Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2453427

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2453427

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 09:45

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ringelspiel
BeitragVerfasst: 28.08.2015, 16:46 
Offline
Zweifachzwirn
Zweifachzwirn

Registriert: 05.01.2011, 11:49
Beiträge: 895
meine Spinnräder: zweifädige Ziege von Toika, Schippertje Oostvoorne
Meine Handspindeln: Kopfspindeln von: IST, Paulitz , Schacht, Steinacher, Handspindelhaus, Kromski, Matthes, Golding, Heinecker, Williams. Orenburgsp., Phang, Tibetische, Hist. Glassp., hist. rumänische und kroatische Flachssp., Williams Kreuzsp.
meine Webgeräte: schwedischer Bandwebkamm
Postleitzahl: 83395
Land: Deutschland
Ich glaube, du täuscht dich. Bei beiden Varianten (und auch bei Haken) steht der aufzuwickelnde Faden ab dem Umlenkpunkt im rechten Winkel zu Spulenachse. Oder meinst du den Winkel, der beim Austritt aus dem Einzugsloch entsteht? Der dürfte sich schnell auf ein Optimum einstellen und dann dort bleiben.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringelspiel
BeitragVerfasst: 28.08.2015, 16:56 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 30146
Wohnort: Oberbayern
meine Spinnräder: Michi, Lendrum DT complete
schwedisches Spinnrad "Birta",
Meine Handspindeln: Ist Craft, Golding,Spindolyn, Handspinngilde, Steinacher, Kundert, Forrester u.A.
meine Webgeräte: ..
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Meinte schon erste Variante, es macht aber doch nen Unterschied ob ich in verlängerter Linie zur Spulenkernrundung aufwickle oder ob der Faden von ich sag mal oben auftrifft und dann nach rechts oder links abgeleitet wird ....Grübel....
Identisch kann der Winkel eigentlich nicht sein, nach meinem Verständnis denn beim Haken ändert er sich ja , je nach Spulenfüllung ist man da doch recht weit von der gedachten Linie Spulenkernmitte Haken weg...Selbst ganz zu Beginn ist gerade bei dickem Spulenkern der Fadenwinkel nicht direkt auf die Spulenkernmitte sondern deutlich flacher...

Vielleicht täusche ich mich auch...
Gekommen ist mir die Frage beim Spulenbild des Küstenspinners, das finde ich recht unordentlich aufgewickelt

dazu evlt noch ne Frage an die Tester, wo im Kreisrand befindet sich der Faden während des Spinnens, mittig ?

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringelspiel
BeitragVerfasst: 28.08.2015, 17:16 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 30146
Wohnort: Oberbayern
meine Spinnräder: Michi, Lendrum DT complete
schwedisches Spinnrad "Birta",
Meine Handspindeln: Ist Craft, Golding,Spindolyn, Handspinngilde, Steinacher, Kundert, Forrester u.A.
meine Webgeräte: ..
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
hab mal ein Bild gemacht wie stark sich der Winkel bei Hakenführung doch verändert
der vordere Faden zeigt in etwa die Spulenkernmitte das was du mit rechtem Winkel meinst, oder?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringelspiel
BeitragVerfasst: 28.08.2015, 17:24 
Offline
Dochtgarn
Dochtgarn

Registriert: 19.04.2011, 09:48
Beiträge: 646
Wohnort: Vlotho
meine Spinnräder: Perugia, Monza, Streuner, Lucca, Modica, Portici, Ferriere, Schäfchen- Akkurad (eigene)
Meine Handspindeln: Aluspindel, Radspindel, Tanzreif, Kreuzspindel, Beginnerspindel, Medea, Gentilia, Luscina, Lupula, Cocoon, Aurora, Luna, Skelettspindel, Orenburg.... (eigene)
meine Webgeräte: Bogen-Bandwebgerät, Kristallwebrahmen, Hochwebstuhl für Bilderweben (no name)
Postleitzahl: 32602
Land: Deutschland
Hallo Shorty,

der Faden stabilisiert sich beim Spinnen am Kreuzpunkt Ring zu Flügelarm in Drehrichtung, "fixiert" durch den Auflegeverlauf auf die Spule.
Bei leerer Spule direkt nach unten, bei gefüllter Spule- abdriftig aus der Mitte- hin zur Tangente der Spullenfüllung. Ansonsten folgt der Faden dem
vorherigem Hakenverlauf. Der Ringbogen SW ist mit größerem Radius als der 1 mm Draht des Küstenspinners, somit sanftere Umlenkung der Wolle am besagten Punkt. Ein 2. Ring vorn belassen, würde auch den Kontakt am Spulenrand aufheben.

Ring SW ist halt ein einfaches Element, welches quasi Häkchen Schiebehaken usw. ersetzen könnte und rel. leicht umbaufähig wäre.
M.E. dürfte es an (fast) allen Rädchen möglich sein.


LG von Jürgen ^..v


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringelspiel
BeitragVerfasst: 28.08.2015, 17:26 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 30146
Wohnort: Oberbayern
meine Spinnräder: Michi, Lendrum DT complete
schwedisches Spinnrad "Birta",
Meine Handspindeln: Ist Craft, Golding,Spindolyn, Handspinngilde, Steinacher, Kundert, Forrester u.A.
meine Webgeräte: ..
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Danke Jürgen für die Erklärung :-)

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringelspiel
BeitragVerfasst: 28.08.2015, 20:12 
Offline
Zweifachzwirn
Zweifachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2011, 23:42
Beiträge: 826
Wohnort: gengenbach
meine Spinnräder: Kromski Minstrel und Polonaise
Meine Handspindeln: diverse, gekauft und Eingenbau, eine tibetische und eine russische Spindel.
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 77723
Land: Deutschland
shorty hat geschrieben:
Spannend der Bericht...hab mir dazu auch schon einige Gedanken gemacht...
und zwar zu folgenden Punkten..
wie verhält sich der Ring bei hoher Geschwindigkeit, sowohl was den Luftwiderstand betrifft als auch das Verrutschen...
wie reagiert er wenn man den Faden stark zurückhält ?
Fadenumlenkung am Spinnflügelkopf ist evlt auch nicht bei jeder Version optimal..mich stört z.B. beim Art Yarnbild dass es zumindest auf dem Foto so aussieht als wenn der Faden am Spulenrand streifen würde. Oder täuscht das ? Prototyp Spinnkopfrand dito...

zum punkto Sicherheit, nicht nur der Haken tut weh, es ist für die Finger generel nicht fein wenn man in den Flügel greift, der Haken muss da nicht beteiligt sein.
Verringert ist das Verletzungsrisiko schon ohne, aber weg deshalb in meinen Augen absolut nicht

Nicht als negative Kritik zu verstehen, eher als Anregung zu weiteren Verbesserungen


Also, dazu kann ich folgendes sagen:

Je höher die Geschwindigkeit, desto schneller richtet sich der Ring auf (auch an den Stellen, an denen er etwas lockerer sitzt). Verrutschen tut er nicht. Ich habe bisher mit Übersetzungen von 8,5 zu 1 bis 25 zu 1 damit gesponnen, sowohl auf dem Minstrel als auch auf dem Polonaise. Stärkerer Luftwiderstand ist mir nicht aufgefallen. Das Ringchen spinnt auch sehr leise. Ich habe auch den Eindruck, es lässt sich leichter treten, aber das lässt sich halt schlecht objektiv beurteilen.

Einzug:
Wenn man den Faden stark zurückhält und die Bremse auch nicht so soft eingestellt hat, dann kann der Ring schon mal nach vorne kippen, ist mir heute mal passiert, allerdings auch wieder in dem Bereich, in dem der Ring etwas lockerer sitzt. Und bei der langsamsten Übersetzung, die ich bisher getestet habe (8,5/1). Ich denke, da könnte Rolf sicher eine Befestigung basteln, die den Ring aufrecht hält und sich trotzdem schieben lässt. Insgesamt: je schneller, desto stabiler.

Fadenumlenkung:
Als der Flügel ankam, hatte Jürgen die beiden vorderen Häkchen auf jeder Seite als Fadenführung dringelassen. Als ich dann mit meiner ersten Singlelage ans vordere Ende der Spule kam, hätte ich den letzten halben Zentimeter der Spule freilassen müssen, da die Häkchen im Weg waren. Da habe ich die beiden letzten Häkchen kurzerhand herausgedreht, mit der Option, sie etwas weiter vorne wieder einzusetzten. Da ich persönlich aber keinerlei Unterschied beim Weiterspinnen bemerkt habe, habe ich sie erstmal weggelassen. Wenn ich wieder Häkchen einsetze, dann aber sicher größere!
Wenn der Ring ganz hinten ist, dann streift der Faden den Spulenrand, ja. Das hat mich bisher nicht gestört, sonst hätte ich ja die Führungshäkchen wieder eingesetzt (was zugegebenermaßen ein minimaler Aufwand wäre.

Grundsätzlich denke ich, dass der Ring, wenn er an einem großen Flügel angebracht ist, der noch langsamere Übersetzungen hat, mit einer Befestigung, die ihn aufrecht hält, noch ein bisschen optimaler wäre.
Da es jetzt schon wieder dunkel ist, versuche ich morgen mal ein paar Tageslichtbilder.

_________________
LG
aprilhexe

__________
Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringelspiel
BeitragVerfasst: 28.08.2015, 20:21 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 30146
Wohnort: Oberbayern
meine Spinnräder: Michi, Lendrum DT complete
schwedisches Spinnrad "Birta",
Meine Handspindeln: Ist Craft, Golding,Spindolyn, Handspinngilde, Steinacher, Kundert, Forrester u.A.
meine Webgeräte: ..
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
super, Danke für Deine Antwort, hilft schon viel weiter zum Verständnis ♥

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ringelspiel
BeitragVerfasst: 05.09.2015, 09:19 
Offline
Zweifachzwirn
Zweifachzwirn
Benutzeravatar

Registriert: 29.12.2011, 23:42
Beiträge: 826
Wohnort: gengenbach
meine Spinnräder: Kromski Minstrel und Polonaise
Meine Handspindeln: diverse, gekauft und Eingenbau, eine tibetische und eine russische Spindel.
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 77723
Land: Deutschland
Resümee

Mittlerweile habe ich noch mehrere Garne mit dem Ring gesponnen und bin wirklich sehr glücklich damit.
Den Vorteil sehe ich hauptsächlich in diesen Punkten:
1. Er ersetzt einen Schiebehaken hervorragend!
2. Er erweitert die Möglichkeiten, die man mit einem Spinnflügel hat dahingehend, dass man auch wirklich alles, was noch grade so durch die Einzugsöffnung passt, auch problemlos auf die Spule gewickelt bekommt, ohne dass sich was verhakt. Das hat bei den Häkchen nicht so gut funktioniert. Ich denke, dass sich der Umbau bei einem Jumboflyer auch lohnen würde und dort ebenfalls die Möglichkeiten vergrößern würde. Ist doch schon ein schöneres Spinnen, wenn man nicht dauernd stoppen und das Garn Coil für Coil über die Häkchen zubbeln muss.
3. Eine prima Möglichkeit, ArtYarn einfach mal auszuprobieren, ohne sich gleich einen großen Flyer zu kaufen, man bleibt natürlich durch die Größe der vorhandenen Einzugsöffnung beschränkt, kann aber prima testen und mal schauen, ob das für einen Sinn macht. Die Umrüstung des vorhandenen Flyers ist wirklich so einfach wie auch genial.

Die Stabilität des Rings hatten wir ja oben schon, ich denke da wird es sowieso für unterschiedliche Flügelsysteme auch verschiedene Lösungen geben - Das Tüfteln überlasse ich da dem Jürgen...

Ich spinne damit wirklich gern und finde es sehr komfortabel, nicht jedes Mal den Flügel umbauen zu müssen, wenn ich zwischendurch (nach gefühlten Kilometern Dünngesponnenem) mal ein paar Löckchen oder sonstwas zur Abwechslung spinnen möchte.

Danke, dass ich testen durfte :)

_________________
LG
aprilhexe

__________
Der Weg ist das Ziel


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum / Disclaimer

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de