Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2453427

Spinnradclub - Forum

Hier findet Ihr Tipps, Tricks & Anleitungen rund ums Spinnen, Weben und andere Handarbeiten. Viele Bereiche sind auch ohne Registrierung lesbar. Bitte anmelden, wenn Du Dich aktiv an der Gemeinschaft beteiligen willst.



Besucherzähler

2453427

Aktuelle Zeit: 19.11.2017, 09:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 09:42 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 23.01.2007, 18:03
Beiträge: 30146
Wohnort: Oberbayern
meine Spinnräder: Michi, Lendrum DT complete
schwedisches Spinnrad "Birta",
Meine Handspindeln: Ist Craft, Golding,Spindolyn, Handspinngilde, Steinacher, Kundert, Forrester u.A.
meine Webgeräte: ..
Postleitzahl: 82441
Land: Deutschland
Hi Jürgen..

Letzteres.....
das original Lendrum Wooly Modell.. wenn Du Dir das mal anschaust , wirst Du feststellen, dass die Übersetzungen beim Lendrum Flügelgebunden sind, sprich nicht aufschraubbar wie bei den Majacraft Modellen..


Der Wooly Winder im Original ist mal abgesehen von der Aufwickelautomatik teilweise doch recht unterschiedlich konzipiert, was ihn für manche Räder passender macht als für andere...
bei manchen bleibt die bleiben die Übersetzungs-Wirtel aussen vor, beim Lendrum sind sie integriert
Das Lendrum ist ja nun ein Rad mit sehr vielen Übersetzungen..13 um genau zu sein
der Wooly Winder dazu hat aber nur drei mit sehr großen Abständen... das finde ich einschränkend , man nimmt dem Rad da ganz viel an Möglichkeiten

Wenn ich mir nen Wooly zulegen würde dann doch nicht nur für nur eine Sorte Faden; dazu ist er schlicht zu teuer, wenn dann möchte ich danach schon auch wieder alles spinnen können, wie vorher eben auch...sprich man müsste das gänzlich anders lösen....

_________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 11:33 
Offline
Navajozwirn
Navajozwirn
Benutzeravatar

Registriert: 08.01.2012, 09:32
Beiträge: 1463
Wohnort: SZG
meine Spinnräder: Walther Anna, Humanusrad, ein norwegisches Rad, ein Buch-Charkha
-----------------------------
Mini Minty Drumcarder, "Big Roller" Drumcarder
Blending Board Eigenbau, Tischkamm von Wollwolff
Meine Handspindeln: Bosworth, Golding, IST Craft, Jenkins, Locke, Matthes, Michael Williams, Spanish Peacock, Woodland Woodworking, Eigenbauten
meine Webgeräte: Ashford 60/8 Table Loom, Ashford SampleIt Loom
Postleitzahl: 5020
Land: Oesterreich
Ideal wäre ja eine Lösung, bei der man die Spulen nicht extra kaufen muss sondern seinen Flyer und seine Spulen wie gehabt einsetzen kann. Ich bin jetzt keine Technikerin, aber es müsste doch möglich sein, eine Art Mini-Motor an einen Sliding Hook zu montieren, da drei kleine Rädchen dran und das Ganze mit einem Sensor koppeln der merkt, wann der Holm vom Flyer zu Ende ist und dann in die jeweils andere Richtung zurückfährt. Und das Teil fährt dann immer auf dem Holm hin und her. Das größte Problem wäre warscheinlich das Gewicht und wie man die Geschwindigkeit an die Spinngeschwindigkeit koppelt.

_________________
Mein neuer alter Blog: http://halessa.blogspot.com
Die Walther-Warteliste


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 12:50 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2010, 07:01
Beiträge: 7717
Wohnort: Südniedersachsen
meine Spinnräder: Minni (Kromski Minstrel)
Julchen (Louet S11 Julia)
Felix (schweizer Reiserad)
Klara (zweifädige Mini-Ziege)
Strimas Empisal 305, 260, 560, alle mit DB, Mittelstricker LK150 und Grobi Brother KH210
Gustavchen, der Sockenschnellstricker
Meine Handspindeln: 2 x Matthes (10g/29g), mehrere Tibetans, Russians v. Cusco (24g/33g/38g/44g), Golding Tsunami 23g
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 31134
Land: Deutschland
Mein Hausholzwurm hatte vor einiger Zeit auch schon einen Versuch gestartet ... irgendwie liegt das Projekt aber schon eine Weile. Damals hatten wir Bildchen gemacht:

Bild

Bild

Noch die technischen Daten:
Durchmesser 8 mm
Steigung 7 mm
Nutbreite 1,2 mm
Nuttiefe 1 mm

Das Problem bei der Sache ist das Schiffchen:
Eine Form hinbekommen, die sicher ohne hakeln durch die Nute flutscht und beim Wenden nicht hängen bleibt. Unser Schiffchen hatte Länge 4 mm und Breite ca. 1mm ... leider habe ich gerade kein Bild davon ...

Grüßles
SaLü mit Hausholzwurm

_________________
Neuer Blog: SaLueNews.De


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 13:01 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 17.10.2008, 14:51
Beiträge: 6553
Wohnort: Wuppertal
meine Spinnräder: Anna Nr. 44
Traub-Spinnrad
spinnbares Dekorad
Meine Handspindeln: mehrere Eigenbauten
Postleitzahl: 42285
Land: Deutschland
Einen ähnlichen Aufbau hatte ich mir für die Fertigung dieses Gewindes auch vorgestellt.

_________________
Ganz
Liebe
Grüßis die Claudi

Mein Blog: Gewollt Wolliges unser Spinngruppenblog: Die Wollverwandler unter dieser Bezeichnung sind wir auch bei Facebook und Ravelry zu finden.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 15:17 
Offline
Mehrfachzwirn
Mehrfachzwirn

Registriert: 22.04.2009, 15:23
Beiträge: 1841
Wohnort: Caßdorf
meine Spinnräder: Ashford Kiwi,(zeitweise Ashford Elisabeth 30" und Little Gem II)
Meine Handspindeln: Schacht Hi-Lo, 2 selbstgebaute Support-Spindeln, IST 36gr, IST 25gr
meine Webgeräte: Varpapuu 4S 6T, Meta Tischwebstuhl 16S 12T (zeitweise Kromski Harfe)
Postleitzahl: 34576
Land: Deutschland
Muß das mechanisch sein oder darf so was auch elektrisch gehen? Zahnleiste am Flügelarm entlang, in die ein Zahnrad mit einem kleinen Elektromoter greift und dann entweder ein vorprogrammierte Strecke vor und wieder zurück läuft, oder mit einem Sensor das Ende der Strecke erkennt und umkehrt. Wenn schon spinnert dann drahtlos, irgendwie induktionsbefeuert über die Drehung vom Spinnrad oder so.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 23.12.2014, 16:56 
Offline
Dochtgarn
Dochtgarn

Registriert: 19.04.2011, 09:48
Beiträge: 646
Wohnort: Vlotho
meine Spinnräder: Perugia, Monza, Streuner, Lucca, Modica, Portici, Ferriere, Schäfchen- Akkurad (eigene)
Meine Handspindeln: Aluspindel, Radspindel, Tanzreif, Kreuzspindel, Beginnerspindel, Medea, Gentilia, Luscina, Lupula, Cocoon, Aurora, Luna, Skelettspindel, Orenburg.... (eigene)
meine Webgeräte: Bogen-Bandwebgerät, Kristallwebrahmen, Hochwebstuhl für Bilderweben (no name)
Postleitzahl: 32602
Land: Deutschland
Hallo Ihr Lieben!

Mein Entwurf für ein machbares Spulsystem ist rein mechanisch mit leichten normalem Material, Holz, Zwirn, Stifte usw..
Die Details der Drehübergabe (grün) zur Unendlichschleife ( rot) werden wohl noch beim Bauen genug Kopfkratzer freisetzen.
Die Legeschlaufe ist übrigens ein eingeknotetet Angel- T-Wirbel, da sonst die Stelle selbst verdreht.

Und weil Holzrölleken und Zwirn wenig wiegen, müsste das auch mit entsprechendem Trimmgewicht einen Einsatz im Hochgeschwindigkeitsbereich
der vom Original nicht angefahrenen Rest- Übersetzungen ermöglichen ( shorty).

Wie schon gesagt, der Abgriff erfolgt nur von der Relativbewegung zwischen Flügel und Spule.
Nach Weihnachten baue ich mal ein Testgestell und stelle die Mechanik im Aufbau Schritt für Schritt vor.

Bis dahin informiert Euch mein Entwurf hier im Beitrag.
Dateianhang:
automatisches Wickeln.pdf


LG und ein schönes Weihnachtsfest,
Euer Jürgen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 06.01.2015, 13:35 
Offline
Kardenband
Kardenband

Registriert: 12.12.2013, 08:20
Beiträge: 254
Wohnort: Wermelskirchen
meine Spinnräder: für meine Frau habe ich ca. 14 Stück restauriert und/oder gebaut, ich selbst besitze kein
Meine Handspindeln: kein Interesse
meine Webgeräte: Lervad meiner Frau (s.o. Spinnräder)
Postleitzahl: 42929
Land: Deutschland
SaLue hat geschrieben:
...Das Problem bei der Sache ist das Schiffchen:
Eine Form hinbekommen, die sicher ohne hakeln durch die Nute flutscht und beim Wenden nicht hängen bleibt. Unser Schiffchen hatte Länge 4 mm und Breite ca. 1mm ... leider habe ich gerade kein Bild davon ...

Grüßles
SaLü mit Hausholzwurm

Oh ...., Ihr seid wirklich ganz nahe daran. Vielleicht hilft Euch folgende Skizze der Originalmutter (Schiffchen) weiter.
Dateianhang:
WW_Mutter.jpg

Beim Original-WW hat die Spindel einen Durchmesser von 6mm, die Nut des Kreuzgewindes ist 1mm breit und 1mm tief, die Nase des (in der Hülse drehbar gelagerten) Stiftes (d=5mm) ist 5mm breit und ragt etwa 0,8mm tief in die Nut hinein. Der Stift wird in der Hülse durch eine Art Spiralfeder am Herausfallen gehindert.

Gruß, auch an Hausholzwurm
Borek


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 08:00 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2010, 07:01
Beiträge: 7717
Wohnort: Südniedersachsen
meine Spinnräder: Minni (Kromski Minstrel)
Julchen (Louet S11 Julia)
Felix (schweizer Reiserad)
Klara (zweifädige Mini-Ziege)
Strimas Empisal 305, 260, 560, alle mit DB, Mittelstricker LK150 und Grobi Brother KH210
Gustavchen, der Sockenschnellstricker
Meine Handspindeln: 2 x Matthes (10g/29g), mehrere Tibetans, Russians v. Cusco (24g/33g/38g/44g), Golding Tsunami 23g
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 31134
Land: Deutschland
Vielen Dank für Deine Ausführung, Borek ... mein Hausholzwurm hat sich das angesehen ... ein paar für mich unverständliche Dinge vor sich hingemurmelt und meinte dann, er werde da irgendwann nochmal nachbessern. Zur Zeit hat die Werkstatt Winterpause ;)

Grüßles
SaLü

_________________
Neuer Blog: SaLueNews.De


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 12:27 
Offline
Kardenband
Kardenband

Registriert: 12.12.2013, 08:20
Beiträge: 254
Wohnort: Wermelskirchen
meine Spinnräder: für meine Frau habe ich ca. 14 Stück restauriert und/oder gebaut, ich selbst besitze kein
Meine Handspindeln: kein Interesse
meine Webgeräte: Lervad meiner Frau (s.o. Spinnräder)
Postleitzahl: 42929
Land: Deutschland
SaLue hat geschrieben:
Vielen Dank für Deine Ausführung, Borek ... mein Hausholzwurm hat sich das angesehen ... ein paar für mich unverständliche Dinge vor sich hingemurmelt und meinte dann, er werde da irgendwann nochmal nachbessern. Zur Zeit hat die Werkstatt Winterpause ;)

Grüßles
SaLü

Gern geschehen. Falls Ihr der Meinung seid, dass ich noch weiter helfen kann, meldet Euch bitte. Den Kontakt schicke ich Dir parallel in einer PN.

Gruß
Borek


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 08.01.2015, 12:50 
Offline
Designergarn
Designergarn
Benutzeravatar

Registriert: 27.04.2010, 07:01
Beiträge: 7717
Wohnort: Südniedersachsen
meine Spinnräder: Minni (Kromski Minstrel)
Julchen (Louet S11 Julia)
Felix (schweizer Reiserad)
Klara (zweifädige Mini-Ziege)
Strimas Empisal 305, 260, 560, alle mit DB, Mittelstricker LK150 und Grobi Brother KH210
Gustavchen, der Sockenschnellstricker
Meine Handspindeln: 2 x Matthes (10g/29g), mehrere Tibetans, Russians v. Cusco (24g/33g/38g/44g), Golding Tsunami 23g
meine Webgeräte: keine
Postleitzahl: 31134
Land: Deutschland
Danke, Borek ... ist angekommen ... leite ich später an den Hausholzwurm weiter :))

Grüßles
SaLü

_________________
Neuer Blog: SaLueNews.De


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
BeitragVerfasst: 20.01.2015, 16:33 
Offline
Dochtgarn
Dochtgarn

Registriert: 19.04.2011, 09:48
Beiträge: 646
Wohnort: Vlotho
meine Spinnräder: Perugia, Monza, Streuner, Lucca, Modica, Portici, Ferriere, Schäfchen- Akkurad (eigene)
Meine Handspindeln: Aluspindel, Radspindel, Tanzreif, Kreuzspindel, Beginnerspindel, Medea, Gentilia, Luscina, Lupula, Cocoon, Aurora, Luna, Skelettspindel, Orenburg.... (eigene)
meine Webgeräte: Bogen-Bandwebgerät, Kristallwebrahmen, Hochwebstuhl für Bilderweben (no name)
Postleitzahl: 32602
Land: Deutschland
Hallo Ihr Lieben,

zum ob. Thema hier meine Vorstellung. In etwa habt Ihr ja schon meinen Entwurf ( pdf) lesen können.

Anmerkung zum Aufbau:
Ich habe mir erst einmal eine Versuchsanordnung gebaut, wobei ich den Lendrum Spinnkopf als Vorbild genommen habe. Die
Teile der Kurbelei sind aus meinem Teilefundus.
Dateianhang:
woo5.jpg
Dateianhang:
woo8.jpg

Der pdf Entwurf weicht von der hier nun vorgestellten Version ab. Der reine Riemen- Umlenk- Antrieb , sowohl von Spule zum Flügel als auch dem Flügel entlang
scheiterte im Aufbau an der zu hohen Riemenreibung und der zu stark vorschiebenden Bewegung ( es gab ca. 3 Lagen = das gäbe dann eine kreuzende Spulenfüllung).

Letztlich führte diese mit Schneckchen angetriebene Version zum Erfolg.
Dateianhang:
woo2.jpg
Dateianhang:
woo1.jpg


Diese Vorstellung zeigt nur die Möglichkeit mit Bastelspass mit sehr wenig Einsatz in die Erlebniswelt "Automatisches Spulenfüllen" einzutauchen.
Da die Ausführung durchaus gestreckt gebaut werden kann, sind alle Flügelspinnräder zu "bespassen".
Auch soll hier gezeigt werden, dass in der Wunderwelt der Mechanik auch andere Lösungen möglich sind.

A
An Baumaterial benötigte ich:
Flugmodellbau - Birkensperrholz 1,5 bis 2 mm ca 50x 120mm = 0,50 Eu
2 Holzriemenscheiben, D20 = 0,30
2 Messingklötzchen 5x5x8mm, bohren und M3 Gewinde =0,50
1 Welle , Stahl, D2mm = 0,30
1 Distanzbuchse blau =0,03
1 Angelwirbel = 0,50
2 Spax Schrauben 3 x 12mm = 0,36
2 Lagerröhrchen D4 x 0,5mm ( d =3) = 0,40
2 M3 x 20 Zylinderkopfschrauben = 0,20
4 M3 Mutter = 0,10
6 U-Scheiben 3 = 0,06
2 blaue Riemenscheiben (KS) = 0,60
2 grüne Zahnräder 20 = 0,30
2 M3 Senkschraubenx 8mm = 0,20
0,5 lfdm. Rundriemen 2mm = 1,50
2 Kabelbinder, Metallteil für Gegengewicht = 1,00
Summe 6,85 Eu
Dateianhang:
woo3.jpg
Dateianhang:
woo4.jpg

B
An Zeit incl. Entwicklung, Verriss, Bohren, Montieren, Einstellen
nur für den Hin- und Hergehtrakt und die Spule präparieren
benötigte ich 6-8 Std.
Der Nachbau und das Anpassen an die eigenen Flügelmaße müßte eigentlich
schneller gehen.

C.
Es entstand alles auf der Grundüberlegung, zwei Riemen/ Zahnrad Kombinationen auf einem
Sperrholzbrettchen im weitesten Umlaufmaß zwischen den Spuleninnenseiten abzustimmen.
Die Radsätze sind aus Massenteilen, Bastelkram, aber nur aus PP+PU. Beides leider nicht
klebbar, da Olefine. Also, zentrierbund und Zahnrad und Rillscheibe mit einer M3 Schraube
quer"geschossen" als Verbindung. Diese dann mit einer 4,1mm Bohrung auf den MS- Hülschen
gelagert und obenauf mit zarter Brücke abgestützt.
Die Schneckchen haben alle schon eine 2 mm Presspassung und das Holzrad hält bei 1,9 mm
Bohrung superfest.
Dateianhang:
woo6.jpg
Dateianhang:
woo7.jpg

D
Diese Gruppe nun auf den Flügel geschraubt, das untere Brettchen noch etwas unterseitig verstärkt,
damit die M3 Köpfchen nicht aufliegen, fertig steht die Grundeinrichtung.

E
Nun bedarf es nur einwenig Riemenanpassung und dann kann es auch schon losgehen.

Das Schöne zum Schluß: Dein Spinnrad wird durch diese Bebastelung nicht kaputtgebaut, brauchst nur die Hähchen ausdrehen.

Ich hoffe, nun kribbelt es schon wild in Euren Fingern und ich wünsche Euch viel Spass bei der Lösung dieser mechanischen Aufgabe.
Vielleicht sieht man sich mal etwas in diesem Beitrag.

Über ein Teilebeutelchen für diese Bastelei könnte ich aus meinem Fundus beisteuern ( PM Anfragen bitte)

LG und träumt schön von Eurem neuen Winder made by self,

Euer Jürgen ^..^


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  

Impressum / Disclaimer

Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de