Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2453427

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2453427

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 09:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 09:50 
Offline
Vorgarn
Vorgarn
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2015, 17:22
Beiträge: 415
meine Spinnräder: Henkys
Meine Handspindeln: keine
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 45891
Land: Deutschland
aus dem 3D Drucker meines Mannes:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 10:22 
Offline
Vorgarn
Vorgarn
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 18:42
Beiträge: 412
Wohnort: Dresden
meine Spinnräder: - Ashford Traditional 1-fädig, Einfachtritt, gebraucht gekauft 27.08.15
- Ashford Traditional 2-fädig, Einfachtritt, gebraucht gekauft 4.12.15
- Ashford Joy 1-fädig, Doppeltritt, gebraucht gekauft 3.12.16
Meine Handspindeln: 1 Stück no name
meine Webgeräte: - Trosi Rundwebrahmen
- Beluga Webrahmen 24x40 cm
- Schulwebrahmen Isa
Postleitzahl: 01259
Land: Deutschland
Hallo Lilahula,

sieht ja super aus.
Dein Mann hat sich nicht nur technisch, sondern auch optisch mit den verschiedenen Speichenvarianten sehr viel Mühe gegeben. :gut:

Nun habe ich neugierig wie ich bin noch einige Fragen:
- Werkstoff zum Druck war sicher PLA (oder ABS ++ Nylon ++ PVA )?
- Die Spulen bestehen aus 3 Teilen (Achse und jeweils die Enden)?
- Mit welchem Drucker wurde gearbeitet und wie groß war die Druckzeit für 1 Stück Spule?
- Spulenlager wurden mitgedruckt oder wurden nachträglich durch Normteile eingesetzt?
- Klar dann war da noch die Frage, wie spinnt es sich damit!

Ich hoffe dies war nicht mit einmal zu viel gefragt, aber sicher weißt Du, ich habe mit 3D Druck auch lange Zeit experimentiert, wobei ich aber keinen eigenen Drucker habe.

Mit lieben Grüßen aus Dresden
Technik der Lisel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 11:32 
Offline
Vorgarn
Vorgarn
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2015, 17:22
Beiträge: 415
meine Spinnräder: Henkys
Meine Handspindeln: keine
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 45891
Land: Deutschland
Hallo Lisel,

danke für das Kompliment, ich habe es an meinen Mann weitergeleitet.

Die Antworten auf deine Fragen
- der Werkstoff ist PLA
- genau, die Spulen bestehen aus 3 Teilen
- der Drucker ist ein Raise 3D N1
- die Druckzeit für die Enden beträgt jeweils 3 bis 4 Std, für die Achse ca. 6 Std
- es gibt kein Spulenlager, die Spule läuft auf einer Stahlstange mit einem Durchmesser von 7 mm
- es spinnt sich gut damit. Eine Spule ist auch schon gefüllt
Die blaue war das Erstlingsmodell

Solltest du weitere Fragen haben oder an einem Erfahrungsaustausch interessiert sein, würde mein Mann auch gerne mit dir telefonieren - soll ich dir ausrichten.

Herzliche Grüße
Karola


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 13:36 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1463
Wohnort: SZG
meine Spinnräder: Walther Anna, Humanusrad, ein norwegisches Rad, ein Buch-Charkha
-----------------------------
Mini Minty Drumcarder, "Big Roller" Drumcarder
Blending Board Eigenbau, Tischkamm von Wollwolff
Meine Handspindeln: Bosworth, Golding, IST Craft, Jenkins, Locke, Matthes, Michael Williams, Spanish Peacock, Woodland Woodworking, Eigenbauten
meine Webgeräte: Ashford 60/8 Table Loom, Ashford SampleIt Loom
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Mich würde interessieren ob sich das Ganze rechnet - also was kostet die Kunststoffspule gegenüber einer Holzspule wenn man beides selber macht? Habt ihr das schon ausgerechnet?

Ich finde 3D-Drucker sehr faszinierend (nein, ich fange mir das nicht auch noch an ...) aber das müsste dann ein Gerät sein, das z.B. alte PET-Flaschen recycled.

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 14:31 
Offline
Vorgarn
Vorgarn
Benutzeravatar

Registriert: 09.09.2015, 18:42
Beiträge: 412
Wohnort: Dresden
meine Spinnräder: - Ashford Traditional 1-fädig, Einfachtritt, gebraucht gekauft 27.08.15
- Ashford Traditional 2-fädig, Einfachtritt, gebraucht gekauft 4.12.15
- Ashford Joy 1-fädig, Doppeltritt, gebraucht gekauft 3.12.16
Meine Handspindeln: 1 Stück no name
meine Webgeräte: - Trosi Rundwebrahmen
- Beluga Webrahmen 24x40 cm
- Schulwebrahmen Isa
Postleitzahl: 01259
Land: Deutschland
Lilahula hat geschrieben:
- die Druckzeit für die Enden beträgt jeweils 3 bis 4 Std, für die Achse ca. 6 Std - Die blaue war das Erstlingsmodell

Hallo Lilahula,

da antwortet aber eine schnell und danke für die Antworten.

An dem Erstlingswerk in Blau und die folgende Modelle sieht man, es braucht eine Weile bis zur Optimierung des Druckergebnisses auf dem 3D-Drucker.
Ging mir auch nicht anders und ich hatte damit genau wie Ihr, erst mal sofort ein Modell zum Testen für meine Frau.
Da kann man dann probieren und schon mal sagen wie es im praktischen Betrieb am Spinnrad funzt.

Zum Druck der Achse möchte ich folgendes aus meiner Sicht bemerken.
Dünne und senkrecht stehende Teile wie eine Achse, sind auf einem 3D Drucker schwierig zu drucken.
Manchmal verziehen sie sich dabei.
Auch die Druckzeit mit 6 h im Verhältnis zum Rest der Teile ist ganz erheblich, was viel mit dem kleinen Querschnitt zu tun hat.
Aus diesem Grund habe ich die Achse aus Norm-Alu-Rohr abgelängt (siehe auch mein Beitrag viewtopic.php?f=14&t=27634)
Könntet Ihr ja auch noch machen, indem Ihr Eure Konstruktion anpasst und einen geeigneten Alu-Rohrdurchmesser wählt.

Zu den Kosten des Drucks werdet Ihr sicher alleine was sagen.
In meinem Beitrag gibt es für die Ashford Spule 90 mm bzw. Jumbo dazu auch Kostenzusammenstellung und da war es extrem preiswerter als das Original.

Ich denke wesentlicher ist hier die Erfüllung von Wünschen/Träumen in der Gestaltung.
Sprich was sehr individuelles Schaffen.
Fast so wie die Frage, wer braucht schon Schmetterlinge auf den Spulenscheiben. :O

Grüße aus Dresden
Technik der Lisel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 29.08.2017, 16:02 
Offline
Vorgarn
Vorgarn
Benutzeravatar

Registriert: 04.12.2015, 17:22
Beiträge: 415
meine Spinnräder: Henkys
Meine Handspindeln: keine
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 45891
Land: Deutschland
Hallo Lisel,

danke schön für deine Antwort mit den Tipps und Links, habe ich an meinen Mann weitergegeben.

Hallo Arachnida,

was so eine Spule aus dem 3D Drucker kostet, haben wir noch nicht ausgerechnet. Die Materialkosten betragen ca. 1,50 €. Meinem Mann hat es einfach Spaß gemacht, die Spule am PC zu konstruieren, sie in 3D umzuwandeln und dann zu drucken.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum / Disclaimer

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de