wirklich viel einfacher.
Ich bin echt gespannt...auf Bilder. :D

Vielleicht kannst du einen eigenen Thread aufmachen und den Nachbau dort dokumentieren? Da kannst du dann auch auf Fallstricke und Verbesserungen eingehen. Vielleicht wird es doch ein "Spinnradclub"-Rad? ;)

_________________
Gruß,
DeJe


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 156 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum / Disclaimer

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de